Gleichstrombetrieb des Formsignals 4511

  • Hallo Zusammen,


    ich habe seit neuestem ein Formsignal mit zwei Antrieben (4511) das ich mit Gleichstrom betreiben möchte. Leider ist es so, dass das Signal nur mit dem gelben Anschluss (gemeinsame Mitte der Antriebe) am Minuspol zuverlässig funktioniert. Das Schaltmodul liefert aber nur einen gemeinsamen Pluspol (wie z.B. die Lichtsignale auch brauchen). Das hängt damit zusammen, dass das Schaltmodul als Ausgangstreiber einen ULN2803 hat und somit die Ausgänge gegen Masse (= Minuspol) zieht.


    Im Beipackzettel steht, dass früher das schwarze Steuermodul des Signals ausgewechselt werden musste, wenn man das Signal mit negativen Impulsen betreiben wollte.


    Jetzt meine Fragen: Ist es so, dass das beschriebene schwarze Steuermodul sich auswechseln lässt und tatsächlich die Polarität der Schaltimpulse umkehrt? Wenn ja, wo bekommt man das Modul bzw. welche Artikelnummer hat es?


    Viele Grüße




    Steffen Mork

  • Hallo Herr Mork,


    die negative Ansteuerung des Signals ist möglich, wenn in der schwarzen Vorschaltelektronik alle vier Dioden umgedreht werden. Im digitalen Betrieb wäre die Alternative unser Magnetartikeldecoder 5212.
    Wir wünschen frohe Weihnachten!

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Brinken
    Viessmann Modelltechnik GmbH

  • Hallo Herr Brinken,


    ich habe die Dioden umgelötet. Jetzt funktioniert das Signal an meinem Schaltmodul wie gewünscht. Ihren Magnetartikeldecoder 5212 kann ich nicht verwenden, da meine Anlagenschaltung eine komplette Eigenentwicklung auf Basis des CAN-Bus ist. Bei Interesse können Sie sich dazu einen Artikel ansehen: http://www.itemis.de/15639/


    Herzlichen Dank, frohe Festtage und guten Rutsch ins neue Jahr




    Steffen Mork