Pendelzugsteuerung Wechselstrom

  • ich will für das 5204 Modul die Märklin K geleise verwenden. Die beiden aussenschienen habe ich getrennt, das mittelgeleis ist durchgehend. die anschlüsse gemäss viessmann plan 1 .sollte das funktionieren ? denn irgendwo habe ich gelesen, dass man für die märklin M, C, UND K das Modul 5204M verwenden muss. für M und C ist mir das logisch, aber die K gleise sind ja in Kunststoff, und die zwei aussenschienen können getrennt werden.

  • das 5204M wurde in erster Linie für das Märklin-Metallgleis entwickelt (also Märklin M-Gleis).

    Aber der 5204M kann auch für die anderen Gleissysteme verwendet werden (unter Beachtung der Zusatzanleitung).

    Die Pendelzugsteuerung 5204 kann bei K und C-Gleis verwendet werden.


    Herzliche Grüße aus Reddighausen

    Ihr Viessmann Team

  • Hallo, bin ein Neuling und habe eine 5124 im Analogbetrieb laufen. Das funktionierte bisher tadellos, bis jemand an der Stromversorgung rummachte. Wie kann ich messen, ob die 5124 defekt ist? Die Lok fährt furchtbar langsam und fährt, vermutlich deshalb, nicht mehr zurück.

  • Ich bin jetzt nicht sicher was Sie meinen. Im erten Beitrag war die Wechselstromsteuerung angesprochen.

    Ich vermute mal Stark Sie meinen die 5214 also das Gleichstrommodul und 5124 ist nur ein Zahlendreher.


    Sie können ja die Potis für Beschleunigung und Geschwindigkeit neu einstellen. Das sollte gehen, oder Sei haben einen Schluss auf dem Gleis der den Fahrstrom belastet aber nicht ein kompletter Kurzschluss darstellt. Überprüfen Sie mal das Modul ohne dass Sie die Bahnhofsbereiche benutzen. Stellen Sie dazu eine Lok in den mittleren Bereich und regeln Sie die Geschwindigkeit mit dem Poti am Modul.

    Ziehen Sie auch mal alle weiteren Leitungen zu den Bahnhöfen ab.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier