Höhe der Spannung zur Signalsteuerung und Endabschaltung

  • Sehr geehrte Damen und Herren, habe mir mehrere Signale Spur N Artikel 4401 bestellt. Steuere meine Anlage digital und speise die Magnetartikeldecoder mit einem Titan-Trafo mit einer Spannung von 24 V. Hält der Antrieb diese Spannung aus? Wenn nicht, welchen Widerstand mit welcher Ohm-Zahl müsste ich dem Signal vorschalten? Muss der Decoder auf Impulssteuerung geschaltet sein oder auf Dauerstrom (haben die Signalsteuerungen also eine Endabschaltung? Mit freundlichen Grüßen: Gerhard Boßhammer

  • Hallo Herr Boshammer,
    die 24 V sind definitiv zu viel egal ob Impuls oder Dauerstrom.
    Die Signale haben natürlich eine Endabschaltung, und können deshalb auch mit Dauerstrom geschalten werden.
    Idealerweise ist aber eine Ipulsschaltung per Dekoder oder Taster vorzusehen.
    Wird bei Dauerstrom die Endabschaltung nicht erreicht kann der Antrieb zu stark erwärmt werden und wird dadurch zerstört.
    Ein Vorwiderstand bei 24 Volt nutzt nichts weil dieser den Strom begrenzt und der Antrieb des Signals dann nicht zur Endabschaltung durchschalten wird.
    Folge wie oben beschrieben, der Antrieb brennt durch.
    Wir empfehlen einen Lichttrafo mit 16 Volt Ausgangsspannung und 50 VA.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Hallo Gerhard,


    Warum experimentieren?
    24 V ist absolut keine Modellbahnspannung.
    Alle Artikel sind für 16/18V ausgelegt.
    Du müsstest bei diesem Trafo also bei sämtlichen
    Artikeln Anpassungen, falls überhaupt möglich, vornehmen.
    Die meisten Artikel haben heute LED-Beleuchtung, die reagieren bei einer
    so hohen Überspannung mit Durchbrennen.
    Mir wäre das Risiko zu hoch dabei versehentlich eine Angleichung
    versäumt zu haben bzw. durch Erhitzung des Artikels, oder Widerstands bei zu hohen Stromverbrauchern,
    einen Brand zu riskieren, das passiert schneller als man denkt.
    Ich meine man sollte sich an gewisse Normen halten, zur eigenen Sicherheit.


    Soll nur ein gut gemeinter Hinweis sein. Vielleicht aus meiner eigener Erfahrung?

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Danke für die beiden Antworten.
    1. Werde also die Decoder auf Impuls setzen. Reicht denn die kurze Impulszeit, um das Signal beim slow-motion Antrieb in die andere Position zu bringen, will heißen, bekommt der Antrieb nur einen kurzen Impuls und muss nicht während der gesamten Umschaltzeit unter Strom stehen?


    2. Zur Spannungsfrage: Mir ist klar, dass die normale Spannung für Magnetartikel etc. bei 16V liegt.
    Habe einen Titan Trafo, der die 24 V liefert, da damit die Weichen deutlich besser umschalten und bei der Digitalsteuerung der Schaltimpuls so kurz ist, dass bisher (seit 8 Jahren!!) keiner meiner ca. 45 Weichenantriebe Probleme machte bzw. die Spulen überhitzt und somit zerstört wurden. Da ich aber nur die Weichen damit ansteuere, aber alle anderen Artikel und Beleuchtungen nicht, sondern mit Trafos geringerer Spannung, war es eine Frage, da ich einen Decoder an einigen Ausgängen mit Weichen bestücken wollte und die weiteren Ausgänge mit den Formsignalen belegen. Werde also dann den betreffenden Decoder mit einem Trafo geringerer Spannung speisen.


    Danke nochmals und beste Grüße: Gerhard Boßhammer

  • ja, ein kurzer Impuls reicht aus so 0,2 - 03 sec. das ist üblich im Digitalbereich.
    Sie gehen auch bei den Weichen über die maximal zulässige Spannung für Doppelspulenantriebe.
    Zumal eventuell im Leerlauf des 24V Trafos bis zu 30 V an den Klemmen anliegen.
    Kein Hersteller für Magnerartikel wird das zulassen. Auch eventuelle Magnetartikeldecoder vertragen das nicht gut.
    das kann wie bei Ihnen lange gutgehen, aber kein Hersteller wird Ihnen das als zulässsig bestätigen.
    Es ist Ihr Risiko

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Alles klar,


    werde also für diesen Decoder einen anderen Trafo mit geringerem Spannungsausgang setzen und die Ansteuerung per Impuls probieren. Dann kann ich ja mal weiter sehen.


    Schönes Wochenende und danke für die Antworten.


    Gerhard Boßhammer