Antrieb 4551 für Conrad- Signalbausatz?

  • Ich möchte die gekoppelten Formsignale HO von Conrad, die von Viessmann hergestellt werden, mit dem Viessmann- Antrieb 4551 versehen. Wie befestige ich den Antrieb an die Bodenplatte des Signals. Beim Bausatz Sperrsignal ist ein passender Adapterring beigelegt, mit dem die Montage erfolgen kann. Gibt es für die Formsignale etwas entsprechendes? Fehlt evt. das Teil beim Antrieb oder beim Signal? Ist eine Lösung bekannt?

  • Hallo!


    Das Problem ist, dass zu jedem Signaltyp in der Regel eine indi­vi­duelle Bodenplatte und ein individueller Stelldraht gehört. Die Boden­platte des Signals ist auch gleichzeitig die Deckplatte des Antriebs. Den Antrieb oh­ne Bodenplatte zu liefern ist nicht möglich - er würde dann aus­einan­der­fallen. Aus dem gleichen Grund kann die Deck­platte auch nicht vom Antrieb entfernt werden und gegen die Signal-Bo­denplatte ausgetauscht werden. Gleiches gilt für den Stelldraht. Er ist or­malerweise Bestandteil des Antriebs, ist aber für jeden Signaltyp indi­vi­du­ell gebogen und abgelängt.


    Damals, als der separate Antrieb von Conrad als Zubehör zu den bereits 1 oder 2 Jahre im Conrad-Programm existierenden antriebslosen Formsignal­bausätzen gewünscht wurde, gab es 2 Möglichkeiten. Entweder viele ver­schie­dene Antriebe mit den jeweils passenden Deckplatten und Stell­dräh­ten anbieten - das wären dann bei Berücksichtigung aller Baugrößen ca. 20 verschiedene Artikelnummern geworden - oder die Verwendung einer un­spe­zifischen Deckplatte und eines geraden Stelldrahtes mit einer Standard­län­ge. Die Fa. Conrad hat sich damals für die unspezifischen Lösung ent­schie­den - mit Rücksicht auf die hohe Variantenvielfalt und den ent­spre­chend hohen Lagerhaltungskosten war das sicherlich auch die richtige Ent­scheidung. Das Bausatzsignal mit separat gekauftem Antrieb wäre dann nahezu so teuer wie unsere Komplettsignale – und damit keine "preiswerte Alternative" mehr.


    Das hat jedoch für den Anwender zur Folge, dass der Antrieb und das Sig­nal nicht unmittelbar zusammen passen. Der Modellbahner muss sich die Verbindung zwischen Signal und Antrieb (sowohl bezüglich der Befestigung als auch der Stelldrahtverbindung) selbst herstellen – z. B. mit einem Umlenkhebel oder Ähnlichem. Es ist also tatsächlich nicht vorgesehen, dass der Antrieb einfach unter die Bodenplatte montiert werden kann.


    Wir haben natürlich nun nicht speziell eine "neutrale" Deckplatte für den An­trieb hergestellt, sondern eine genommen, welche wir bei einigen Sig­nal­typen bereits einsetzen. Wir habe nämlich bei einigen Signalen eine Konstruktionsvariante, bei der man tatsächlich den Antrieb von der Bodenplatte abschrauben kann. Hier hat es der Modellbahner zwar leicht, den Antrieb unter das Signal zu schrauben - trotzdem bleibt noch das Problem mit dem individuell gebogenen und abgelängten Stelldraht.


    Der Conrad-Kunde muss sich hier also in jedem Fall eine individuelle Lösung einfallen lassen.


    Wir bedauern, hier keine bessere Antwort geben zu können.


    Mit freundlichen Grüßen,


    Ingo Planert
    Viessmann Modellspielwaren GmbH

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modellspielwaren GmbH


    Ingo Planert, Dipl.-Ing.