Ansteuerung Steuermodul 5224 für Lichtsignale

  • Guten Tag ,


    zu dem Ansteuern des Steuermoduls 5224 habe ich einige Fragen.
    Muss man die Kodierkabel am Steuermodul belassen, nachdem dieses kodiert wurde?
    Wie kann ich das Steuermodul mit einer zweiten Digitaladresse mit dem Commander ansteuern? Beim Kodieren geht die vorher eingestellte Adresse verloren.
    Wie kann ich erreichen, dass bei auf Halt stehendem Signal, die Züge in Gegenrichtung durchfahren? Der Halteabschnitt wird ja durch das Zugbeeinflussungsrelais abgeschaltet. Kann man das Relais über einen extra Decoder ansteuern, quasi zwischen Steuermodul und Relais? Was passiert mit dem Steuermodul bei dieser Rückeinspeisung?


    Mit freundlichem Gruß
    Harald Lenz

    Commander mit möglichst neuester Software
    Fleischmann picollo - einfacher Testkreis

  • Hallo Herr Lenz,


    die Kodier- oder Brückungskabel müssen unbedingt nach dem Programmierverfahren abgezogen werden.
    Eine zweite Digitaladresse benötigen Sie z.B. bei einem mehrbegriffigen Lichtsignal. Hier müssen Sie die Buchse HpO am 5224 brücken. Nach dem Blinken am Modul tippen Sie beim Commander eine der aufgerufenen Schaltflächen des Lichtsignals, die am oberen Displayrand erscheinen. Nach kurzem Bestätigungsblinken der roten LED am 5224 müssen Sie dann das Brückungskabel wieder abziehen, dann kann das Signal über zwei Adressen betätigt werden.
    Für die rückwärtige Vorbeifahrt benötigen Sie ein zusätzliches Relais, wenn Sie bei der Zugbeeinflussung das Modul 5228 einsetzen wollen. Schicken Sie uns bitte ein E-Mail, wir übersenden Ihnen eine Zusatzanleitung für 5224 und ein Schaltbild für eine rückwärtige Vorbeifahrt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Brinken
    Viessmann Modelltechnik GmbH