Fahrstraße auflösen?

  • Hallo Zusammen,
    inzwischen habe ich es geschafft, meine erste Fahrstraße so anzulegen, dass meine Lok vollautomatisch :D von a nach b fährt, bei b umschaltet und stehenbleibt.
    Was muss ich nun tun, dass diese Fahrstraße dann wieder automatisch freigegeben wird, um die Lok neu starten zu können. Im Moment heißt es im Editor "Fahrstraße aktiv". Diesen Zustand kann ich nur manuell ändern durch "Reset" im Menü "Betriebsmodus".


    Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob der Fachausdruck dafür "Fahrstraße auflösen" ist.

    mfG Horst
    _________________
    H0, Mä-C-Gleis, MM, mfx, DCC, Multiprotokoll-Decoder, Gleiskontakte über s88, SwitchPilot, Testgleis nach Gleisplan 2, größere Anlage noch im Aufbau, Windows XP

  • Hallo Horst,
    wenn Sie den Eintrag in der Fahrstrassenprogramierung, unter Fahrstrassen auflösen in Karte 7 gemacht haben, ( Schaltung der Weichen, Signale und Lokbefehle rückgängig machen ) sollte die Fahrstrasse nach vollständigem Ablauf, nicht mehr aktiv sein. Siehe auch die Anleitung im Handbuch.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Hallo Herr Meier,
    das verstehe ich nicht. Deshalb hier noch einmal meine ganz einfache Fahrstraße:
    Karte 1: Fahrstraßen-Nummer 1, Vollautomatik
    Karte 2: rot, Rückmelder 1
    Karte 3: ---
    Karte 4: 01 Lok Zug-ID Wmini
    Karte 5: ---
    Karte 6: Zielkontakte: rot, Rückmelder 4
    Karte 7: Fahrstraße auflösen: Lok Zug-ID Ustop
    Karte 8: ---
    Karte 9: 18 Felder


    Wo liegt hier der Fehler?


    Edit 16.15 Uhr: Bisher hat die Fahrstraße so funktioniert. Inzwischen jedoch nicht mehr. Stattdessen fährt die Lok nur noch bis Rückmelder 2 , Licht und gelbe Ausleuchtung blinken wie verrückt, und der Tacho wechselt im selben Rhytmus von 0 nach mini.

    mfG Horst
    _________________
    H0, Mä-C-Gleis, MM, mfx, DCC, Multiprotokoll-Decoder, Gleiskontakte über s88, SwitchPilot, Testgleis nach Gleisplan 2, größere Anlage noch im Aufbau, Windows XP

    Edited once, last by Horst ().

  • Hallo Horst


    Quote from Horst

    Stattdessen fährt die Lok nur noch bis Rückmelder 2 , Licht und gelbe Ausleuchtung blinken wie verrückt, und der Tacho wechselt im selben Rhytmus von 0 nach mini.


    Kann es sein, das du Gleiskontaktmelder (Reedkontakte oder ähnliches) verwendest?
    Dieses Verhalten beim Rückmelder 2 könnte durch die Räder an den Wagen und Loks am Kontaktgleis beim Überfahren ausgelöst werden, wenn der Rückmelder 2 ein Fahrbefehl und zugleich ein Stopbefehl gibt. Schau mal in Karteikarte 6 "Stellbefehle", ob da der Rückmelder 2 und ein Stopbefehl vorhanden ist :!: Eventuell ist der Rückmelder 2 sogar als Starmelder in der Karteikarte 2 eingetragen?

  • Ich hab ein ähnliches Problem mit den Fahrstrassen. Habe den Schattenbahnhof aus der Anleitung nachgebaut (vereinfacht nur 2 Gleise, 2 Einfahrtfahrstrassen und 2 Ausfahrtfahrstrassen,nur 4 RM). Die Einfahrtfahrstrassen werden geschaltet, die Ausfahrtfahrstrassen nicht. Ziel RM der Einfahrt ist gleich Start RM der Ausfahrt. In der Karte 9 (Sicherungsmatrix) habe ich nichts eingegeben.Wenn ich das ganze über Start und Zielpunkt teste bekomme ich bei den Ausfahrtfahrstrassen immer die Meldung "Fahrstrasse gesperrt". Hab schon alles mögliche probiert, hat hier jemand ne Idee???


