• Hallo, sehr geehrter Herr Meyer,
    es wäre doch mal wieder an der Zeit mitzuteilen, wann das neue Update nun wirklich kommt.
    Alle C-Nutzer sind ja nun wirklich geduldig, aber irgendwann hat die Geduld ein Ende.


    mfg
    Werner Eidenmüller

  • Hallo Werner,


    vielen Dank für die Unterstützung. Ich dachte ich wäre der einzige „Ungeduldige“, der es wagt,
    die Firma Viessmann an die Pflicht zur zügigen Mängelbeseitigung zu erinnern.


    Ich kann über die Informationspolitik dieser Firma (die zugegeben mal besser war) nur noch den Kopf schütteln. Außer Worthülsen und „alles wird gut“ Optimismus habe ich leider zu diesem Thema nichts mehr gelesen, was auf eine schnelle Mängelbeseitigung hoffen lässt.


    Aber vermutlich ist der Druck noch nicht groß genug.


    Um es deutlich zu sagen, ich habe nichts gegen die Implementierung einer Railcom Funktionalität.
    Bevor man sich allerdings mit Neuland beschäftigt, sollte man doch das eine Projekt erst einmal vernünftig abschließen.


    Aber nach Weihnachten ist vor Weihnachten, vielleicht klappt das Update ja auch schon nach der Sommerpause (das Jahr lassen wir mal offen, um den Druck von der Firma Viessmann zu nehmen).


    Gruß


    Martin Wenndorf

  • Hallo,


    ich stimme im Prinzip schon zu, nur zum abschließen gehört halt mal railcom, da ja in der Funktionsplanung andere Technik durch railcom ersetzt wurde. Daher könnten sonst Teile der Produktvorgabe nicht erfüllt werden. (Rückmeldung usw.)

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Hallo zusammen,


    ich habe den Commander jetzt seit einer Woche bei mir stehen. Da ich mich im Forum vorher informiert und belesen habe, wusste ich ja ungefähr was auf mich zukommt. Aber das es so viele Macken gibt hätte ich echt nicht erwartet. Einfachste Grafikaufbauten funktionieren nicht zuverlässig, bei Abschalten bleibt die Uhr stehen, Eingaben in seitlichen Menüs verschieben den Cursor im Hauptbild, Lokmenü startet jedesmal mit Dampfloks, immer wieder diese Doppelbedienungen (z.B. Weichenschalten) die zunehmend nervig sind... ich hör hier mal auf.


    Hier scheinen grundlegende Programmierarbeiten ziemlich amateurhaft umgesetzt zu sein. Deshalb bin ich der Meinung, dass ein Update längst überfällig ist. Es kann doch wohl nicht angehen, dass ein Produkt, was jetzt über ein Jahr auf dem Markt ist, immer noch auf die Fertigstellung wartet. Eigentlich hätte ich gemeint, dass wir sowas bei "Made-in-Germany" nicht befürchten müssten. Selbst wenn die Geräte in Ungarn zusammengeschraubt werden.


    Daher stimme ich Herrn Meyer und Herrn Eidenmüller zu und appeliere an Viessmann so schnell wie möglich etwas zu unternehmen, bevor die Nutzer der Geräte vollständig der Mut verlässt.


    MfG, Micha.

    C-Gleis, Commander v1.042, Rückmelder LDT, Weichendecoder LDT, Schaltdecoder LDT, Signale Mä, alles im MM-Format

  • Hallo Thomas,


    wenn es sich um die korrekte Lokposition handelt werden schon
    das Sendermodul oder sendefähige Decoder bzw- Decoderupdates nötig sein und die
    "intelligenten" Rückmelder.
    Ich denke manche Decoder können mit railcom upgedatet werden.
    Andere Dinge benötigen soviel ich weiß keine speziellen Eingriffe.
    Man muss abwarten. Aber die Zugbeeinflussung kann im Gegensatz zu anderen
    der Commander ja schon. Dazu braucht er also kein railcom.


    Ich hoffe, dass ich mit meiner Meinung richtig liege.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Hallo Thomas,


    obwohl ich mich aus dieser Diskussion eigentlich gerne raushalten möchte, muß ich an dieser Stelle eine Kleinigkeit richtigstellen: "versprochene Funktionen, die VOR dem Thema RailCom gemacht wurden" gibt es nicht ! ;)


    Ich habe hier noch einen ziemlich alten Viessmann-Katalog rumfliegen. Da sahen sowohl die Grafikdarstellung auf dem Display als auch der Commander selber noch anders aus, und da ist bereits von der RailCom-Fähigkeit des Commanders die Rede. Zwischenzeitlich gab es zwischen Lenz und Viessmann wohl mal gewisse Differenzen bezüglich der Lizenz, weswegen Viessmann mal über ein eigenes, RailCom-unabhängiges Verfahren nachgedacht hat. Dieser Umstand hat wahrscheinlich dann den Eindruck erzeugt, daß RailCom jetzt eine völlig neue Idee sei. Tatsache ist jedoch, daß RailCom quasi eines der ältesten Commander-Versprechen überhaupt ist.


    Gruß, JoKo

  • Hallo Herr Driethenauer,


    vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung. Ich bin Deiner Meinung und denke auch das eine Aufrüstung auf RailCom in Bezug auf Rückmeldung der Lokposition und dadurch sichere Fahrstraßensteuerung auf lange Sicht kein Weg daran vorbeiführt. Ich hoffe nur, das dies nicht als generelle Voraussetzung für die Steuerung der Loks oder Fahrstraßen am Commander wird. Die Lokdecoder sind nicht gerade billig und möchte natürlich auch weiterhin meine Loks ohne RailCom steuern können.
    In einem weiteren Beitrag liest sich das Thema RailCom eher schon fast als Voraussetzung um mit dem Commander Fahrstraßen generell zu betreiben bzw. die Lok zu steuern. Ich habe meine Frage bewußt hierher eingestellt, da das auch eigentlich eine Frage zu den kommenden Updates ist.
    Ich hoffe übrigens auch, das bald das Updete kommt, denn dadurch muß ich auch abwarten, welchen Lokdecoder ich nach und nach kaufen kann. Ich bin auch gespannt welche Decoder Viessmann anbietet - Hierzu habe ich noch gar nichts gelesen, ob Viessmann auch RailCom-decoder anbietet. Updatebare Lokdecoder wäre nicht schlecht. :idea:
    Für mich am wichtigsten wäre jedoch, das ich die versprochenen Funktionen z.B: Weichen über Multimaus schalten usw. auch mal nutzen kann und die kleinen Fehler bei Fahrstraßenprogramierung beseitigt sind.


    Eine Info über den Enwicklungsstand des Updates und vorausichtliche Fertigstellung könnte mal seitens der Entwickler nicht schaden. ;)

  • Hallo Joko,


    sehr interessant, vielen Dank für den guten Hinweis.
    Das ist vermutlich nicht nur mir neu, bzw. bei einigen Commander-Nutzer in Vergessenheit geraten.
    Das RailCom sollte jedoch kein Zwang werden mit dem Commander ein Lok zu steuern oder Fahrstraßen zu betreiben können.
    Wir warten also bis RailCom funktioniert, bis auch die kleineren Versprechen eingelöst werden. Kleiner Scherz, bitte nicht persönlich nehmen. Vielen Dank nochmal für Deine Info, das wusste ich nicht.

  • erstellt am Mittwoch, 11.2.2009 23:53. Die Forum-Uhr geht eine Stunde vor.


    Hallo Leute. Der Commander steuert den manuellen Betrieb der Loks einwandfrei und schaltet die Weichen manuell oder wie in den Fahrstraßen ausgewählt. Für den Automatikbetrieb über Rückmelder kann man Loks über ZNR-Felder anmelden. Aber nach meinen bisherigen Testerfahrungen verliert der Commander bald die Kontrolle, da es für den Programmierer überaus schwierig wenn nicht gar unmöglich ist, bei mehreren Loks die gefahrenen Strecken exakt nachzuführen und zu jedem Zeitpunkt zu ermitteln, wo sich die Lok gerade befindet.
    An anderer Stelle habe ich bereits versucht zu erklären, dass der Automatikbetrieb mit dem Commander deshalb RailCom voraussetzt, da der Commander nur mit RailCom die genaue Position der Loks jederzeit ermitteln kann.

    Vermutlich wird es neue Rückmelder mit RailCom geben (bei Lenz gibt es bereits einen RailCom Detektor) und man braucht ein RailCom Gateway, das den RailCombus mit dem Commander über eine am Commander vorhandene Schnittstelle verbindet und die Daten vom Rückmelder über den RailCombus und das Gateway in den Commander überträgt.


    Für jede Lok wird für RailCom ein Sendemodul benötigt und ein Softwareupdate reicht nicht aus, wenn ein Lokdecoder nicht mit einem Sendemodul ausgestattet ist, d.h. dann muß in jede Lok (oder evtl. in einen Wagen) ein Sendemodul nachgerüstet werden, das man bereits anderweitig beziehen kann.


    Als Commander-Anwender muß man daher bei der Anschaffung neuer Decoder auf die Eignung für RailCom achten.


    Was ich hier geschrieben habe weiß ich nicht von Viessmann, sondern habe es aus meinen
    bisherigen Erfahrungen, meiner eigenen Beobachtung und Informationen, die ich anderweitig erhielt, so zusammengestellt. Ich will auch Viessmann nicht verteidigen, aber es mussten und müssen neue Geräte, Bussysteme und zugehörige Software entwickelt und die Software des Commanders umprogrammiert werden, was eine entsprechende Entwicklungszeit erfordert. Ich hätte gewünscht und erwartet, daß Viessmann seine Kunden nicht mehr als ein halbes Jahr ohne jede Information hängen läßt. Erklären kann ich das nur damit, daß man diese neuen Entwicklungen aus Konkurrenzgründen so lange wie möglich geheimhalten will.

  • Schon erstaunlich, wie wenig Gegenwind da von den Coammander-Usern kommt.
    Aber mit Modellbahnern kann man es ja machen!


    Da kauft man sich eine Zentrale für knapp 600,- €, deren Funktionen nur teilweise freigeschaltet sind.
    Versprochene/zugesagte Funktionen fehlen auch noch 1 1/2 Jahre nach Markteinführung.
    Updates werden mit teils haarsträubenden Fehlern freigegeben.
    Auf Fragen nach neuen Updates keine Antworten, keine Reaktion.
    Oder man wird als Commander-User von einem Viessmann-Mitarbeiter mit solchen Zeilen vertröstet:
    "Ich kann Ihnen wirklich noch nicht den genauen Tag nennen, und bitte, nicht weiter Bohren. Sie erfahren es, sobald ich den Termin habe, als erste."


    Ich arbeite in der Druckbranche im Außendienst. Und das trotz schweren Zeiten sehr gerne.
    Unsere Kunden und die Zufriedenheit unserer Kunden, das ist unser Kapital.
    Wenn ich aber unseren Kunden so begegnen würde....
    ... Gute Nacht!


    Grüße
    Tommes

  • Hallo,


    ich bin ganz Tommes seiner Meinung, ist wie mein Beispiel, wo beim Auto die Räder nachgeliefert werden.


    Was Railcom betrifft hoffe ich nicht, das die Autmatikfunktionen davon, sondern erstlinig von den "normalen" Rückmeldern abhängig sind, wie bei jedem anderen Systen. Im einfachsten Fall siehe Intellibox, der war egal wer über den Melder fährt um die Fahrstrasse auszulösen. Und wenn mal unterschiedliche Fahrstrasse mit dem gleichen Melder ausgelöst werden sollen, dann schaltet man diesen halt von einem Meldereingang auf den anderen oder ganz ab. Simpel und einfach und man kann trotz digitaler Steuerung auch mit Analogloks fahren. Momentan funktioniert das auch, insofern der Com gute Laune hat.
    Ich hoffe, das man mit Railcom nicht die Standart-Automatik-Funktionalität zerspielt um hauptsächlich mittels immer neuer Decoder und Melder dem Modellbahner das Geld aus der Tasche zu ziehen, zumal die Zielgruppe auch aus Kostenfragen immer kleiner wird.
    Unser Hobby ist Modellbahn und die Steuerung sollte doch nur Mittel zum Zweck sein. Ich kenne Leute, die steuern Ihre Anlage mit ein paar Trafos und Tastern und sind momentan vermutlich zufridener als die Commandernutzer.


    Ist übrigens bezeichnend, das hier schon seit 4 Tagen gefragt wird und von Viessmann keine Reaktion kommt, Das war mal anders, zumal irgend jemand im Forum vom Weggang eines oder einiger Mitarbeiter sprach, ich hoffe nicht, das das die Programmierer waren :( .


    Wenn sich beim Com nicht bald was ändert, geht meiner den Weg alles Irdischen, zu ebay.


    Beste Grüße


    Steffen

    privat : Spur N, ca.100 Züge, Fahrbetrieb DCC/analog gemischt, Kombi-Rückmelder DCC/analog auf S88, Schaltungen und FS DCC und MM;
    Job: http://www.modellbahn-usedom.de, HO Zweileiter, Steuerung 3x Intellibox, Loconet und 20xLissy, reiner DCC-Betrieb

  • Hallo,


    klar wäre ses schön wenn man hören würde, wann das Udate kommt.
    Wobie mtr wichtiger ist, dass das update weitgehen ohne Probleme funktioniert.
    Es ist insbesonder bei der Backupfunktion Voraussetzung, dass diese sicher funktioniert.
    Bezüglich der Informationspolitik und der Dauer für ein neues update möchte ich sagen,
    dass das bei anderen nicht besser ist. Ich habe hier einen direkten Vergleich.
    Auch in einem anderen Forum wird dies moniert.
    Aber ich denke auch, dass ein Forum primär zum Gedankenaustausch unter den Anwender gedacht ist. Andere haltens auch so, nur wenns nicht mehr anders geht mischt sich der Hersteller ein.
    Sind wir also weiter geduldig. Ich bin zuversichtlich, dass alles bald klar ist.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Quote

    Bezüglich der Informationspolitik und der Dauer für ein neues update möchte ich sagen,
    dass das bei anderen nicht besser ist. Ich habe hier einen direkten Vergleich.
    Auch in einem anderen Forum wird dies moniert.


    Ist für mich kein Argument.


    Quote

    Es ist insbesonder bei der Backupfunktion Voraussetzung, dass diese sicher funktioniert.


    Auf die Backup-Funktion warte ich seit 1 1/4 Jahren.


    Ich bleibe dabei:
    bei solch einer Fehlerhäufigkeit und solch einer Informationspolitik wären wir nach einem Jahr weg vom Markt.
    Aber in der Modellbahnbranche herrschen wohl andere Gesetze.


    Grüße
    Tommes

  • Hallo,


    ich verstehe die ganze Aufregung nicht.
    Mit der aktuellen Version kann man ganz gut eine kleine bis mittlere Anlage steuern.
    Bei mit funktionierts auf jeden Fall ganz gut. Natürlich hat`s noch ein paar Macken,
    welche aber bestimmt auch noch behoben werden.


    Das neue Update kommt bestimmt wenn`fertig ist und funktioniert.

    MFG
    Dirk
    _________________________________
    Comander 1.052
    Spur N, Lenz Gold-Mini Lokdecoder

  • Hallo,


    ich finde wir sollten wieder konstruktive Beiträge produziern.
    Mit Lamentieren wirds nicht besser.
    Viessmann wir mit Sicherheit aus eigenem Intesse für baldige Abhilfe sorgen.
    Ich wiederhole mich sicher, bei anderen ist`s nicht besser und dort gibts manches nicht, was der schon Commander hat.


    Mit etwas Geduld und Toleranz ist die Welt viel schöner.
    Was hilfts, wenn der Commander weg ist und man merkt , dass
    es ein Fehler ist? Oder man merkt, was anderes hat auch Fehler und ist nicht besser?


