GBS und Commander parallel betreiben

  • [Blocked Image: https://abload.de/thumb/zusatzplatine52111-2kxulz.jpg]
    Man kann ein vorhandenes Gleisbildstellwerk, ob selbst gebastelt oder per Tastenpult wie z.B. von Märklin zusammen mit dem Commander betreiben. Wird die Weiche vom Commander gestellt, wird diese Stellung auch am GBS angezeigt, wenn die Rückmeldung über die Weichenendabschaltung der Spulen geht, umgekehrt wird die Stellung durch das GBS am Commander nicht angezeigt. Das ist aber auch so, wenn man eine Weiche per Hand umschaltet.
    Ermöglicht habe ich dies durch eine Eweiterung des Magnetartikeldecoders 52111 mit einer Zusatzschaltung, siehe Bild
    Gruß Helmut

    Commander V. 1.4
    Märklin Test- und Vorführanlage, C-Gleis, K-Gleis

  • Hallo Hemut,


    entschuldige bitte aber ich verstehe buchstäblich "Bahnhof"


    Ein altes analoges GBS kann man auch so an den Commander anschließen. Alles was du dafür brauchst ist ein s88 Rückmelder und div. Schaltdecoder. Die Tasten des alten GBS setzt du auf die Rückmelde-Eingänge des s88 Rückmelder.


    Taster 1 Rückmelder 1
    Taster 2 Rückmelder 2
    usw.


    Im Commander hinterlegst du dann die Weichenadressen


    Rückmelder 1 rot Weichenadresse 1 grün
    Rückmelder 2 rot Weichenadresse 1 rot


    usw.


    Der Schaltdecoder steuert dann die LED im GBS an für gerade oder abzweigend.


    Somit ist es dann vollkommen egal wo du die Weiche schaltest da in beiden Fällen die richtige Anzeige der Weiche stattfindet (Ausnahme du schaltest die Weiche direkt am Antrieb per Hand).

    Viel Grüße
    Michael H;)bel


    ---
    Commander SV1.400


    Die Einen lieben es DIGITAL zu steuern und ich liebes es Digital zu schreiben "...Modellbahn macht SPASS!"

  • Hallo Michael,
    ist das Theorie oder hast du das im Betrieb. Ich habe mal versucht, das nachzustellen. Ob der RM vom einem Wagen oder von einem Taster ausgelöst wird, ist ja egal. Im Commander kann der RM jedoch nur im Gleisplan als Gleiselement dargestellt werden. Wie hast du das gelöst, dass eine Verbindung zu einer Weichenadresse hergestellt wird?
    Eines kann ich glaube ich schon vorweg sagen, ist bestimmt die teuerere Lösung. Denn einen Decoder für die Weiche/Signal braucht man ja ohnehin, jedoch noch zusätzlich einen nicht gerade billigen RM-Decoder.
    Viele Grüße
    Helmut

    Commander V. 1.4
    Märklin Test- und Vorführanlage, C-Gleis, K-Gleis