    Ist zwar momentan noch nicht mein Problem, aber auf welchen RM (ZNR) melde ich bei einem vielgleissigen Schattenbahnhof meine Loks an. Jede Lok sollte ja jedes beliebige Schattenbahnhofgleis befahren können und dort auch Lokindividuelle Befehle ausführen.


    Gruss und danke Sigi

  • Hallo Sigi,


    das Problem habe ich auch, wenn ich die Karte 9 (Sicherungsmatrix) nicht aktualisiere. In der Karte 9 (Sicherungsmatrix) muss die Folgefahrt und die vorangegengene Fahrt gesperrt sein.


    Beispiel: FS1 - FS2 - FS3
    In der Fahrstraße FS2 müssen die Fahrstraßen FS1 und FS3 gesperrt sein, ansonsten (so ist das Problem zumindest bei mir) bleibt die Fahrstraße FS2 gesperrt.
    Wenn ich die Fahrstraßen mehrmals geändert habe (egal welche Karteikarte), funktioniert die Automatikfunktion nur nach einem Neustart einwandfrei, ansonsten kann es vor kommen, das ein Zug in eine gesperrte Fahrstraße einfährt (und es kracht :x ). Empfehlung, nach Änderung aller Fahrstraßen (Nur wenn mehrere Fahrstraßen bearbeitet wurden oder neu hinzugefügt worden sind) einen Commander Neustart vornehmen.

  • Hallo Sigi,


    Quote from Sigi


    Ist zwar momentan noch nicht mein Problem, aber auf welchen RM (ZNR) melde ich bei einem vielgleissigen Schattenbahnhof meine Loks an. Jede Lok sollte ja jedes beliebige Schattenbahnhofgleis befahren können und dort auch Lokindividuelle Befehle ausführen.


    Hierzu empfehle ich für dein Schattenbahnhof für jede Lok die individuelle Befehle ausführen sollen, separate Fahrstraßen anzulegen und für die restlichen Loks eine allgemeine (ZNR).
    Achtung: Die Lokindividuellen Fahrstraßen für bestimmte Loks funktionieren nur teilweise. Das heist, mit Angabe der Lokadresse werden zwar nur die entsprechenden Loks gesteuert, jedoch der aufruf dieser Fahrstraße kann von allen Loks erfolgen. Das ist zumindest bei mir so. Normalerweise sollte nur die betreffende Lok die Fahstraße aufrufen können.


    Aus diesem Grund komme ich bei meinen Fahrstraßen nicht weiter, da ich auf das nächste Update mit Fehlerbehebung warte :!: :x

  • Hey Muggelclan,


    Du hast mir ganz schön weitergeholfen, habe jetzt alle entsprechenden Fahrstrassen in die Sperrmatrix der Einfahrtsfahrstrassen eingetragen und nun lassen sich auch die Ausfahrtsfahrstrassen schalten. Morgen schau mer mal weiter bzgl. Lokanmeldungen für den Schattenbahnhof.
    Ich hab mir den C im Dezember 2007 gekauft und nach kurzer Zeit wegen unendlicher SW Fehler aufgegeben. Jetzt wieder angefangen, es hat sich ja in dem letzten Jahr etliches getan, von Fehlerfreiheit (Marktreife) ist der C aber immer noch ein Stück entfernt.


    Danke und Gruss sigi

  • Hallo zusammen,
    da meine Frage von weiter oben scheinbar in Vergessenheit geraten ist, will ich sie hier noch einmal wiederholen. Ich habe eine ganz einfache Fahrstraße eingerichtet, die ich im Menü "Betriebsmodus" mit Tipp auf "Vollautomatik" starten kann. Das funktioniert auch so weit, nur beenden muss ich sie jeweils mit Tipp auf "Automatik Reset", sonst lese ich im Menü "Editoren" überall: "Automatik ist aktiv" und die Zugänge dahinein sind gesperrt.


