Bremsmodul 5232

  • Ich möchte ein Bremsmodul 5232 einbauen aber weiss nicht ob es funktioniert. Bei meinem Händler hat mann mir mitgeteilt, dass bei diese sogenannte MFX Decoder von Trix / Märklin nur die Bremsmodule von Märklin funktionieren, so dass in der Bremsstrecke auch das Licht und die Geräuschfunktion erhalten bleiben.
    Meine Lok ist eine Trix Lok Katalognummer 22673 mit Geräuschfunktionen und hat einen MFX Decoder von Trix / Märklin.

  • wenn Sie Trix Fahrer sind, also zweileiter Betrieb haben ist es doch sicher so, dass Sie auch DCC Loks fahren.
    Nur wen Sie ausschließlich Motorola Loks ( auch MFX Loks ) fahren funktioniert das Bremsmodul durchgängig auf Ihrer Anlage. Das gilt für unser 5232 wie auch für die Märklin Module.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Ich fahre hauptsächlich mit DCC und alle diese Loks bremsen mit dem Lenz Modul BM1 einwandfrei. Nur die MFX Lok funktioniert nicht damit, daher war meine Idee um eine Bremsstrecke mit dem Bremsmodul 5232 zu versehen um damit die MFX Lok zu bremsen und ausserdem die DCC Loks.

  • Hallo liebes Viessmann-Team,
    ich nehme nun einfach mal diesen Beitrag in der Hoffnung dass das passt.
    Ich bin vor kurzem von Märklin H0 auf Spur N (derzeit noch Herstellerunabhängig) umgestiegen, da ich den Raum den ich habe richtig nutzen möchte.
    Leider funktioniert das mit H0 nicht.
    Nun zu meiner Frage:
    Ich habe eine Märklin CS2 (60215) und diverse Decoder von Märklin und auch von Viessmann.
    Aktuell habe ich ein Brems-/Signalmodul von Märklin im Einsatz, welches aber immer wieder beim Probelauf mit Spur N Macken hat.
    Nun habe ich in verschiedenen Foren gelesen, dass für Spur N das 5232 funktionieren soll. Auf Ihrer Beschreibung in den Dokumenten verweisen Sie aber auf Märklin Mittelleiter.
    Mir konnte auch mein Händler nicht sagen, ob es wirklich funktioniert. Derzeit habe ich nur DCC-Loks in Spur N
    Wenn das nicht mit dem 5232 geht, was gibt es für Möglichkeiten? Ich brauche eine Lösung für meinen Schattenbahnhof und natürlich auch für Teilautomatisierten Betrieb auf der Hauptstrecke.
    Ich hoffe, hier kann mir jemand weiterhelfen, denn ich bin nun mit meinem Latein am Ende und möchte endlich anfangen eine Anlage aufzubauen (der Plan und der Platz ist bereits vorhanden)


    Vielen lieben Dank im Voraus


    Gruß aus Filderstadt


    Lothar

  • Mein Problem mit abbremsen hat sich gelöst. Bei der Firma Bogobit habe ich über Internet Bremsmodule gekauft, die nur ein Bruchteil kosten gegenüber die von Märklin und sie funktionieren einwandfrei bei DCC als auch bei mfx-Decodern von Märklin. Sogar meine DCC-Loks funktionieren mit dem Lenz ABC - System mit asymetrische Digitalspannung als auch mit gegengepolte Gleichspannung so wie die Systeme von Märklin und Viessmann. Auch die Beleuchtung und das Geräusch bleibt bei Stillstand in der Bremsstrecke eingeschaltet.


    Mit freundlichem Gruß,


    Ger Hendriks

  • Super, vielen Dank. Dann werde ich mir mal einen von dem “classic“ zum testen bestellen. Die Bedienungsanleitung von dem Teil auf der Homepage sieht auch leicht verständlich aus

  • Weil ich meine Signale schon Relaisgesteuert hatte habe ich auch die Bremsmodule "Classic" gekauft ( insgesamt 6 Stück ) und eine ausführliche Betriebsanleitung wird mitgeliefert. Ich bin maßlos zufrieden damit. Weil ich dicht an der Grenze wohne hat die Firma den Versand über Hermes gemacht und innerhalb einer Woche war alles erledigt, also eine Super Service.
    Viel Erfolg mit dem abbremsen wünsche ich Ihnen.