fahrstrasse, lok fährt nicht los

  • Hi Dieter,
    ja schau ich natürlich drauf, aber dies sollte nicht das Problem sein weil die Fahrstrasse ja gestellt wird (mit Ausnahme des Lokfahrbefehls). Nochmal zur Info, die Fahrstrasse wird ja häufig ohne Problem durchfahren und auf einmal ist Schluss.


    ich bin a bisserl weiter mit meinen Versuchen: das Problem tritt ja hauptsächlich bei 2 Fahrstrassen auf, einfache Blockstrecken. An einer Stelle konnte ich einfach diese Blockstrecke rausnehmen und die Vorgänger- und Folgefahrstrasse entsprechend anpassen. Benutze nun diese Fahrstrassennummer nicht mehr!!!!
    Dort ist bisher kein Problem mehr aufgetreten.
    Bei der zweiten Problemfahrstrasse habe ich es ähnlich probiert, aber nach etwa 10 positiven Durchläufen ist die Fahrstrasse gestellt worden, aber der Fahrbefehl wieder ausgeblieben.


    ich schau heut Abend a bisserl weiter, ich hoffe Hr. Meier hat noch ne Idee und meldet sich mal wieder.


    Gruss und danke sigi

  • Hallo Hr.Meier, liebe C-Kollegen,
    nach langer Problemsuche hoffe ich, dass mein "Lok fährt nicht los-Problem" gelöst bzw. umgangen ist. Das Problem trat meistens an 2 Fahrstrassen auf (sporadisch), dies waren die Fahrstrassen 29 und 36. Ich habe diese Fahrstrassen versuchsweise mit neuen Fahrstrassennummern versehen und inzwischen zwei Stunden Betrieb ohne dieses Problem überstanden. Ich habe diesen "unlogischen" Versuch deswegen gestartet, weil ich mich erinnerte, dass ich vor Jahren schon mal ein ähnliches Problem hatte, auch damals hatte eine Fahrstrasse nicht immer die eingetragenen Befehle ausgeführt. Bis heute benutze ich diese Fahrstrassennummer nicht mehr.
    Hr.Meier, vielleicht können Ihre SW-Entwickler ein Bild entwickeln wie so etwas möglich sein kann. Natürlich sind die 2 Stunden positiver Test zu wenig, werde da weitermachen um abzuklären ob das Problem wirklich gelöst.


    Hr.Meier bitte nochmal: das Rückwärtsfahren nach Reset ist nicht gelöst (bei MOT alt)!!!


    Zwei weitere Topics aus dem Testbetrieb der letzten Tage:


    - wie schon berichtet stimmt die Direktanzeige und die ZNR-Ausleuchtung nicht immer überein, in diesem Fall ist die Direktanzeige für einen Rückmelder gesetzt, die ZNR-Ausleuchtung aber nicht rot. Wenn ich trotzdem die daraufstehende Lok anmelde wird die Ausleuchtung sofort rot. Ich habe nicht so darauf geachtet wie man in diese Situation kommt, aber ich meine es war teilweise nach Reset oder sonstigen Fahrstrassenproblemen.


    - bei Problemen auf der Anlage benutze ich ab und zu den Nothalt (Reset), stelle dann die Vollautomatik zurück und resete danach die Fahrstrassen. Leider stoppen dann nicht immer alle Loks wenn ich danach den Nothalt wieder aufhebe.


    Gruss sigi

  • Eigentlich gibt es so etwas nicht. Sind das originale Mot. Decoder von Märklin ?
    Die alten Decoder haben halt keinen Richtungsbezug. V und R gibt es da nicht nur Umschalten.
    Es kann sein dass der Decoder sowas macht wenn er stromlos geschalten wird oder irgend einen Befehl falsch umsetzt. Also Reset gleich Fahrtrichtungsumkehr oder so.
    Es ist manchmal ärgerlich und wir verstehen das auch aus Ihrer Sicht, aber lange an einem Decoder herumzumachen, an Decodern die eh schon über 15 Jahre alt sind , keine Lastregelung haben usw. bringt nicht viel.
    Was ich dann vorschlage ist den Decoder zu erneuern und einen einzubauen der dem heutigen Stand der Technik entspricht. Gute Decoder zB. den 5238 gibt es bei uns schon für runde 20 Euro.
    Die Technik entwickelt sich halt weiter und Decoder die noch für die 6021 gebaut wurden entsprechen nicht mehr ganz neueren Ansprüchen. Von den Programmiermöglichkeiten mal ganz abgesehen. Ihr PC ist ja sicher auch keine 15 Jahre alt.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Hallo Hr.Meier,
    ich gehe davon aus, dass Sie auf das Rückwärtsfahren nach Reset/Ein/Aus reflektieren. Ich rüste halt ungern ca. 25 Loks um.


    Könnten Sie bitte auch zu den anderen 3 von mir geschilderten Problemen etwas sagen???


    Danke sigi

  • Sie haben meine Frage nicht beantwortet:
    was sind das für Decoder "Mot alt" ???? Bitte den Typ sonst läßt sich das nicht nachvollziehen.


    Ich kenne nur ein weiteres Problem bei Ihnen dass Loks manchmal nicht losfahren.
    Sie haben aber selbst eine Lösung gefunden wie ich gelesen habe.


    Wenn es das nicht ist, was Sie noch beantwortet haben möchten, bitte der Reihe nach nocheinmal benennen oder einen eigenen Betreff aufmachen damit man es auch wiederfindet. Zu viele andere Themen verwirren nur und lassen sich später nicht wiederfinden. Wichtig ist es auch die Fehler reproduzieren zu können.
    Da es kein generelles Problem darstellt ist es immer schwer induviduelle Probleme zu lokalisieren. Es ist nicht nur der Commander zu beachten auch die Meldungen der Anlage zur Fstr. sind wichtig.
    Wenn nichts hilft können wir uns auch mal Ihr Backup aufladen und sehen was programmiert wurde.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Hallo Hr.Meier,
    danke für die schnelle Antwort, ja ich habe Ihre Frage irgendwie überlesen, ja es sind original Märklindecoder.


    Ich möchte Sie bitten meine letzte Email mit den 4 Problembeschreibungen nochmal anzuschauen. Ich bin auch Ihrer Meinung, dass mein "Lok fährt nicht los Problem" Anlagenspezifisch ist. Trotzdem steckt ja irgendein SW-Problem dahinter, ich arbeite mit dem C seit dem ersten Tag wo er auf dem Markt ist und ich kann mir nur vorstellen, dass in den betroffenen Fahrstrassen irgendwas schief läuft. Wobei dies nur manchmal schiefläuft.
    Nach Herauslöschen der beiden betroffenen Fahrstrassen laufen inzwischen wieder zwölf Loks seit jetzt etwa 3 Stunden.


    Die anderen drei Probleme werden keine individuellen Probleme sein, diese sind ja auch nicht blockierend, eher unangenehm und dienen einer weiteren Verbesserung des C.


    MfG sigi

  • - wie schon berichtet stimmt die Direktanzeige und die ZNR-Ausleuchtung nicht immer überein, in diesem Fall ist die Direktanzeige für einen Rückmelder gesetzt, die ZNR-Ausleuchtung aber nicht rot. Wenn ich trotzdem die daraufstehende Lok anmelde wird die Ausleuchtung sofort rot. Ich habe nicht so darauf geachtet wie man in diese Situation kommt, aber ich meine es war teilweise nach Reset oder sonstigen Fahrstrassenproblemen.


    - bei Problemen auf der Anlage benutze ich ab und zu den Nothalt (Reset), stelle dann die Vollautomatik zurück und resete danach die Fahrstrassen. Leider stoppen dann nicht immer alle Loks wenn ich danach den Nothalt wieder aufhebe.


    Das ist der Konsens den ich aus Ihren verschiedenen noch Beiträgen herausgefiltert habe.
    Ihnen mag das logisch erscheinen das auch hier abzufragen.
    Aber wenn ein anderer Anwender gleiche oder ähnliche Fragen / Probleme haben sollte findet das keiner mehr.
    Bitte an alle die schreiben
    machen Sie einen neuen Beitrag wenn es ein neues Thema gibt.
    es liest sich unmöglich wenn mehrere Themen durcheinander und über 4,5 Seiten verteilt beschrieben und beantwortet werden.


    hier nocheinmal meine Antworten zum Abschluß im Text.


    - wie schon berichtet stimmt die Direktanzeige und die ZNR-Ausleuchtung nicht immer überein, in diesem Fall ist die Direktanzeige für einen Rückmelder gesetzt, die ZNR-Ausleuchtung aber nicht rot. Wenn ich trotzdem die daraufstehende Lok anmelde wird die Ausleuchtung sofort rot. Ich habe nicht so darauf geachtet wie man in diese Situation kommt, aber ich meine es war teilweise nach Reset oder sonstigen Fahrstrassenproblemen.
    das ist alles zu vage, ich kenne das nicht. So wa skann man nicht nachvollziehen.
    - bei Problemen auf der Anlage benutze ich ab und zu den Nothalt (Reset), stelle dann die Vollautomatik zurück und resete danach die Fahrstrassen. Leider stoppen dann nicht immer alle Loks wenn ich danach den Nothalt wieder aufhebe.
    Nothalt ist nur temporär, im reinen DCC oder Mot. Betrieb blinkt die LED im Hauptschalter und die Fahrspannung blebt am Gleis an. Nur im Mischbetrieb DCC und Mot. Loks in den Lokregistern wird bei Nothalt der fahrstron abgeschaltet. Nach Notaus wird aber der Fahrbetrieb wie gehabt fortgesetzt.
    Sie müssen hier an die Loks gehen, es gibt ja auch alte Märklin Decoder die den Umschaltimpuls in voller Fahrt umsetzen und einen Zug dabei umwerfen.
    Der Commander sendet ein Signal, Reset, dabei werden alle Fstr. angehalten und die Lokbefehle auf Fst. 0 gesetzt, wenn das nicht umgesetzt oder verstanden wird muß man daran arbeiten. Es wird aber sicher keine Änderung auf Verdacht geben.
    Wie gesagt es muß reproduzierbar sein. Wir können das bei uns nicht bestätigen.

    Wenn Sie weitere Fehler melden möchten benutzen Sie bitte ein neues Thema im Forum.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Hallo Hr.Meier,
    die Punkte sind klar beschrieben sowie sie auftreten, ich hatte mir wegen anderer Probleme bisher nicht die Zeit genommen diese zu reproduzieren. Sie haben natürlich völlig Recht ich muss dafür neue Themen aufmachen. Vielleicht kann ich diese Themen auch reproduzieren, ich zweifele aber, da diese nur in den letzten beiden Wochen im Rahmen der Fehlersuche "Lok fährt nicht los" und ständiger Resets und Lok-Neuanmeldungen aufgetreten sind.


    MfG sigi

  • Hallo C-User,


    ich habe ein Problem, dass FS im Automatikbetrieb nicht mehr gestartet werden, obwohl die Abfragen alle richtig sind. Starte ich diese FS im Automatikbetrieb mit den Start- Zieltasten werden diese auch als frei dargestellt und ausgeführt.
    Weiterhin fällt mir auf, dass Zeitsperren in Karte 7 nicht eingehalten werden.
    Die Rückmelder werden immer erkannt vom C, weiterhin habe die RM neu der Strecke zugeordnet.
    Kennt jemand das Problem?


    Grüße

    Werner,


    Fleischmann, H0, Profigleis, DCC, Commander seit 12.07 Version 1.4
    Rückmelder Viessmann 5233 13 Stück
    Weichendecoder Viessmann 5212 10 Stück, externe SV

  • Hallo Werner,
    bezüglich des Nichstartens der Lok würde ich mal alles testen, was dazu hier auf den Seiten berichtet worden ist,
    z.B.
    - doppelte Adressen
    - Decoderproblem
    - Matrixeinträge
    usw.
    bezüglich des Problems mit der Zeitsperre in Karte 7 kann ich Deine Feststellung bestätigen.
    Ich habe diesbezüglich schon Tests gemacht. Dabei habe ich folgendes festgestellt:
    Sperre ich eine im Modus "Vollautomatik" programmierte Folgefahrstrasse, wird die Zeit zu 90 % nicht beachtet.
    Sperre ich eine im Modus "Handbetrieb" programmierte Folgefahrstrasse und rufe diese "per Schaffner" auf, wird eine auf Karte 7 gesetzte Zeitsperre immer beachtet.
    Das Problem ist bei Viessmann bekannt, ich könnte mir vorstellen, dass das beim nächsten Update berichtigt werden könnte. Das stimmt so nicht , Sie haben die Matrix nicht richtig gesetzt. Es ist folgendermaßen, die Fahrstr. läuft bis Karte 7, wenn die Folgefahrstr. nun nicht in der Matrix ausgeschlossen ist kann diese aufgerufen werden bevor die laufende Fstr. beendet wird. Das hängt nicht mit dem Commander zusammen sondern mit dem Digitalprotokoll. Deshalb ist auch im automatischen MTX Abgleich immer die Fstr. davor und danach gesperrt. Das gilt nur in den beiden Automatik Einstellungen. Anmerkung von J. Meier Viessmann
    Und nochmals die Bitte machen Sie ein neues Thema auf, das ist was ganz anderes als der Inhalt, weshalb diese Seite aufgemacht wurde.

    Commander V. 1.4
    Märklin Test- und Vorführanlage, C-Gleis, K-Gleis

  • hallo Werner,
    ich hatte ja das Problem, dass die Fahrstrasse gestartet wurde, aber die Lok keinen Fahrbefehl bekam. Dass die ganze Fahrstrasse nicht gestartet wird hatte bei mir in der Regel mit dem MTX Abgleich zu tun, kontollier doch dort mal die Verknüpfungen.


    gruss sigi