    Karte 1: Fahrstraßen-Nummer 1, Vollautomatik
    Karte 2: rot, Rückmelder 1
    Karte 3: ---
    Karte 4: 01 Lok Zug-ID Wmini
    Karte 5: ---
    Karte 6: Zielkontakte: rot, Rückmelder 4
    Karte 7: Fahrstraße auflösen: Lok Zug-ID Ustop
    Karte 8: ---
    Karte 9: 18 Felder


    Wieso schaltet sich die aktive Fahrstraße nicht selbst aus? Karte 7 enthält doch einen entsprechenden Eintrag! Wo liegt hier mein Fehler?

    mfG Horst
    _________________
    H0, Mä-C-Gleis, MM, mfx, DCC, Multiprotokoll-Decoder, Gleiskontakte über s88, SwitchPilot, Testgleis nach Gleisplan 2, größere Anlage noch im Aufbau, Windows XP

  • Hallo Horst,


    hast Du meine erste Antwort oben gelesen? Welche Rückmelder setzt Du den ein? Reedkontakte, Gleiskontakte oder überwachte Geleisabschnitte(-kontakte)? Bleibt die Lok am Rückmelder 4 stehen oder bereits vorher?
    Trage mal im zweiten Feld (Karteikarte 6) zur Fahrstraße auflösen nochmal den Rückmelder 4 ein. Was passiert jetzt, wird die Fahrstraße dann aufgelöst?


    Welche Softwareversion ist im Commander?


    In der Karteikarte 7 zuerst "W Stopp" und dann "U Stopp" eintragen, da nicht alle Lokdekoder zweii Befehle ("U Stopp") ausführen könnten, hat jedoch nichts mit Fahrstraßenauflösung zu tun.


    Ansonsten gilt das gleiche wie bei Sigi:
    In der Karte 8 (Sicherungsmatrix) muss die Folgefahrt und die vorangegengene Fahrt gesperrt sein.


    Beispiel: FS1 - FS2 - FS3
    In der Fahrstraße FS2 müssen die Fahrstraßen FS1 und FS3 gesperrt sein, ansonsten (so ist das Problem zumindest bei mir) bleibt die Fahrstraße FS2 gesperrt.
    Wenn ich die Fahrstraßen mehrmals geändert habe (egal welche Karteikarte), funktioniert die Automatikfunktion nur nach einem Neustart einwandfrei, ansonsten kann es vor kommen, das ein Zug in eine gesperrte Fahrstraße einfährt (und es kracht ). Empfehlung, nach Änderung aller Fahrstraßen (Nur wenn mehrere Fahrstraßen bearbeitet wurden oder neu hinzugefügt worden sind) einen Commander Neustart vornehmen.


    Wenn das alles nicht hilft, dann die Fahrstraße komplett löschen und neu programieren.

  • Hallo MuggelClan,


    habe die Fahrstraße schon mehrmals neu erstellt, immer mit demselben Ergebnis.


    Meine Rückmelder sind Gleisrückmelder (modifiziertes C-Gleis). Damit gibt es keine Schwierigkeiten, die funktionieren einwandfrei. Die Strecke wird damit auch richtig besetztmäßig ausgeleuchtet.


    Am Rückmelder 4 bleibt die Lok wie vorgesehen stehen und schaltet auch ihre Spitzenbeleuchtung um. Zweimal eintragen bringt keine Änderung.


    Die Software ist auf dem neuesten Stand.


    Auch wenn ich die Folgefahrt in Karte 8 nach links ziehe - sie ist sowieso schon inaktiv geschaltet - ergibt sich keine Änderung.
    Neustart: Es hat sich nichts geändert.
    Mache ich da vielleicht einen Denkfehler, muss das vielleicht so sein?


    Vorher hatte ich diesen Pendelzugbetrieb aus dem Handbuch abgetippt. Da hat überhaupt nichts funktioniert. Deshalb hatte ich dann beschlossen, alles zu löschen und noch einmal anzufangen, mit einer ganz einfachen Strecke, so dass ich die Auswirkung jedes einzelnen Befehls auch wirklich verstehen kann. Nun hänge ich schon die ganze Zeit an dieser nicht funktionierenden automatischen Automatik-Abschaltung. :?

    mfG Horst
    _________________
    H0, Mä-C-Gleis, MM, mfx, DCC, Multiprotokoll-Decoder, Gleiskontakte über s88, SwitchPilot, Testgleis nach Gleisplan 2, größere Anlage noch im Aufbau, Windows XP

  • Hallo Horst,


    probiere mal folgendes:


    Karte 1:
    Fahrstraße 1
    Modus Vollautomatik
    Starttaste und Zieltaste definieren um die Fahrstraße im Handbetrieb zu testen.


    Karte 2:
    Aufrufkontakt 1 -> Rückmelder 1
    Aufrufkontakt 2 -> Rückmelder löschen oder freilassen


    Karte 3:
    Kontakt beachten 1 -> Rückmelder 2 (falls in der Fahrstraße vorhanden)
    Kontakt beachten 2 -> Rückmelder 3 (falls in der Fahrstraße vorhanden)
    Kontakt beachten 3 -> Rückmelder 4
    Kontakt beachten 4 -> löschen oder freilassen


    Karte 4:
    Stellbefehl 1 -> Zug-ID wnorm (oder Zug-ID w...)


    Karte 5: Schaltgleisfunktion - alle löschen falls nicht benötigt werden.


    Karte 6: (Nur diese Karte ist für die Auflösung der Fahrstraße zuständig)
    Zielkontakt 1 -> Rückmelder 4
    Zielkontakt 2 -> löschen oder freilassen wenn kein zweiter Zilkontakt vorhanden.


    Karte 7:
    Auflösebefehl 1 -> Zug-ID wstop
    Auflösebefehl 2 -> Zug-ID ustop


    Karte 8:
    Sicherungsmatrix Pos. 1 -> Fahrstraße 2
    Sicherungsmatrix Pos. 2 -> Fahrstraße 1 (Damit nicht eine andere Fahrstraße diese Fahrstraße ein zweites mal aufrufen kann)
    ...


    Karte 9: Fahrstraßenausleuchtung


    Falls jetzt nicht funktioniert glaube ich, entweder eine andere Fahrstraße ruft diese Fahrstraße 1 ein zweites mal im Hintergrund auf (gleich nachdem diese aufgelöst wurde), oder es stimmt irgendetwas mit dem Commander nicht, denn bei mir funktioniert es.

  • Danke MuggelClan,


    leider ist mir gerade eben ein Malheur passiert: Der Gleisplan ist weg.


    Weil das Ausgangsfenster des Fahrstraßeneditors rechts unten nicht mehr gegriffen hat, musste ich neu kalibrieren. Dabei ist mein Gleisplan verschwunden.
    Es wird jetzt eine Weile dauern, bis ich alles wieder rekonstruiert und getestet habe. Dann werde ich sicher auf dein Posting nochmal zurückgreifen.

    mfG Horst
    _________________
    H0, Mä-C-Gleis, MM, mfx, DCC, Multiprotokoll-Decoder, Gleiskontakte über s88, SwitchPilot, Testgleis nach Gleisplan 2, größere Anlage noch im Aufbau, Windows XP

  • Hallo Horst


    Quote from Horst

    ...Der Gleisplan ist weg.


    Weil das Ausgangsfenster des Fahrstraßeneditors rechts unten nicht mehr gegriffen hat, musste ich neu kalibrieren. Dabei ist mein Gleisplan verschwunden.
    ...


    Mit einer Kalibrierung darf der Gleisplan nicht verschwinden. Schau mal ob du im richten Gleisplan von den dreien bist. Der Gleisplan wird nur gelöscht wenn Du im betreffenden Gleisplan das X drückst, oder wenn Du den Commander resetet hast.
    Ansonsten stimmt irgendetwas mit deinem Commander nicht und empfehle gleich einen Reset durchzuführen und neu anzufangen.
    Vielleicht ist dann der Fahrstraßenfehler auch weg.

  • Hallo MuggelClan,


    so, habe jetzt den Gleisplan und meine Simpel-Fahrstraße von weiter oben noch einmal neu eingegeben. Sonst ist noch keine weitere Fahrstraße drin. Aber wieder derselbe Effekt: Die Automatik schaltet sich nicht automatisch aus.


    Werde jetzt als nächstes Deine Fahrstraße abtippen.

    mfG Horst
    _________________
    H0, Mä-C-Gleis, MM, mfx, DCC, Multiprotokoll-Decoder, Gleiskontakte über s88, SwitchPilot, Testgleis nach Gleisplan 2, größere Anlage noch im Aufbau, Windows XP

  • Hallo MuggelClan,
    habe jetzt Deine Fahrstraße eingegeben. Start-und Zieltaste habe ich weggelassen, weil ich ja die Automatik im Menü "Betriebsmodus" starte.


    Ergebnis: Dasselbe Verhalten wie bei meiner Fahrstraße.


    Oder mache ich da einen Denkfehler: Wenn ich die Automatik über das Menü "Betriebsmodus" aufrufe, schaltet sie sich vielleicht gar nicht selbst ab. Vielleicht muss ich da in jedem Fall noch auf "Automatik Reset" drücken!?

    mfG Horst
    _________________
    H0, Mä-C-Gleis, MM, mfx, DCC, Multiprotokoll-Decoder, Gleiskontakte über s88, SwitchPilot, Testgleis nach Gleisplan 2, größere Anlage noch im Aufbau, Windows XP

  • Hallo Horst,


    falls Du den Fahrstraßentext nicht geändert hast, dann bitte mal diesen ändern (Karte 1) und speichern. Wenn dann nicht funktioniert, dann die Starttaste und Zieltaste hinzufügen und einmal im Handbetrieb testen und anschließen nochmal mit Automatik.

  • Hallo MuggelClan,
    habe Start- und Zieltaste eingefügt und funktioniert. Fahrstraße am Ende nicht mehr aktiv.


    Aber auf diese Weise wird ja auch die Automatik gar nicht eingeschaltet. Also braucht sie auch nicht ausgeschaltet zu werden. Die Annahme eines Denkfehlers bei mir verdichtet sich wie oben vermutet immer mehr.


    Probiere doch bitte einmal, Deine Fahrstraße aus dem Menü "Betriebsmodus" mit Tipp auf "Vollautomatik" zu starten. Wie endet das? Ist die Fahrstraße hernach inaktiv? Oder musst Du auch noch "Automatik Reset" drücken?

    mfG Horst
    _________________
    H0, Mä-C-Gleis, MM, mfx, DCC, Multiprotokoll-Decoder, Gleiskontakte über s88, SwitchPilot, Testgleis nach Gleisplan 2, größere Anlage noch im Aufbau, Windows XP

  • Hallo Horst,


    bei mir haben alle Fahrstraßen eine Start- und Zieltaste, und funktionieren im Vollautomatikbetrieb.


    Ich habe eine neue Fahrstraße hinzugefügt wie oben beschrieben, nur ohne die Start- und Zieltaste und ohne den Kommentartext auf der Karte 1. Ich konnte den Fehler nachvollziehen, da es bei mir dann den selben Fehler auftritt (sämtliche Fahrstraßen werden nicht aufgelöst). Habe dann die Start- und Zieltaste und den Kommentartext auf der Karte 1 hinzugefügt - es funktioniert, die Fahrstraßen werden dann aufgelöst.


    Es scheint als wenn auch im Vollautomatikbetrieb die Start- und Zieltaste und Kommentartext auf der Karte 1 erforderlich ist. Das sollte jedoch bestimmt nicht so beabsichtigt sein.


    Da sind die Programierer von Viessmann gefragt!

  • Hallo MuggelClan,
    dann wollen wir mal abwarten, was die Viessmänner dazu zu sagen haben!


    Werde jetzt als nächstes eine 2. Fahrstraße nach dem gleichen Muster einrichten, die von der ersten aufgerufen wird. So hoffe ich mich langsam an einen funktionierenden Pendelzugbetrieb heranzuarbeiten.


    Habe jetzt eine 2. Fahrstraße nach demselben Muster dazu programmiert, nur diesmal Kontakt 4 als Start- und Kontakt 1 als Zielkontakt. Ergebnis: Die Lok hält am Ende der 1. Fahrstraße nicht mehr an und will in derselben Richtung weiterfahren. Ohne die 2. Fahrstraße hat die Lok bei 4 gestoppt und das Spitzenlicht umgeschaltet.


    Wenn ich die 2. Fahrstraße parke, funktioniert die erste wieder richtig wie vorher.


    Jetzt stehe ich wieder vor einem Rätsel!

    mfG Horst
    _________________
    H0, Mä-C-Gleis, MM, mfx, DCC, Multiprotokoll-Decoder, Gleiskontakte über s88, SwitchPilot, Testgleis nach Gleisplan 2, größere Anlage noch im Aufbau, Windows XP