Märklin Sounddecoder 60965 lässt sich nicht programmieren

  • Guten Tag,


    im DCC-Modus wird als Lokadresse ,,0" ausgelesen. Beim Schreiben erscheint nach dem Übertragen statt der vorgesehenen Adresse immer ,,Err" im Adressfeld. Und auf Haupt- und Programmiergleis fährt die Lok stets mit minimaler Geschwindigkeit ohne Beeinflussung durch den Fahrregler und Funktionstasten.


    Funktionssymbole: Nicht alle kann ich eindeutig zuordnen. Gibt es eine Übersicht, welches was bedeutet?


    Gruss Rainer

  • Hallo Rainer


    Seit dem Update 1.4 des Commanders kann er ja auch das mfx Format bedienen. Das Problem, wenn Du nun beim C. alle Formate zugelassen hast ist folgendes ... der Märklin Decoder hört am liebsten die mfx Signale und wenn er die einmal vernommen hat ... bleibt es dabei. Für DCC oder mm/mm² ist er dann taub. Am Besten, wenn Du diese Lok mit DCC betreiben willst, ist es wenn Du im Märklin Decoder alle anderen Formate als DCC abschaltest. Das müsste unter der CV 50 gehen. Schau mal in die BDA für mL/SD Decoder von Märklin nach wie das Prozedere dazu ist.
    Ich selbst nutze die Märklin Decoder nicht, bzw. ersetze sie wenn mal eine Lok von Märklin zu mir findet durch Zimo ... früher durch ESU Fabrikate.
    Meine Anlage ist rein DCC im Steuern wie auch im Schalten, obwohl ich mit dem Schleifer auf Pickelgleis fahre. Funktioniert bestens und die anderen MoBa-Produzenten haben ja auch "schöne oder schönere Töchter" als Märklin selbst ;-)


    Viel Erfolg


    Zu den Symbolen lade Dir doch mal das Commander Handbuch 2.0 von der Viessmann WebSite herunter. Dort wird einiges erlärt.


    http://www.viessmann-modell.co…h=571_158&cId=158&lang=de


    Ich habe es mir ausgedruckt denn am Bildschirm ist das anstengend und mit blättern vor/zurück wird es zumindest umständlich


    Bonne Cance

    digitalo (Stephan) Enjoy the day ;-)


    Commander 1.402/ AC DCC, K-Gleis
    ESU LoPro 2.79 & 4.7.2, MXULFA: 0.72.06, D&H Programmer
    Decoder: ESU, Zimo, LDT, Uhlenbrock, D&H
    Loks & Wagen: Märklin/Primex, Brawa, RoFl, Piko, Liliput & Rivarossi

  • Hallo digitalo,


    auf die CV-50-Werte(einzelbitweise Analogerkennung ein, DC und mfx aus oder als Wert 7) erfolgt keine Reaktion. Die Lok fährt nur noch analog mit Lichtwechsel, und trotz DCC-Einstellung bewegt sich die Lok digital nicht, weder über den Commander noch über die Intellibox. Ich vermute einen Decoderdefekt. Beim ersten Aufsetzen aufs (Programmier)Gleis nach dem Einbau lief die Lok in voller Fahrt an und die ganze Geräuschkulisse lief in ununterbrochener Folge ab so dass ich schliesslich abschaltete. Danach passierte nicht mehr viel. Die Adresse wurde wohl angenommen, mehr aber nicht.


    Nach schlechten Erfahrungen auch anderer Umsteiger auf Digital nehme ich trotz der Preise nur Märklin-Decoder, da meine Loks derzeit fast nur analog gefahren werden können, leider nur mit den alten ungeregelten Trafos(deshalb, aber Austausch ist aus Kostengründen nicht drin, ist nicht meine Anlage)).


    ,,Schönere Töchter'': Ich wäre an einem Vergleich der Brawa- und Märklin-BR 132(Ludmilla in der Epoche-IV-Farbgebung der DR) interessiert. Im Eisenbahn-Magazin(Alba) gab es früher immer wieder Vergleiche von Neuheiten, ob immer noch weiss ich.


    Rainer

  • Hallo Rainer


    Dann schalte mal die Analogerkennung ebenfalls aus. Wenn der Decoder immer noch nicht funktioniert, noch recht neu ist ... sende ihn an Märklin zurück. Schreib einen netten Text dazu in Form von was alles versucht wurde und keinen Erfolg brachte. Eventuell bekommst Du einen Neuen geliefert. Die Fehlerquelle soll recht hoch sein bei den mL/SD von Märklin.
    Ein Versuch noch ... setze den Decoder mal zurück. Bei ESU und Konsorten geht das mittels CV 8 = 8. Ob das bei Märklin auch so ist ... keinen Plan aber die BDA wird es Dir sagen können ;-).


    Viel Erfolg


    PS: hinter meinem "Nick" steht mein Rufname ;-) in der Signatur

    digitalo (Stephan) Enjoy the day ;-)


    Commander 1.402/ AC DCC, K-Gleis
    ESU LoPro 2.79 & 4.7.2, MXULFA: 0.72.06, D&H Programmer
    Decoder: ESU, Zimo, LDT, Uhlenbrock, D&H
    Loks & Wagen: Märklin/Primex, Brawa, RoFl, Piko, Liliput & Rivarossi

  • Hallo Stephan,


    alles schon versucht, ohne Erfolg.
    Märklin will die Lok selbst sehen, um festzustellen, ob der Einbau richtig ist. Laut BDA wird Garantie nur bei Montage durch den Fachbetrieb gewährt. Da ich aber selbst vom Fach(Elektriker) bin, mache ich das selbst, auch wenn ich mit Schwachstrom in der Regel nichts zu tun habe. Ich habe komplette Märklinloks in schon in meiner Schulzeit auseinander und wieder richtig zusammenbekommen. Und so lange ich nicht farbenblind bin... ;)



  • Hallo Stephan,


    da ist kaum was aufgeführt. Telex ist eindeutig, Rauchgenerator mehr oder weniger auch. Aber das Symbol zum Abschalten der Anfahr-/Bremsverzögerung(ABV), das üblich mit F4 geschaltet wird ist gar erwähnt. Wenn Du mir das Bild mal einstellen kannst....


    Ach ja: Heute hat die Programmierung über den Commander geklappt. Was fehlt ist nur eine aktuellere Symbolliste(die ist drei Jahre alt; ,,wird ergänzt'', bloss wann?)


    SCHÖNES WOCHENENDE!


    Nachtrag: Der Erfolg ist arg begrenzt. Die Lok reagiert auf den Fahrregler normal, aber die auf die Funktionen mit minutenlanger Verzögerung, manchmal auch gar nicht.
    Rainer

  • Moin Rainer


    Also ich glaube dafür gibt es kein Symbol. Es sollte mal einen Editor für den Commander geben, mit dem eigene Symbole erstellt und auf den C geladen werden können. Tja ... da nun der C² entwickelt wird und anscheinend alle Kräfte bündelt ... wird in dieser Richtung wohl kam noch was kommen. Vielleicht sagt ja Herr Meier noch was zu diesem Thema.
    Ich habe keine mL/SD in meinen Loks, schon gar kein mfx und ich denke das wird auch so bleiben. Daher kenne ich mich nicht wirklich mit den Decodern von der Fa. Murkslin aus. Bei mir werkeln Zimo, ESU und ein paar Uhlenbrock, die aber auch irgendwann gegen Zimo getauscht werden. So hat wohl jeder seine Vorlieben.


    Viel Erfolg dennoch ;-)

    digitalo (Stephan) Enjoy the day ;-)


    Commander 1.402/ AC DCC, K-Gleis
    ESU LoPro 2.79 & 4.7.2, MXULFA: 0.72.06, D&H Programmer
    Decoder: ESU, Zimo, LDT, Uhlenbrock, D&H
    Loks & Wagen: Märklin/Primex, Brawa, RoFl, Piko, Liliput & Rivarossi

  • Nur so als meine persönliche Meinung.
    Klar , dass alle Kräfte bei Viessmann sich auf den C2 bündeln, da sich C1 und C2 jedoch sehr ähneln
    (siehe Datenübernahme vom C1 auf C2) kann ich mir vorstellen, dass für den C1 nicht separat weiterentwickelt wird,
    sondern die Programmteile, die beim C2 passend für den C1 sind (ggf. angepasst) zur gegebenen Zeit für den C1 zur Verfügung gestellt werden.
    So zumindest fasse ich die seitherigen Erklärungen auf.
    Und erscheint mir auch sinnvoll und logisch. Das Neuere hat immer Vorrang und sollte so akzeptiert werden.
    Also würde ich für Neuerungen am C1 mindestens bis zum Erscheinen des C2 warten. Ein Jährchen vielleicht noch ist ja auch nicht so lang. :) Dann wird man ja vielleicht weiter sehen.
    Aber bitte das ist meine ganz persönliche Einschätzung.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Hallo Dieter


    Quote from Jürgen Meier

    vom Prinzip her ist der Commander 1 final Ausgebaut.
    Es wird aber punktuelle Updates geben.
    Wir haben ja gesagt dass er vom Commander 2 profitieren wird.
    Es wird natürlich nie die volle Funktionalität haben wie im Commander 2.
    Aber alles was die Hardware umsetzen kann, den Prozessor und den Speicher im Commander 1 nicht überfordert, wird er als Update bekommen.


    Das wurde mir geschrieben als Antwort was noch kommen wird für den Commander. Ursprünglich ging es ums Loconet, aber auf die Nachfrage wegen Updates/Neuerungen bekam ich oben stehende Antwort. Da kann ich jetzt draus lesen was ich will. Im ersten Satz steht eigentlich alles ... ich markiere ihn mal fett. Alle Aussage danach sind "schwammig". Das lese ich daraus, daher auch meine letzte Antwort an Rainer der diesen Feed eröffnet hat.
    Ich lass mich aber gerne eines Besseren belehren ;-)

    digitalo (Stephan) Enjoy the day ;-)


    Commander 1.402/ AC DCC, K-Gleis
    ESU LoPro 2.79 & 4.7.2, MXULFA: 0.72.06, D&H Programmer
    Decoder: ESU, Zimo, LDT, Uhlenbrock, D&H
    Loks & Wagen: Märklin/Primex, Brawa, RoFl, Piko, Liliput & Rivarossi

  • Hallo Stephan,


    das stimmt so, was du schreibst.
    Nichts anders sage ich aber mit meiner Bemerkung "soweit möglich" auch nicht.
    Es ist bekannt, dass der C1 an eine Speichergrenze gestoßen ist, was ja auch
    einer der Gründe für die Entwicklung des C2 ist.
    Daher ist es weitsichtig, dass sich Viessmann für eine Neuentwicklung entschlossen hat.
    Neu heißt in diesem Fall, dass der Alte nicht alles leisten kann, was der Neue bringt,
    aber trotzdem nicht abgeschrieben werden muss. Die Leistungsmöglichkeit des C1 wird
    ausgereizt werden. Wie weit wird Viessmann entscheiden.
    Ich denke unsere Meinungen sind identisch. Ich habe meine Gedanken nur geäußert um
    zu verhindern, dass eventuell kurzfristig updates für den C! erwartet werden. Das denke ich
    wird sicher nicht der Fall sein, ebenso wie sich sichern nicht mehr weltbewegend sein werden.
    Insgesamt heißt das aber nicht, dass der C1 ein nicht zu empfehlendes Gerät ist.
    Wenn man vorher Gesagtes bezügl. Ausbaufähigkeit akzeptiert ist er nach wie vor empfehlenswert.


    Wie immer meine ganz persönlichen Gedanken. Positiv für den C1 und
    erwartungsvoll für den C2.
    Damit möchte ich aber auch diese Abschweifung vom Thema beenden.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit