Bahnschranke 5104 an Märklin Central Station CS2 anschließen

  • Hallo,


    ich bin neu in diesem Forum und habe eine Frage zum Anschluß der Bahnschranke 5104.
    Ich möchte den Anschluß einer eingleisigen Strecke, die in beide Richtungen befahren wird, realisieren. Ich habe den Einbau gemäß Abb. 9 der Gebrauchsanleitung vorgenommen , d.h. ich habe insgesamt 4 Schaltgleise eingebaut und diese sowie den Decoder 5104 mit dem Relais 5552 verbunden (wie in der Abbildung). Trotzdem funktioniert die Schranke nicht richtig, sondern öffnet und schließt sich nur in einer Richtung. Den Punkt 8 (Digitalbetrieb) der Anleitung verstehe ich nicht , wie soll die Adresse an der CS2 vergeben werden und ist das überhaupt nötig ?


    Danke für Unterstützung.


    :) Braxel

  • Hallo Braxel,
    vermutlich meinst Du Punkt 7, Digitalbetrieb und hier speziell die Anbringung der Kabel während des Programmierens. Mit "das eine Gleis und das andere Gleis" ist bei Märklin gemeint: Mitteilleiter und Außenschiene. Also eines der blauen Kabel an den Mittelleiter und das andere an die Außenschiene und dann fortfahren wie in der Anleitung beschrieben, funktioniert einwandfrei.


    Unbedingt braucht man die Adressvergabe nicht, wenn man über ein Stellpult steuern möchte. Aber wenn man schon die Möglichkeit hat, digital zu schalten, sollte man diese Möglichkeit auch nutzen.


    Viele Grüße und viel Erfolg
    Helmut

    Commander V. 1.4
    Märklin Test- und Vorführanlage, C-Gleis, K-Gleis

  • Hallo ,


    danke für die Info. Aber ich verstehe das trotzdem nicht, wie ich die Adressvergabe an der Central Station 2 vornehmen soll.
    Normalerweise schließe ich doch Weichen und Signale über Decoder (z.B. K83) an das keybord der CS an oder vergebe die Lok-Adressen per CS2 . Wo soll ich da eine Adresse für die Schranke vergeben ?


    Ich habe Märklin C-Gleise und habe 4 Schaltgleise eingebaut, wobei ich jeweils ein blaues Kabel an das Relais angeschlossen habe (wie in der Abbildung beschrieben) und jeweils ein blaues Kabel pro Schaltgleis miteinander verbunden habe und an den Masse-Anschluß gelegt habe.


    Viele Grüße
    Braxel

  • Hallo Braxel,
    ich bin mal von der Benutzung des Viessmann-Commanders als Zentrale ausgegangen. Wie man mit der CS2 programmiert, kann ich Dir leider nicht sagen. Die Adressvergabe dürfte jedoch vom Prinzip her ähnlich laufen. Also die Kabel so anschließen, wie ich es geschrieben habe und dann 1 Kabel lösen zur Programmierung.
    An der CS 2 müsste im Gleisbild - vermute ich mal - die Schranke als Schaltartikel eingegeben werden. Zum Adressprogrammieren also dieses Schaltsymbol am Gleisbild drücken. Dann hat der Schrankendecoder die Adresse gefressen. Danach sind die blauen Kabel nicht mehr nötig.
    Einen weiteren Decoder braucht man nicht, also keinen K83 oder anderen.
    Beim Commander würde man auch kein Schaltgleis benötigen. Das Schließen und Öffnen kann man dort mit der Fahrstrassensteuerung realisieren.
    Ansonsten bietet sich noch an, die Schranke analog schließen und öffnen zu lassen. Das könnte man über die Masseschiene bewerkstelligen, ähnlich wie die Verwendung der Masseschiene bei der Einrichtung von Rückmeldern. Würde aber bei der 5104 ein Relais erfordern. Kommt eine Achse auf den bestimmten Abschnitt, zieht das Relais an, Schranke schließt, verlässt die Achse den Bereich, löst sich das Relais, die Schranke öffnet sich. Dazu müssten an den Relaisausgängen die blauen Kabel entsprechend angeschlossen werden.
    Gruß Helmut

    Commander V. 1.4
    Märklin Test- und Vorführanlage, C-Gleis, K-Gleis

  • Hallo Braxel,
    bin auch neu hier im Forum und habe haargenau das gleiche Problem mit der Bahnschranke, dem Relais 5552 und der CS2. Alles sauber verkabelt und angeschlossen laut Abbildung und die Schranke öffnet und schließt nur in eine Richtung. Die Adresse der Schranke bekomm ich ebenfalls nicht an der CS programmiert. Bin am Verzweifeln. Bist Du inzwischen weiter?

    Gruß, Fossi

  • Hallo Fossi,
    das sind nun zwei Dinge.
    Die Anwendung mit dem Relais ist eine "analoge " Betätigung der Schranke mit Reedkontakten und 5552.
    Die funktioniert so wie in der Anleitung abgebildet. Seite 8 und 9, eingleisig oder zwegleisig.
    Wenn Sie die Schranke in der CS 2 anlegen verwenden Sie einen zweibegriffigen Schaltartikel dafür.
    Vergeben Sie in der CS 2 dafür eine Digitaladresse. Vorzugsweise DCC.


    Klemmen Sie nun
    1. Schalten Sie den Ausgang des Digitalsystems aus. Es darf keine Spannung am Schrankendecoder anliegen.
    2. Schließen Sie den gelben und den Braunen draht jeweils an Main ( Gleisausgang ) an.
    3. Verbinden Sie nun auch beide blauen Steuerleitungen mit je einem der Anschlüssen an der Zentrale, also eines der blauen
    Kabel an den braunen, das andere blaue Kabel an den gelben Draht
    4. Schalten Sie die Digitalspannung ein und warten sie mindestens eine Sekunde.
    5. Nun entfernen Sie je nach Digitalsystem eine der beiden Steuerleitungen (bei DCC bleibt das blaue Kabel mit der roten Markierung am Gleis; bei MM das blaue Kabel mit der grünen Markierung).
    6. Senden Sie nun mit der Digitalzentrale einen Schaltbefehl mit der gewünschten Adresse. Der Schrankendecoder empfängt den Befehl, registriert die Adresse im gewünschten Datenformat und quittiert diese durch Bewegung der Schranken, sofern die aktuelle Stellung der Schranken dies zulässt.
    Falls sich die Schranken nicht bewegt haben weil sie ohnehin schon in der dem Schaltbefehl entsprechenden Stellung waren, geben Sie einfach den zweiten Befehl (also wenn Sie vorher den Befehl „Schließen“ gegeben haben, aktivieren Sie nun „Öffnen“). Damit bewegen sich nun die Schranken zur Bestätigung.
    7. Im Betrieb werden nur die Stromversorgungsleitungen (gelb und braun) benötigt.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier