MFX Triebwagen (LINT von Märklin) anmelden

  • Werte Viessmänner,

    plage mich seit über einem Jahr (mit langen Unterbrechungen) mit der Anmeldung von MFX-Loks auf dem Programmiergleis rum. Nun habe ich mit der neuesten C-SW (1402) einen erneuten ernüchternden Versuch gestartet. Ohne dauerhaften Erfolg. Muss dazu sagen, dass ich die betreffende Lok zwischendurch mal als MOT-Lok fahren konnte. Aber leider nicht reproduzierbar.

    Mein letzter Versuch mit MFX von heute: 1). Alles auf dem C gelöscht, im Lokeditor, was mit der LINT zusammenhängt (Lokdatenbank und Regler). 2). Lokeditor verlassen 3). LINT aufs Programmiergleis, Meldung "Scanne Lok" erscheint. 4). Ca 2MIn gewartet, kein öffnen des Lokeditors, kein Ergebnis. 5.)Öffnen des Lokeditors von Hand, dort taucht eine "neue Lok" mit MOT3 auf, war vorher nicht in der Datenbank. 6).Nun in Karte 1 (Lokeditor) MFX eingetrgaen und gespeichert 7). Nun in Karte 3 "Rückstellen auf Werkseinstellungen" eingegeben, Licht am LINT geht an/aus, Karte gespeichert 8).Zurück zur Karte 1, Digitaladresse 48 und Name "LINTMFX2" eingetragen, Daten gespeichert 9). Daten von Karte1 zum LINT übertragen, funktioniert nicht, es wird "F" bei derDigitaladresse angezeigt (der Fortschrittsbalken war kurz sichtbar), vielmals probiert. LINT steht ruhig mit sehr gutem Kontakt auf dem Programmiergleis. 10). Nun auf Karte 1 ohne zu speichern "Neu/IBOX" eingetragen und danach in Karte 6 die Adresse 48 in den CV1 eingetragen, 11). zurück zu Karte1, wieder MFX eingetragen und gespeichert 12). Zur Karte 7 gewechselt, Probefahrversuch, keine REaktion vom LINT. 13.) Nach Umsetzen aufs Hauptgleis auch keine REaktion. 14.) Wieder mal frustriert aufgegeben!!!

    Wer hat denn ne hilfreiche Idee, Hr.Meier. Ich habe dies bestimmt schon 100 mal probiert, mit ähnlichen Abläufen. Gruesse sigi

  • Werte Viessmänner, Hr.Meier,

    vielleicht finden Sie doch die Zeit meinen Blog zu lesen und eventuell Hilfestellung zu geben. Es würde wahrscheinlich schon weiterhelfen wenn man wuesste warum das "F" in der Digitaladresse eingetragen wird. Die Lok hat guten stabilen Kontakt zum Programmiergleis. Dies ist nicht der Grund.

    Gruesse sigi

  • also, ich verstehe vieles Ihre ganzen Beschreibung nicht.

    machen Sie mal folgendes. Stellen Sie den LINT auf das Programmiergleis.

    Warten Sei nicht , rufen Sie bei Vorgabe eines freien Speicherplatzes diesen auf und bleiben Sie auf Karte 1 im Lokeditor. nichts sonst!.

    Wenn Sie auf der Karte Dampfloks im Lokregister keinen freien Speicherplatz haben müssen Sie einen Platz dort freimachen. Ohne eine freie Adresse DCC oder Mot. Adr 3. geht da nichts. Also maximal 24 Loks in Dampfloks speichern, dann geht auch der Scann wieder.

    Geben Sie MFX als Protokoll vor, geben Sie die Adresse meinetwegen 48 als MFX Adresse ein, mit OK bestätigen, und in die Lok schreiben. Auch mehrfach programmieren. Der Fortschrittsbalken muß zum Ende durchlaufen. Es ist eine Eigenheit ( Beharrungseffekt ) der Lokdecoder von Märklin immer wieder das mal gefahrene Protokoll zu suchen und eine neue Programmierung zu blockieren.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Werter Hr.Meier,

    danke für die Antwort. Habe obigen Vorschlag noch einige Male ausgeführt. Es ist wie Sie sagen, wenn man die Lok mehrmals hintereinander beschreibt , dann läuft der Fortschrittsbalken bei der Digitaladresse irgendwann (beim dritten bis fünften Versuch) durch und die Digitaladresse 48 wird grün. Danach habe ich zwei Wege gewählt: entweder Probefahren auf dem Programmiergleis oder umsetzen aufs Hauptgleis und dort Fahrversuche. Beides mal negativ , die Lok macht keinen Mucks, auch mehrmaliges ein/ausschalten des C hilft diesmal nichts.

    In der Karte 1 habe ich nur die Digitaladresse, den Namen und MFX eingetragen (natürlich auch gespeichert). Ich habe dazu aus dem Dampflokregister den "leeren" Eintrag mit der MOT adr. 3 benutzt?? Ist dies denn richtig??

    Gruesse sigi

  • ja, die Lok sollte dann erst einmal auf dem Programmiergleis unter MFX getestet werden.

    Fahren und alle Funktionen testen.

    Wenn die Adresse grün ist muß die Lok fahren.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • werter Hr.Meier,

    Adresse grün, lok macht keinen Mux. Natürlich habe ich MFX eingetragen. Ich habe es auch schon gehabt, dass die Lok nach ein/ausschalten des C gefahren ist. Ich bin sehr ratlos. Bin für jede neue Idee dankbar!!! Ich habe ja etliche andere Loks die unter MFX fahren.

    "Zurückfallen" auf MOT-Adresse möchte ich auch nicht. Wobei diese auch nicht lange funktioniert.

    Gruesse sigi