Weichenschaltung mit dem Commander - Kurzschlussmeldung -

  • Ein Hallo an alle in diesem Forum und gleich ein paar Fragen zum Einstieg.
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.


    So, dann fangen wir mal ganz vorne an:
    Wir ( mein Vater und ich ) haben unsere Märklin Modellbahn nun von dem älteren Deltabetrieb auf eine richtige digitale Anlage umgestellt und sind da noch in den Anfängen.
    Zunächst haben wir 2 Loks aus den Delta Startpackungen von Märlin auf der Anlage laufen und eine digitale Lok von Roco.
    Hinzu kommt eine 3085 mit einem Märklin Dekoder, der vor ca. 2 Jahren selbst eingebaut wurde.
    Als letztes haben wir einen Schienebus mit einem Uhlenbrock Decoder versehen.
    [b]ALLE LOK`S LIEFEN IN DER DELTA METHODE EINWANDFREI.


    Das ganze Jahr über wurde ein Gleisplan ausgearbeitet, der jetzt auch so umgestzt wurde.
    Noch sind keine Fahrstraßen oder Signale und dergleichen angebracht, so das die Loks aber alle gleichzeitig manuell fahren können. ( 4 Stk im Deltabetrieb )


    Die ganze Anlage ist ca. 2,5m x 2m groß mit ca. 16 Weichen, die gesteuert werden sollten.


    Nun sollte das ganze mit dem Viessmann Commander automatisiert werden.
    Die Loks wurden auch erkannt und fahren wie gehabt auf der Anlage.


    Der nächste Schritt war dann die Weichenschaltung.
    Da haben wir uns für die Märklin Decoder K83 entschieden.
    Zur weiteren Rückmeldung sollen S88 eingesetzt werden.


    Na als Neuling war das schon mal eine Herausforderung, da wir mit so etwas noch nie zu tun hatten.
    Nach einiger Einarbeitungszeit haben wir dann den Weichen aber dann die richtigen Adressen zugeteilt, die sich auch über den bereits angeleten Gleisplan im Commander schalten lassen bzw. sollten.


    HIER NUN DAS PROBLEM:


    Bei einer Weichenschaltung im Handbetrieb ( was anderes ist ja noch nicht verfügbar ) kommt eine Kurzschlussmeldung ( Commander geht auf Rot )
    Dies wieder quittiert und eine weitere Schaltung der gleichen Weiche und es funktioniert.
    Man kann die Weiche dann mehrere Male schalten und alles funktioniert. Das kommt irgendwann wieder die Kurzschlussmeldung
    Es ist egal welche Weiche man betätigt ( Es sind bisher 7 Stk mit 2 K83 angeschlosen ) ob C-Gleis oder M-Gleis ( im Schattenbahnhof ). Der Commander möchte dies nicht und geht auf Rot.
    Frustriert wird das Gerät dann abgeschaltet, die Bedienungsanleitung zu Rate gezogen, nichts gefunden, alles korrekt angeschlossen und wieder eingeschaltet: Siehe da, nix gemacht und es funktioniert wieder mal einige Zeit.
    So ist es schwer irgend etwas einzugrenzen was man falsch gemacht haben könnte.
    Es ist auch so, das alle Loks auf dem Gleis stehen ( nicht fahren ) und man einwandfrei die Weichen schlten kann. Stzt man dann einen Zug in Bewegung und schaltet dann, geht der Commander sofort wieder auf Rot.
    Im Stand geht es dann wieder. Die Beleuchtung der Züge flattern dann aber bei jeder betätigten Weichenschaltung.


    Weiß jemand von euch woran das liegen könnte ?


    Wir sind jetzt völlig ratlos und wissen nach meheren Versuchen keinen Rat mehr .


    Erst haben wir die M-Gleise vermutet. Diese Weichen dann aus dem Decoder entfernt. Dann ging es auch wieder einige Male gut und dann gabs doch wieder die Fehlermeldung.


    Wie gesagt, wir sind für jeden Rat dankbar............


