Bedienanleitung zu Multiplexer 5229 verfügbar

  • Hallo,


    ich habe gerade festgestellt, daß die Bedienanleitung zum 5229, der auch die KS-Signale ansteuert, jetzt im Online-Katalog herunter geladen werden kann. Danke dafür an Viessmann. Da keimt doch gleich wieder Hoffnung auf eine baldige Auslieferung.


    Was mir positiv aufgefallen ist, ist die Anschlußmöglichkeit für ein einzeln stehendes Vorsignal, ohne daß ein weiteres Steuermodul benötigt wird. Ich hoffe, daß das Anschlußkabel des Vorsignals dann auch lang genug ist.


    Für den "Zughalt, Rangieren erlaubt" an Hauptsignalen wird in der Begriffstabelle wieder nur Sh1 statt korrekt Hp0+Sh1 genannt, ich denke aber, daß die Anzeige am Signal dann korrekt sein wird.


    Eine Frage stellt sich mir noch: Was spricht dagegen, den Signalbus-Ausgang des ersten Blocksignals hinter Bahnhöfen direkt (also ohne Umschaltrelais) auf die Signalbus-Eingänge mehrerer Steuermodule von Ausfahrsignalen zu legen? Geht das technisch? Eine Umschaltung mittels Relais ist ja hier (im Gegensatz zur Bahnhofseinfahrt) völlig unnötig, wenn das Folgesignal für alle Ausfahrsignale das gleiche ist. Hier könnte man jede Menge Schaltungsaufwand sparen.


    mfg


    Andreas M.

  • Hallo Andreas,


    das wäre ein fataler Fehler. Wenn das erste Signalmodul nach dem Bahnhof "Block frei, -Fahrt!" meldet, dann dürfen ja nicht alle im Bahnhof (d. h. auf allen Gleisen) befindlichen Züge gleichzeitig losfahren, sondern nur ein Zug. Und zwar nur der, dessen Fahrweg eingestellt ist. Alle anderen Ausfahrsignale müssen auf "Halt" bleiben. Daher ist auch die Relaisverbindung an den Ausfahrweichen sinnvoll.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modellspielwaren GmbH


    Ingo Planert, Dipl.-Ing.

  • Quote from Ingo Planert

    Wenn das erste Signalmodul nach dem Bahnhof "Block frei, -Fahrt!" meldet, dann dürfen ja nicht alle im Bahnhof (d. h. auf allen Gleisen) befindlichen Züge gleichzeitig losfahren, sondern nur ein Zug. Und zwar nur der, dessen Fahrweg eingestellt ist. Alle anderen Ausfahrsignale müssen auf "Halt" bleiben. Daher ist auch die Relaisverbindung an den Ausfahrweichen sinnvoll.


    Hallo Herr Planert,


    danke für die schnelle Antwort. Leider haben wir uns etwas mißverstanden. Was Sie beschreiben, ist die Komplett-Anwendung inclusive Zugbeeinflussung, automatischer Blocksteuerung (Blockstrecken-Logik) und Gleisbelegtmeldung. In diesem Fall wäre das Weglassen der Relais in der Tat eine schlechte Idee und endet mit einem großen "Crash".


    Mir ging es aber (das hätte ich erwähnen müssen) bei meiner Frage ausschliesslich um die Ansteuerung der Signalbilder in "Bahnhofssignal-Logik" (also ohne Gleisbelegtmeldung und Nutzung des automatischen Blockbetriebs, ohne Zugbeeinflussung, das Schalten aller Signale erfolgt von meinem bereits vorhandenen Stellwerk aus).


    Wenn ich Ihre Antwort aber richtig interpretiere, dann können bei Weglassen der Relais durchaus alle Ausfahrsignale die Information vom Signalbus des nächsten Signals gleichzeitig empfangen, das heisst, wenn ich eines (oder unsinnigerweise auch mehrere) von ihnen auf Hp1 oder Hp2 schalte, dann zeigen sie zusätzlich zu ihrem Hauptsignalbegriff die Vorsignalinformation des nächsten Signals.


    Habe ich das richtig verstanden?


    Vielen Dank für Ihre Hilfe.


    mfg


    Andreas M.