Commander + Multiplexer 5229 bzw. 52292

  • Hallo Zusammen,


    bei der automatischen Adresszuweisung der Multiplexer kollidieren die Adressen mit bereits vorhandenen Weichenadressen. Kann man das auflösen ? Die manuelle Zuweisung über Gleisbus wie in der Anleitung beschrieben, gelingt mir nicht.


    Weiterhin komme ich beim 52292 nicht auf das zweite Signal, weder automatisch noch händisch. Was kann man da falsch machen ?


    Danke Euch und VG,


    Rudi


    Commander 1.103, Piko A-Gleis, Weichendecoder 5445,
    Lenz silver+

    Commander 1.35, Piko A-Gleis, Weichendecoder 4554, Lenz silver+, Viessmann 5233

  • Wenn Sie den 5229 oder 52292 am Commander verwenden, verwenden Sie auch den LSB zum steuern ?
    Dann sollte es kein Probleme geben.
    Beim Anschluß an die Bahnleitung und Programmierung mit DCC oder Mot. Protokoll.
    Die Stellung der Dippschalter ist entscheidend.
    Bei automatischer Adressvergabe ( das ist ohne LSB Anschluß ) muß die erste Adresse bei der Anmeldung im Editor eingegeben werden.
    Sie müssen selbst schauen ob die nachfolgenden benötigten Adressen frei sind. Diese werden dann automatisch zugeordnet.
    Das sind beim Doppelmultiplexer und einer Bestückung mit Vorsignal am Mast bis zu 8 Digitaladressen in Folge.
    Die Dippschalter entscheiden dann auch ob die Signale gekoppelt mit den Vorsignalen oder ungekoppelt programmiert werden.
    Sie finden auch weitere Beiträge zum Multiplexer programmieren unter Elektronik Module.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Hallo H.Meier,


    ja, ich meinte die Adresszuweisung über LSB. Ich stecke bei gedrückten Adressknopf den LSB an, Fenster im Display öffnet sich, soweit funktioniert alles wie im Handbuch beschrieben.
    Allerdings vergibt der Commander dann automatisch die Adressen von 28 abwärts, die aber bereits durch Weichen belegt sind. In der Folge meldet der Commander dann einen Adresskonflikt und löst diesen auf, indem er die betreffenden Weichen abmeldet.
    Nun könnte ich alle Weichen neu adressieren, komfortabler wäre es allerdings, ich könnte auch bei LSB-Betrieb die Signaladressen händisch vergeben. Gibt es da keine Möglichkeit?


    Danke und VG

    Commander 1.35, Piko A-Gleis, Weichendecoder 4554, Lenz silver+, Viessmann 5233

  • der Commander ist gezwungen, LSB Adressen ab 28 abwärts für Multiplexer zu vergeben. Deshalb sind diese Adressen für den LSB reserviert.
    Da aber nicht alle Anwender Multiplexer Signale einsetzen kann man auch wie gewohnt Adressen ab 1 programmieren.
    Der Anwender muß nur bei Verwendung von Multiplexern dies beachten.
    Deshalb werden Sie nicht umhin kommen Ihre Schaltartikel auf höhere Adressen zu verlegen.
    Oder Sie Schließen die Multiplexer an die Bahnleitung an und programmieren dann unter DCC oder Motorola.
    Da haben Sie dann die Möglichkeit die Adressen manuell zu vergeben.
    Ist ja auch kein Problem oder ? Sie haben ja 1000 Adressen minus 28 zur freien Verfügung.
    Das LSB Protokoll ist zwar nicht identisch mit DCC und Mot. Weichenadressen, es sind ja bis zu 8 unteschiedliche Signalbilder auf einer LSB Adresse möglich, aber der Zugriff des Commander erfolgt numerisch auf die erste Adresse.
    Dabei ist es dann gleich ob LSB , DCC oder Mot. Doppeltvergaben einer Adresse sind nicht möglich.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier