Fahrstaßensteuerung

  • Hallo Herr Fuhs,
    seit einigen Wochen beschäftige ich mich mit dem automatischen Fahrbetrieb.
    Dabei habe ich festgestellt, dass der Status quo der Fahrstraßensteuerung aus meiner Sicht optimiert werden sollte. Als Beispiel möchte ich mich auf den Pendelzugbetrieb (3) beziehen. Der Pendelzugbetrieb (3) besteht aus 4 Fahrstraßen. Jede Fahrstraße muss für den automatischen Betrieb einzeln auf Vollautomatik abgespeichert werden. Soll z. B. eine andere Streckenführung (Fahrstraßensteuerung) aktiviert werden, die zufällig eine der Fahrstraßen aus dem Pendelzugbetrieb benutzt, müssen vorher alle Fahrstraßen aus dem Pendelzugbetrieb einzeln auf Fahrstraße parken abgespeichert werden, da andernfalls fehlerhafte Schaltungen erfolgen.
    Aus meiner Sicht währe es einfacher und Sinnvoll den Begriff Fahrstraße übergeordnet zu verwenden. So hätte z. B. eine Fahrstraße x Fahrstrecken (oder Fahrabschnitte) und könnte für Streckensteuerungen (Pendelzugbetrieb, Schattenbahnhofsteuerung etc.) verwendet werden.
    Beispiel: Fahrstraße 1 besteht aus 4 Fahrstrecken (Fahrabschnitte) z. B. 1.1, 1.2, 1.3 und 1.4. Wird z. B. Fahrstraße 1 auf Vollautomatik bzw. Fahrstraße parken gestellt, werden auch alle zugehörigen Fahrstrecken auf Vollautomatik bzw. Fahrstraßen parken gestellt. Durch diese Vorgehensweise währen fehlerhafte Schaltungen ausgeschlossen.
    Anmerkung: Es sollten mehr Einträge auf der Karteikarte 5/10 (Schaltfunktionen) möglich sein. Gleiche Funktionalität wie bei der Karteikarte 4/10 (Stellbefehle).
    MfG heinboe01

  • Hm, klingt sinnvoll.


    Grüße
    Rick

    Beste Grüße
    Rick


    Zentrale : Commander (1.xx )
    Umgebung : Märklin C-Gleis, Roco MultiMaus, Notebook Windows 7prof.
    Rückmeldung: Tams S88N ( 3/4)
    Decoder: LokPilot 3.5, LokSound 3.5/4, LokPilot OEM, Motorola alt+neu
    GBS: Wenn es das denn nur gäbe!

  • Hi Heinboe01


    I also have been working with routes on the commander lately, and I fully agree with your remarks:


    Anmerkung: Es sollten mehr Einträge auf der Karteikarte 5/10 (Schaltfunktionen) möglich sein. Gleiche Funktionalität wie bei der Karteikarte 4/10 (Stellbefehle).


    - especially the possibility to change a signal or switch-track during the route (card 5)

    I would also propose that functionality is made, so you can activate a new route when ending the actual route.
    And that it should be possible to use train-ID to the train-commands, in stead of having to use ZNA. The functionality is there, but I can't make it work.


    Kind regards


    Carl

  • Werte Viessmänner,


    wie im Forum angesprochen wäre die Funktion "gilt nicht" in den Fahrstrassen ein große Hilfe. Hier sollten z.B. die Loks gespeichert werden, für die FS nicht genutzt werden sollte oder nur Teile daraus ausgeführt werden.


    Leider sind auch die Felder in Karteikarte 5 auch nur begrenzt nutzbar. Gleiche Option wie bei Karteikarte 4 wäre sinnvoll.


    Danke

    Werner,


    Fleischmann, H0, DCC, Commander seit 12.07 Version 1.350
    Rückmelder Viessmann 5233 8 Stück
    Weichendecoder Viessmann 5212 4 Stück, externe SV

  • Hallo Viessmänner,


    bezüglich der Fahrstraßensteuerung für den Automatikbetrieb würde eine Vergrößerung der Anzahl "Kontakte beachten" schon sehr viel weiterhelfen, da man dann mit Hilfe der Rückmelder, welche ich bereits durch den festgelegten Zug verändere, Zugspezielle Fahrstraßen aufrufen kann. Dies erfordert jedoch eine genaue Startposition für den Automatikbetrieb. Sinnvoller wäre eine Speicherung der Rückmeldezustände beim Aus- und Einschalten, evtl. nur für einen speziellen Rückmelderbereich. Damit wäre eine Zuordnung zugspezieller Parameter nur 1x notwendig. Die ganz komfortable Variante wäre allerdings die Zuordnung der Lok zum Zug im Lokeditor, wobei eine Unterscheidung für Güterzug kurz, Güterzug lang, Personenzug kurz, bzw. lang und Express bzw. ICE schon mal ausreichen würde. Damit kann der bedingte Längenunterschie der Bahnhofsgleise problemlos geregelt werden, da der entsprechende Zug nur die für ihn mögliche Fahrstrass aktivieren kann.
    Wenn dann noch die Anzahl der möglichen schaltbaren Fahrstraßen vergrößert wird, da zur Zeit alles was bei mir über Nummer 54 liegt zwar editiert werden kann, leider aber nicht aktiviert wird, stünde einem abwechslungsreichen Automatikbetrieb schon fast nichts mehr im Wege. Aber das Problem soll ja mit dem nächsten Update behoben werden.


    Vielleich mal drüber nachdenken,
    also bis bald
    tt-driver

    Spur TT, Commander SW 1.052, DCC, Rückmelder IEK und LDT, Weichendecoder von Lenz und LDT, Loks von BTTB, Kühn, Tillig, Piko,