Bahnsteigleuchte 6464

  • Ich habe das kleine Problem, dass meine Bahnsteigleuchten 6464 nicht mehr funktionieren...
    Habe 3 Stück aktuell auf meinem Bahnsteig stehen und nach und nach gingen sie alle 3 nicht mehr...
    Woran kann das liegen?

  • Hallo Alexander,


    da die Lampen nach und nach ausgingen tippe ich auf Leuchtmittel defekt.
    Ersatlampe 6222.
    Hast du eine zu hohe Spannung angelegt? 14-16 V sollens sein


    Ein Tip bringe in der Signatur doch ein paar Daten über deine Technik.
    Man muss sonst immer rätseln welche Spur, digal, analog usw.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Kann es sein, dass ich 3 von diesen Leuchten kaufe und sie alle 3 defekt sind nach kurzer Zeit? -.-


    Hab eben nochma geschaut. Bei allen 3 Leuchten ist das glas um die Birne schwarz ... -.-
    Ich werde die jetzt an den Viessmann Transformator anschließen und hoffen, dass es da nicht mehr passiert

  • Hallo Slexander,


    tech
    isch gesehen schon. Sieht so aus, dass es mit einer zu starken Stromversorgung zu tun hat.
    Wenn auch nur vielleicht für eine kurze Zeit.
    Meine Lampen leuchten seit üer 3 Jahren.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Das kann gut möglich sein, da ich sie vorher am Fleischmann Trafo 6755 angeschlossen habe.
    Allerdings heißt es da auch, dass er nur maximal 16V leistet...


    Naja seis drum, jetzt hängen sie am Viessmann Trafo.

  • Hallo Alexander,


    die Einschaltspannung kann trotzdem mhöher sein, wenn er nicht gut gereghelt ist.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Betrifft das den Zeitpunkt wenn ich den Strom am Trafo einschalt oder generell wenn ich die Lampen o. ä. einschalte?


    Weil wenn das nur den ersten Moment des Trafos ist, dann könnte man die Leuchten ja per separaten Schalter einschalten

  • Hallo


    hauptsächlich wenn der Trafo eingeschaltet wird.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Hallo,


    also jetzt habe ich auch noch eine Theorie, zu aller erst einmal was hängt denn an deinem Trafo so alles dran? Sind es nur die drei Lämpchen oder mehr?


    Dein Trafo sollte nämlich nur die angegebenen 16V haben wenn dieser auch die passenden Verbraucher hat. Schließ doch mal einfach ein Spannungsmesser an den Trafo und schließe keinen !!! Verbraucher an. Du wirst dann wahrscheinlich eine Spannung messen die jenseits der 20V ist. Diese Verhalten des Trafos ist völlig normal und stellt keine Fehlfunktion da. Es handelt sich hierbei um die so genannte LEERLAUF-Spannung.


    Du möchtest aber an deinen Lampen nicht die 22V sondern ja die 16V also gibt es jetzt mehrere Möglichkeiten.
    1. Trafo mit geringerer Leistung kaufen für drei Leuchten (kleines Steckernetzteil)
    2. Regeltrafo kaufen und Spannung einstellen
    3. Mehr Lampen von Viessmann für dein POWER-Trafo kaufen ;-)
    4. Zusätzlichen Vorwiderstand an die Lampen anlöten und den POWER-Trafo weiter betreiben
    5. Glühlampen austauschen und diese durch 20V oder 24V-Lampen ersetzen.


    Mehr fällt mir zur Zeit nicht ein außer das man die Glühlämpchen nicht mit den Fingern wechseln sollte, da sich auf dem Glaskörper der Lampe ein Fettfilm absetzt dieser erhitzt sich und die Lampe altert dadurch schneller.


    Den größten Strom zieht eine Glühlampe übrigens im Einschaltmoment (ca. das 10fache) der Draht in der Glühlampe ist nämlich ein so genannter Kaltleiter das bedeutet das der Strom am Besten durch den Draht fließt wenn dieser Kalt ist und schlechter fließt wenn er heiß ist dann erhöht sich der Widerstand des Drates und dieser fängt dann an zu glühen. Das ist übrigens auch der Grund weswegen Glühlampen zumeist im Einschaltaugenblick das Zeitliche segnen da ist der Draht noch kalt und hat fast Kurzschluß-Niveau. Also mit dem Ein und Ausschalten des Trafos oder über einen Schalter hat das nichts zu tun.Das ist dem kalten Birnchen nämlich egal ;-)


    So nun aber wirklich Schuß

    Viel Grüße
    Michael H;)bel


    ---
    Commander SV1.400


    Die Einen lieben es DIGITAL zu steuern und ich liebes es Digital zu schreiben "...Modellbahn macht SPASS!"

  • Erstmal vielen Dank, für die Varianten.


    Also. Momentan habe ich an dem Viessmann Trafo nur die 3 Lämpchen angeschlossen, die die 3 vorhergehenden ja das zeitliche gesegnet haben.
    Allerdings kommt an den Trafo wenn ich dann etwas weiter bin die ganzen Innenbeleuchtungen der Häuser usw noch dazu.

  • Hmm also das Problem habe ich jetzt etwas einfacher denke ich gelöst.
    Ich habe die ganzen Lampen am Trafo an die 10V anstatt an die 16V angeschlossen.
    Allerdings leuchten jetzt 3 Lampen ziemlich dunkel und 1 hell (diese war vorher an den 16V angeschlossen).
    Hat das was damit zu tun oder woran könnte das liegen

  • Hallo Alexander,


    kann es sein, dass du die 2 dunklen Lampen in Serie hintereinander angeschlossen hast?
    Oder handelt es sich bei der hellen um eine LED. der unter Umständen die geringere Spannung nichts
    ausmacht, da sie einen niedrigen Spannungsbedarf hat und für höhere eine
    Schutz eingebaut hat und somit bei 10 V genauso hell leuchten kann wie bei 16 V?

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Hi,


    wieder nur eine Mutmaßung von mir, deine Helle Leuchte hat durch die "Überspannung" schon einen weg bekommen und der innere Widerstand des Drahtes hat sich nach unten hin verändert - Hast du ein Multimeter im Haus mit dem du den Widerstand messen kannst? Dann miß mal nach wie viel Ohm die Lampe hat, dazu brauchst du nicht die Birne aus der Lampe bauen es reicht wenn du die Messleitungen an die braune und Gelbe Litze hälst ein evtl. Vorwiderstand in der Leitung stört da nicht wirklich.

    Viel Grüße
    Michael H;)bel


    ---
    Commander SV1.400


    Die Einen lieben es DIGITAL zu steuern und ich liebes es Digital zu schreiben "...Modellbahn macht SPASS!"

  • Also ich habe jeweils 2 Lampen miteinander verbunden und diese dann mit den andren 2 Lampen verbunden.


    Also das mit dem, "Dass sie einen Schlag weg hat" klingt mir am logischsten. Allerdings wäre es schön wenn alle diesen Schlag hätten und auf 10V so leuchten würden... da diese um einiges heller sind...


    Einen Multimeter besitze ich leider nicht.



    Edit: Ich habe es jetzt hinbekommen, dass alle Lampen gleich leuchten.
    Und zwar habe ich die 3 dunkleren Lampen kurzzeitig an die 16V angeschlossen, daraufhin langte ein kurzer "Wackler" an der Lampe und schon wurden sie heller.
    Anschließend habe ich alle Lampen wieder an die 10V angeschlossen.

  • :o :o :o Hi Alex,


    ist zwar etwas ähm sag ich mal unkonventionell aber wenn es funktioniert ;););)

    Viel Grüße
    Michael H;)bel


    ---
    Commander SV1.400


    Die Einen lieben es DIGITAL zu steuern und ich liebes es Digital zu schreiben "...Modellbahn macht SPASS!"

  • Ich habe an meinem dritten Bahnsteig wieder diese Bahnsteiglampen 6464 angeschlossen und wieder sind alle 3 Leuchten nach kurzer Zeit defekt...


    Ich bin momentan wirklich verzweifelt und schon leicht verärgert aber wo schließe ich denn das braune Kabel mit dem Widerstand an?
    Der kommt doch an die Masse und das schwarze Kabel der Glühbirne an die 16V oder?


    So langsam zweifel ich an mir selbst...



    PS: Ist es normal, dass diese Glühbirnen bei 16V so extrem heiß werden, dass man sich die Finger daran verbrennt? O.o

  • Hallo Alexander,


    ich möchte schon sagen, dass da mit deiner Stromversorgung was nicht stimmt.
    Meine Empfehlung ist, dass du dir ein Messgerät für max 20,-- € zulegst.
    Das benötigt man eigentlich immer. Sonst sind wirklich keine aussagefähigen
    Prüfungen vornehmbar.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Also mit meiner Stromversorgung stimmt alles...


    Allerdings musste ich zu meinem Bedauern feststellen, dass ich die Kabel falsch angeschlossen habe...
    Im Eifer des Gefechts hab ich die braunen Kabel an die Masse angeschlossen, da bei Viessmann die Masse braun ist...
    Ist mir allerdings auch eben erst aufgefallen...
    Ich hoffe daher, dass es daran lag.


    Trotzdem danke für die Infos ;)

  • Hallo Alexander,
    da es sich bei der 6464 um eine Laterne handelt, die mit einer Glühlampe bestückt ist, ist es eigentlich völlig egal, welchen Draht du an welchen Anschluß des Trafos befestigst. Es hat sich nur eine gewisse Systematik in den Schaltplänen eingebürgert. Auch ich glaube nach den gelesenen Beiträgen, dass der Trafo eine zu hohe Spannung liefert.


    Prius
    Den Vorwiderstand an der Lampe sollte man bei der Messung eigentlich nicht vernachlässigen, er wird sicher auch im Ohm bzw. Kiloohmbereich liegen und ist ja schließlich in Reihe (Serie) zum Glühfaden der Lampe geschaltet und muß deshalb ja dazugerechnet werden.


    LG Thomas D.

    DR Epoche III mit Tillig Elitegleis (H0)
    Commander 1.361 + Eco4 Booster
    Viessmann Schaltdekoder 5213 i.v.m. Hoffmann-Motorantrieben, Magnetartikeldekoder 5211, Rückmeldedekoder 5233, ROCO Multimaus (V1.02)

  • Also ich habe eben mal gemessen und der Trafo gibt an der einen Seite eine Spannung von 10V aus und an der andren sind es 17V.


    Zum Anschluss der Glühbirne. An dem einen ist doch ein Widerstand befestigt oder liege ich da falsch. Diesen schließe ich doch dann an den "Strom" und das schwarze Kabel an die Masse.
    Der Strom fließt doch zur Masse oder seh ich da was falsch?