    Grüße


    Hosemeter

    Märklin H0 mit C-Gleis im sichtbaren Bereich - M-Gleis im nicht sichtbaren Schattenbahnhof
    Steuerung über Commander - Weichenschaltung Märklin K83 Motorola Betrieb
    Geamter Zugbetrieb nach Umstellung von Delta - Max. 5 Loks in Motorola und DCC

  • Hallo Hosemeter


    Ihr schreibt das M-Gleis im Schattenbahnhof verlegt ist. Eventuell ist dort der Störenfried. Am einfachsten wäre es den Schattenbahnhof von der Stromversorgung abzutrennen und dann nochmal zu probieren Wenn dort der Fehler nicht auftritt den Schattenbahnhof durch testen. Manchmal haben Schaltgleise oder Weichen des M-Gleis so Ihre Macken. Versuch macht Klug.

    digitalo (Stephan) Enjoy the day ;-)


    Commander 1.402/ AC, DCC only, K-Gleis
    Programmer von: ESU, UB, D&H und Zimo
    Decoder von: ESU, Zimo, LDT, Uhlenbrock, D&H
    Loks & Wagen: Märklin/Primex, Brawa, RoFl, Piko, Liliput & Rivarossi

  • Hallo Stephan,


    das werden wir gleich mal testen.
    Ich werde einfach die Gleise ab dem Übergangsgleis M auf C abtrennen und den Schattenbahnhof brach liegen lassen.


    Ich bin sehr gespannt !!!!


    :?::?::?:

    Märklin H0 mit C-Gleis im sichtbaren Bereich - M-Gleis im nicht sichtbaren Schattenbahnhof
    Steuerung über Commander - Weichenschaltung Märklin K83 Motorola Betrieb
    Geamter Zugbetrieb nach Umstellung von Delta - Max. 5 Loks in Motorola und DCC

  • So, da bin ich wieder - leider ohne erfolgreiche Lösung


    Wir haben den Schattenbahnhof komplett vom restlichen Gleis abgetrennt.
    Alles wie gehabt: Erst glaubt man die Lösung gefunden zu haben, da man die Weichen etliche Male schalten kann und dann die Enttäuschung - Kurzschlussmeldung !!!!


    Wir haben dann nur die M-Weichen an den Decoder angeklemmt und diese einzeln ohne weitere Verbindung zum Gleismaterial geschaltet. Die ging auch etliche Male bis zum Kurzschluss.
    Wir wollten damit ausschließen, das wir ein kaputtes M-Gleis im Schattenbahnhof verlegt haben.
    Aber unter diesen Umständen ist ein Ausschlussverfahren unmöglich.


    Als letztes haben wir noch einen Decoder K83 getauscht, da wir der Meinung waren, das zu lange Strom an der Weiche anliegt, da die Spule mächtig heiß wurde und diese gar nicht mehr anfassen kann.
    Wenn man teils versucht, die Weiche manuell zurückzuschalten merkt man auch das die Spule noch zieht und sich gar nicht verstellen lässt.
    Die Schaltzeit am Commander ist auf 0,2 Sek. eingestellt. Da dürfte dann doch der Strom auch nicht länger anliegen oder ?
    Wie gesagt, die Weichen sind von der restlichen Anlage getrennt und nur seperat angeschlossen.


    Immer wieder kommt diese Kurzschlussmeldung !!!!



    :?::?::?: Wer kann uns helfen ? :?::?::?:



    Danke im Vorraus


    Hosemeter

    Märklin H0 mit C-Gleis im sichtbaren Bereich - M-Gleis im nicht sichtbaren Schattenbahnhof
    Steuerung über Commander - Weichenschaltung Märklin K83 Motorola Betrieb
    Geamter Zugbetrieb nach Umstellung von Delta - Max. 5 Loks in Motorola und DCC

