Weichenschaltung mit dem Commander - Kurzschlussmeldung -

  • Hallo Hosemeter,
    habe heute in meine Anlage auch einen K83 von Märklin eingebaut, um damit einen Weichenantrieb von Tillig anzutreiben. Bei mir tritt der gleiche Fehler wie bei Dir auf. Der Weichenantrieb wird nicht richtig geschaltet. Dafür schaltet der Commander auf Kurzschluss. Der Fehler scheint also in der Kombination K83 und Commander zu liegen.
    LG Thomas D.

    DR Epoche III mit Tillig Elitegleis (H0)
    Commander 1.361 + Eco4 Booster
    Viessmann Schaltdekoder 5213 i.v.m. Hoffmann-Motorantrieben, Magnetartikeldekoder 5211, Rückmeldedekoder 5233, ROCO Multimaus (V1.02)

  • Hallo,


    ich möchte mal meine Vermutung ebenfalls äußern.
    Ich habe zwar keine Tilligantriebe, aber ein Kurzschlussmeldung währen der Fahrt einer Lok.
    Und zwar immer erst, wenn der commander eine gewisse Zeit 15-20 Min. in Betrieb war, kommt es vor, dass beim Überfahren einer Weiche eine Kurzschlussmeldung kommt.
    Schalte ich einen Teil meiner Anlage ab, oder erst kurze Zeit nach dem Starten des commanders
    ist dies nicht zu beobachten. Vermindert sich eventuell je nach Bertriebzeit die Leistung des commanders?
    Ich warte mal auf den Booster und prüfe dann, ob nach einer Leistungsaufteilung das immer noch so ist.


    Vielleicht zieht der Tilligantrieb mit k83 wirklich viel Strom.
    Ich denke, dass meine Anlage mit vielen Loks und beleuteten Waggons ebenfalls die Nennleistung des commanders
    grob überschlagen überschreitet, da ja beim Abschalten einer Teilanlage keine Probleme mehr sind.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

    Edited once, last by driethenauer ().

  • Bei meiner IB funktioniert der Weichenantrieb in Verbindung mit K83 doch auch. Die IB hat genau wie der Commander 3A Ausgangsstrom.
    LG Thomas D.

    DR Epoche III mit Tillig Elitegleis (H0)
    Commander 1.361 + Eco4 Booster
    Viessmann Schaltdekoder 5213 i.v.m. Hoffmann-Motorantrieben, Magnetartikeldekoder 5211, Rückmeldedekoder 5233, ROCO Multimaus (V1.02)

  • Die Strombelastung am internen Commander Booster verringert sich durch die Betriebszeit nicht.
    Im neuen Update ( siehe Informationen zum neuen Update ) wird diese Belastung im Display angezeigt.
    Das Überfahren einer Weiche ist abhängig von der Lok immer ein Problempunkt. wenn so was passiert, das immer mal mit einer anderen Lok versuchen oder die verwendete Lok mal umdrehen dass die andere polarität am Lokchassis anliegt.
    Bei Dreileitersystemen kann auch ein schlecht positionierter Schleifer diesen Kurzschluß verursachen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier