Frage zur Bahnhofsuhr

  • Hallo, hat jemand eine Ahnung, wie man bei der Bahnhofsuhr (Artikel 5052) die Batterie für das Uhrwerk wechseln kann? Selbst mein Uhrmacher konnte das Gehäuse nicht öffnen. Es kann ja nicht sein, dass man die Uhr dazu jedesmal einsenden muss. Viele Grüße von Fridi

  • Hallo,


    leider ist es nicht anders möglich, da hierzu spezielle Kenntnisse angewendet werden müssen, es haben schon viele Uhrmacher aufgegeben, zumal auch die Spezialbatterien nicht immer greifbar waren. Rufen Sie doch bitte unseren Service unter 06452-934031 vormittags an, dort erhalten Sie Auskunft über die Kosten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Brinken
    Viessmann Modelltechnik GmbH

  • Vorschlag:


    Hierzu wäre es jedoch ganz nett, wenn es eine deutliche Anleitung zum Download geben würde.
    Eben mit dem Hinweis: sehr kompliziert und auf eigene Gefahr! Das kann dann jeder Kunde
    selbst entscheiden.


    Einen Artikel wegen Batteriewechsel einsenden zu müssen, ist nicht die Glanzlösung!


    Grüße
    Rick

    Beste Grüße
    Rick


    Zentrale : Commander (1.xx )
    Umgebung : Märklin C-Gleis, Roco MultiMaus, Notebook Windows 7prof.
    Rückmeldung: Tams S88N ( 3/4)
    Decoder: LokPilot 3.5, LokSound 3.5/4, LokPilot OEM, Motorola alt+neu
    GBS: Wenn es das denn nur gäbe!

  • Hallo Rick,


    wir bieten diesbezüglich einen preiswerten Kundendienst an und möchten hier keine Änderung vornehmen, da ständige Rückfragen und Reklamationen folgen würden. Einige entnervte Uhrmacherbetriebe nahmen mit uns schon deswegen Kontakt auf und erhielten unsere Hilfe.

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Brinken
    Viessmann Modelltechnik GmbH

  • ist den noch keiner auf die Idee gekommen die teure Uhr mit einem Kabelanschluss zu versehen ( Strom aus dem Modellbahntrafo). Euch cleveren Viessmännern würde doch dazu bestimmt etwas einfallen ;) (das ist kein Spott!!!)

  • Hallo in die Runde,


    ist denn 5052 noch einmal im Produktionsprogramm oder ist die Uhr endgültig abgelaufen?


    Danke und Gruß,
    Jens

    H0 1:87
    Märklin C-Gleis
    Stromart AC, Digital
    Steuerung Mobile Station 2
    Anlage 7,39m² L-Form im Aufbau


    ...woanders mit der Vau Zweihundert unterwegs

  • Nachdem nach einem Jahr meine Bahnhofsuhr von Viessmann stand, machte ich mich leider vergeblich auf die Suche nach einer Reparaturanleitung (Batteriewechsel).
    Das Teil extra zum Viessmann-Service zu schicken, war mir doch zviel Aufwand.
    Also machte ich einen Selbstversuch mit folgendem Ergebnis:


    Der Batterietausch bei der Bahnhofsuhr Viessmann 5052 ist im Prinzip ganz einfach:


    Zunächst muss man wissen, wie die Uhr aufgeht. Das Glas auf der Rückseite über der Ziffernblatt-Attrappe ist nur eingepresst. Allerdings befinden sich keine Kerben o.Ä. zum Ansetzen irgendwelchen Werkzeugs.
    Am sichersten und ohne Gewaltanwendung hilft Druckluft. Ein Wasserhahn-Hartgummi-Dichtung von mindestens 4mm Stärke mit einem Loch von ebenfalls ca 4mm wird zum Schutz über die aus dem Gehäuse ragende Krone gelegt. Darauf kann jetzt z.B. eine Ausblaspistole angedrückt werden (Jeder, der zumindest einen kleinen Kompressor oder Druckluft aus der Dose für eine Airbrush hat, sollte so etwas zur Hand haben).
    Sicherheitshalber noch das Uhrglas auf einer Seite mit wenig Klebeband gegen das unkontrollierte Wegfliegen sichern, ein kurzer Druckstoß mit Pressluft und auf ist die Uhr!


    Das Papp-Ziffernblatt hängt noch an zwei Punkten Adhäsionskleber und kann leicht abgezogen werden.
    Jetzt liegt das Uhrwerk frei und die Batterie kann gewechselt werden. Benötigt wird eine Sony SR416SW oder ein entsprechendes Äquivalent mit 1,55V, 4,8mm Durchmesser und 1,65mm Dicke (Varta V337 o.Ä.)
    Der Zusammenbau nach Ersetzen der Batterie erklärt sich wohl von selbst. Viel Spaß mit der jetzt wieder richtig laufenden Uhr!