  • Also ich würde das mal Messtechnisch angehen. Gibte es ein Ohmmeter bei Ihnen ?.
    Wenn nein so was braucht man immer mal wieder und ist günstig im Bastlerladen oder Baumarkt zu beschaffen.
    Messen Sie mal Ihre Anlage ohne Weichen durch, eventuell gibt es ja wo anders eine Kriechstrecke die unnütz Strom verbraucht.
    Der Commander geht in der höchsten Einstellung erst mit 3,2 A auf Kurzschluß, da müßte sich eigentlich etwas auf Ihrer Anlage befinden was den Strom aufzehrt. Die Weichen sind bei Ihnen leider voll am Digitalstrom angeschlossen da der Märklin K83 ja leider keine externe Stromversorgung ermöglicht. Da währe einer unserer Decoder die bessere Wahl gewesen, hier wird die Weiche mit einem einfachen Lichttrafo geschalten. Die Zentrale liefert nur das Digitalsignal zum Schalten.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Hallo Hosemter,


    ich kenne mich bei Märklin überhaupt nicht aus.
    Ich kann daher nur Ideen liefern.


    Oberfächlich betrachtet sieht das für mich so aus, als ob zuviel
    Strom verbrauch wird. Könnte es sein, dass eine Lok eine sehr große
    Leistung benötig und dadurch der commander ohne weiteren Booster
    überfordert ist?
    Eine Kehrschleife oder etwas in der Richtung wo sich die Polarität ändern könnte, ist nicht dabei?
    Wenn keine Lok auf den Gleisen ist, entsteht der Kurzschluss troztdem?
    Es liegt auch kein kleines feines Drähtche zwischen den Schienen oder in den Weichen,
    auch nicht unten? Vielleicht mit einem Pinsel die Schienen dürchfegen.
    Bei mir hat auch mal eine Lok einen Kurzschluss ausgelöst.
    (Habe aber keine Begründung nach der Reparatur erhalten)
    Können die Weichen von den Schienen getrennt werden, und einzeln wieder eingebaut weden?
    Vielleicht hat eine in sich einen Kurzschluss.
    Ich würde die Decoder und die Weichen nochmal einzel einbauen und jedesmal testen.
    Vielleicht schon beim Ausbauen testen, bei etwas Glück meldet sich der Fehler schon da.


    Sieht nach viel Arbeit aus, aber ich denke um das Problem zu finden wird man daran nicht
    vorbeikommen.
    Aber wie gesagt ich habe ein anderes Schienensystem und in meinen Überlegungn sind vielleicht
    Denkfehler die gar nicht zutreffen. Also das weitere Vorgehen nochmal selbst überdenken.
    Vieles wurde auch bereits gesagt. Habe ich gerade noch nachgelesen, ich habe vor dem Beitrag von Herrn
    Meier mit Schreiben begonnen. Aber meine Überlegungen gehen in dieselbe Richtung.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Guten Morgen,


    hier die Ergebnisse der weiterführenden Tests mit weiterhin negativen Ergebnis.


    Die Weichen wurden ausgebaut und nur 1 Weiche einzeln und alleinstehend über den K83 mit dem Commander verbunden.
    Gleiches Testergebnis wie zuvor.
    Etliche Male war das Schalten der Weichen überhaupt kein Problem.
    Dann irgendwann kam irgendwann wieder Kurzschlussmeldung.


    Also eine andere Weiche angeklemmt mit der Hoffnung das es wieder funktioniert.
    Aber siehe da - überhaupt kein schalten möglich - Bei jedem Schaltversuch - Kurzschlussmeldung -


    Also Commander wieder frustriert ausgeschaltet und erst mal was anderes gemacht.


    Ca. 1,5 Stunden später der nächste Versuch:


    Commander eingeschaltet - und siehe da - Weichenschaltung kein Problem - die Weiche lässt sich 100%ig schalten.
    Die andere Weiche wieder dran und auch diese lässt sich einwandfrei schalten.


    Nach ca. 10 Min ging es dann wieder los - zunächst nur hin und wieder die Kurzschlussmeldung - bis hin zur Kurzschlussmeldung bei jeder Weichenschaltung.
    Und es ist ja nur diese 1 Weiche an dem Commander dran. Keine Verbinung zur restlichen Anlage


    Wir wissen uns keinen Rat mehr und so weit ich das sehe findet man solch ein Anliegen auch nirgend sonst im WWW.


    Frage an Herr Meier:


    Kann es sein, das der Commander bei "Betriebstemperatur " nicht mehr richtig funktioniert oder sonst einen Defekt hat ?
    Sind bei Ihnen solche Fehler bekannt ?


    Grüße
    Hosemeter

    Märklin H0 mit C-Gleis im sichtbaren Bereich - M-Gleis im nicht sichtbaren Schattenbahnhof
    Steuerung über Commander - Weichenschaltung Märklin K83 Motorola Betrieb
    Geamter Zugbetrieb nach Umstellung von Delta - Max. 5 Loks in Motorola und DCC

  • wie Sie schon richtig festgestellt haben gab es diesen Fehler noch nie. Was nicht bedeutet dass das nicht möglich ist.
    Bevor wir aber über eine Überprüfung des Commanders nachdenken bitte ich Sie um weitere Auskünfte.
    Wenn die Weichen nicht über die K83 am Commander hängen, läuft dann alles auf der Anlage korrekt ohne Störung ?
    Wenn ich Ihre Angaben richtig lese tritt das Problem auf sobald Sie einen K83 mit irgend einer Weiche am Commander bzw. am Gleis anschließen ?
    Haben Sie auch andere Decoder zB. in den C Gleis Weichen ?
    Besteht die Möglichkeit mal einen Decoder eines anderen Herstellers, am besten mit Fremdeinspeisung, anzuschließen ?
    Vieleicht leiht Ihnen ja mal Ihr Händler einen unserer 5211 für den Versuch.
    Haben Sie mal eine Widerstandsmessung Ihrer Gleisanlage gemacht wie schon mal vorgeschlagen?, irgend wo hin müssen die 3,2 A ja gehen.
    Sie hatten ja auch mal geschrieben dass eine Weiche sehr heiß wurde, sind die K83 in Ordnung ?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Hallo Herr Meier,


    das Problem tritt bei jeder Weiche auf.
    Die M-Gleis Weiche wurde durch eine C-Gleis Weiche ersetzt und ein anderer K83 wurde auch schon eingesetzt.


    Bin gerade dabei eine Datensicherung auszuführen.
    Ich habe heute morgen den Commander eingeschaltet und alles funktionierte einwandfrei.
    Wenn ich irgendwo was falsch gemacht hätte, dann würde der Fehler wohl ständig auftauchen.
    Ih habe das Gerät nur angemacht und die 1 angeschlossene Weiche mehrmals hin und hergeschaltet.
    Die ging wieder ca. 10 min gut bis die Meldung wieder kam.


    Ich Habe momentan keine Verbinung zur restlichen Anlage, so das ich einen Stromfresser eigentlich ausschließen kann.

    Märklin H0 mit C-Gleis im sichtbaren Bereich - M-Gleis im nicht sichtbaren Schattenbahnhof
    Steuerung über Commander - Weichenschaltung Märklin K83 Motorola Betrieb
    Geamter Zugbetrieb nach Umstellung von Delta - Max. 5 Loks in Motorola und DCC

  • es ist klar dass das Problem nur mit den Weichen auftritt.
    Bitte prüfen Sie trotzdem mal den Commander im normalen Anlagenbetrieb mit den Loks aber ohne Weichen.
    Ob dann alles in Ordnung ist, das ist die Frage. Wenn im Fahrbetrieb mit 3-4 Loks alles in Ordnung ist, müssen wir weiter bei den Weichen suchen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • So, da bin ich wieder.


    die Datensicherung wurde erfolgreich abgeschlossen.


    Die Fahrt bei Handbetrieb mit mehreren Zügen ( 3 Stk ) ist problemlos möglich.
    Man kann die Loks problemlos regeln.

    Märklin H0 mit C-Gleis im sichtbaren Bereich - M-Gleis im nicht sichtbaren Schattenbahnhof
    Steuerung über Commander - Weichenschaltung Märklin K83 Motorola Betrieb
    Geamter Zugbetrieb nach Umstellung von Delta - Max. 5 Loks in Motorola und DCC

  • OK dann können wir ein Problem am Commander so ziemlich ausschließen.
    Es bleibt Ihnen nicht erspart die Weichen und Decoder zu überprüfen irgend was hat da ne Schwachstelle die mal einen Kurzschluss erzeugt und mal nicht. Sie müssen versuchen den Fehler systematisch einzukreisen. Probieren Sie mal was geht und was nicht.
    ich empfehle Ihnen einen Weichendecoder zu verwenden der die Weichen mit separat eingespeister Wechselspannung schaltet. Dann kommt von der Zentrale nur die Datenübertragung. versuchen Sie es mal mit dem 5211 oder 5212.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Hallo,
    hast Du mal bei der einzustellenden Gleisspannung nachgeschaut, ob sie hoch genug ist. Ich hatte bei einer niedrigen
    Gleisspannung auch schon mal das Problem, dass selbst bei einer einfachen Weichenschaltung ein Kurzschluss ausgelöst wurde. Nicht das durch eine zu geringe Gleisspannung der Commander zu heiß wird (steht ja auch als Warnhinweis beim Einstellen einer geringen Gleisspannung im Display) und der Commander deshalb erst nach einiger Zeit diesen Fehler aufweist.
    LG Thomas D.

    DR Epoche III mit Tillig Elitegleis (H0)
    Commander 1.361 + Eco4 Booster
    Viessmann Schaltdekoder 5213 i.v.m. Hoffmann-Motorantrieben, Magnetartikeldekoder 5211, Rückmeldedekoder 5233, ROCO Multimaus (V1.02)

  • Ja, die Gleisspannung ist auf der höchsten Stufe .
    Daran kann es also auch nicht liegen.


    Wir hanen nochmal hin und herprobiert, die Weiche getauscht, den Decoder getauscht, die Adresse gewechselt, ja sogar eine neue Verdrahtung zum Decoder hergestellt.


    Nichts half und das Problem besteht weiterhin.
    Wie wird denn eine Anlage Ohmtechnisch überprüft und welche Werte sollten dort erscheinen.
    Wie hoch ist der Widerstand pro Gleisstück ? ( Wenn man das so Messen kann )

    Märklin H0 mit C-Gleis im sichtbaren Bereich - M-Gleis im nicht sichtbaren Schattenbahnhof
    Steuerung über Commander - Weichenschaltung Märklin K83 Motorola Betrieb
    Geamter Zugbetrieb nach Umstellung von Delta - Max. 5 Loks in Motorola und DCC

  • also, eine Schienenanlage ohne Loks und Wagen darauf, keine Weichen und Weichenlaternenbeleuchtung, stellen einen offenen Stromkreis dar.
    Dieser sollte dann einen unendlich hohen Widerstandswert am Messgerät zeigen wenn ein Draht am Mittelleiter und einer an den Scheinen angeschlossen ist.
    Werden dann Verbraucher, wie Loks die auf dem Gleis stehen, und Weichen mit Licht, hinzugefügt sind das dann Werte von unter 100 Ohm. Bei Weichen ist der Widerstandswert natürlich nur im Schaltvorgang messbar. Diese mal vor dem Einbau an das Messgerät anschließen und manuell betätigen. Eventuell ist der Kurzschluss nur an einer bestimmten Stelle vorhanden. das würde auch für das mal funktioniert es mal nicht sprechen.
    Bitte mal beschreiben wie der Decoder am Commander angeschlossen ist. Tauscht auch mal den Anschluß vom Commander zum Decoder.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Guten Tag !!


    Auf in einen neuen Tag mit den alten Problemen ;);)


    Also, die Verdrahtung zum Decoder wurde bereits erneuert.
    Die Stromzufuhr zum Decoder ist mit am Ausgang für das Anschlussgleis angeklemmt.
    Aus der grünen Buchse gehen somit 4 Kabel raus.
    2 zum Decoder und 2 zum Anschlussgleis.


    @ Herr Meier:
    Sind sie heute Abend bei der Commander Hotline erreichbar oder können wir sonst mal einen telefonischen Termin ausmachen, da ich mir hier sonst die Finger Wund schreibe.

    Märklin H0 mit C-Gleis im sichtbaren Bereich - M-Gleis im nicht sichtbaren Schattenbahnhof
    Steuerung über Commander - Weichenschaltung Märklin K83 Motorola Betrieb
    Geamter Zugbetrieb nach Umstellung von Delta - Max. 5 Loks in Motorola und DCC

  • Hallo


    Kann es denn sein das in dem M-Gleis Entstörkondensatoren verbaut sind? Wenn ja bitte ausbauen sie werden nicht mehr gebraucht im Digitalbetrieb. Das fiel mir eben so ein und es könnte eine mögliche Fehlerquelle sein.

    digitalo (Stephan) Enjoy the day ;-)


    Commander 1.402/ AC, DCC only, K-Gleis
    Programmer von: ESU, UB, D&H und Zimo
    Decoder von: ESU, Zimo, LDT, Uhlenbrock, D&H
    Loks & Wagen: Märklin/Primex, Brawa, RoFl, Piko, Liliput & Rivarossi

  • Momentan sind keine M-Gleis Weichen angeschlossen.
    Wir haben oben aus der Anlage mal 2 Weichen zum Test ausgebaut und mit einem geraden Gleis verbunden.
    Somit kann mann das Problem M-Gleis glaub ich ausschließen

    Märklin H0 mit C-Gleis im sichtbaren Bereich - M-Gleis im nicht sichtbaren Schattenbahnhof
    Steuerung über Commander - Weichenschaltung Märklin K83 Motorola Betrieb
    Geamter Zugbetrieb nach Umstellung von Delta - Max. 5 Loks in Motorola und DCC

  • wir können diesen Fehler leider nicht reproduzieren.
    Würden Sie uns bitte diesen Decoder K83 und die betroffene Weiche zur Überprüfung zuschicken.
    Bitte an unsere übliche Adresse in Hatzfeld am Bahnhof 1.
    Vielen Dank.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Nach tagelanger Abwesenheit, einigen Telefonaten mit der Commander Hotline und einigen Tests mehr auf unserer Anlage haben wir den Märklin K83 gegen einen Viessmann 5211 mit externer Stromeinspeisung ausgetauscht.


    Siehe da: Die Weichen schalten einwandfrei.


    Man kann wohl davon ausgehen, das der digitale Strom nicht ausreicht, die Anlage zu betreiben.
    Mit dem K83 blinkte auch immer die Beleuchtung der Züge bzw dem 1 Testzug der sich auf der Anlage befand.
    Diese Sachen gehören nun der Vergangenheit an, da alles schön schaltet.


    Nun kann man schön weiterbauen und die Signale dazuschalten. ( Dies wird auch erst mal mit derm K83 probiert, da sie jetzt nun vorhanden sind )
    Die weiteren Weichen werden dann mit weiteren 5211 verbunden da sie wohl die bessere Alternative zu dem K83 sind.


    1 Manko bleibt allerdings noch und wird von der Fa. Viessmann mal untersucht.


    Wir schicken unseren K83 mal zur Fa. Viessmann, da der Fehler zum Schluss auf eine bestimmte Adresse eingekreist werden konnte und von der Fa. Viessmann nicht nachproduziert werden konnte.


    Hauptsache ist: Es funktioniert jetzt mal wie es sein soll.


    Ich werde das Ergebnis der Fa. Viessmann dann auch wieder hier posten.
    Bis dahin kann natürlich einige Zeit ins Land gehen.


    Vielen Dank aber für eure Tipps und die freundliche Hilfe zu unserem Problem an alle Helfer hier und an der Hotline von Viessmann.


    Gruß
    Hosemeter

    Märklin H0 mit C-Gleis im sichtbaren Bereich - M-Gleis im nicht sichtbaren Schattenbahnhof
    Steuerung über Commander - Weichenschaltung Märklin K83 Motorola Betrieb
    Geamter Zugbetrieb nach Umstellung von Delta - Max. 5 Loks in Motorola und DCC