    Meine Devise ist abwarten und kreativ an der Landschaft bauen. Das beruhigt ungemein.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

    Edited once, last by driethenauer ().

  • Ohne spezielle Wertung aber mal als Anmerkung und ohne weitere Absicht eine
    sinnlose Diskussion loszutreten
    : :!:


    Die viel und gerne zitierten "anderen Branchen" sind nicht fehlerfreier und zeugen auch
    von der allgemeinen Misere, das vieles auf dem Rücken der Verbraucher ausgetragen wird.


    - Automobilbranche: Unzählige Rückrufe wegen zum Teil sogar lebensgefährlichen Fehlern
    - Softwarebranche : Selbst ältere Betriebssysteme erhalten noch nach Jahren Fehlerkorrekturen
    - Computerbranche: Mehrfache Rückrufe von Akkus für Handy, Notebook und Headset wegen Brandgefahr
    ...


    Das ließe sich fortsetzen.
    Im Grunde darf das alles nicht passieren. Das geht aber nur, wenn ein Produkt KOMPLETT
    entwickelt wird und ausgereift ist BEVOR es verkauft wird.
    Das geht jedoch nicht, da dann wohl jede Firma Pleite ist, bevor Umsatz gemacht wird.
    Dafür ist unsere Zeit eben zu "schnell" geworden.
    Das ganze ist ein Problem welches in der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen
    Entwicklung unserer Zeit zu sehen ist.


    Zum Update:
    Es ist nach letzter Auskunft sehr weit und es kann nicht mehr lange dauern.
    Da es u.A. um die so wichtige ( und ständig verlangte ) Stabilität geht, wird ausgiebig
    getestet und lieber länger kontrolliert als das es dann wieder Beschwerden hagelt.
    Auch die Beta-Tester sind noch mal involviert.
    Ich denke, es lohnt sich noch wenn wir alle etwas Ruhe bewahren.


    ( Im übrigen haben alle anderen Anbieter ihre vollmundigen kurzen Update-Intervalle
    schön wieder in die Länge gezogen.
    Ohne hier etwas entschuldigen zu wollen. ;) )


    Bis dahin...
    Rick

    Beste Grüße
    Rick


    Zentrale : Commander (1.xx )
    Umgebung : Märklin C-Gleis, Roco MultiMaus, Notebook Windows 7prof.
    Rückmeldung: Tams S88N ( 3/4)
    Decoder: LokPilot 3.5, LokSound 3.5/4, LokPilot OEM, Motorola alt+neu
    GBS: Wenn es das denn nur gäbe!

  • An alle Commander User,
    Es ist berechtigt dass Sie die Informationspolitik unsererseits kritisieren.
    Leider kann ich nicht immer wieder schreiben dass ich noch keinen genauen Termin für das Erscheinen des Updates habe. Deshalb habe ich Ihnen versprochen Sie mit wissenswertem auf dem laufenden zu halten.
    Das neue Update hat inzwischen viele Tests durchlaufen und musste einige male nachgearbeitet werden. Das erfordert immer wieder neue Tests. Es wird im Endeffekt auf einen zweiten Feldtest hinauslaufen.
    Einen Grund zur Reklamation möchte ich jedoch vehement entkräften, dass nicht mit genügend Power, und der erforderlichen Sorgfalt am Update gearbeitet wird.
    Es wurde an vorigen Updates auch kritisiert, dass Fehler offensichtlich waren, und dennoch das Update nach draußen gegeben wurde.
    Das soll nicht wieder geschehen, deshalb wird intern mit Hochdruck und allen verfügbaren Personen an diesem Update gearbeitet.
    Ich bin mir im klaren dass auch diese Information kein Datum des Erscheinens beinhaltet. Aber hier ein genaues Datum zu nennen ist nicht möglich.
    Ende Februar wissen wir mehr, wenn die Tests abgeschlossen sind.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Hallo Herr Meier, hallo Rick,


    ich möchte nur meine gleiche Meinung signalisieren, und nochmal betonen,
    die Beiträge im Forum sollten wieder aktiv für den Betrieb verfasst sein und dass ich aus eigenem Wissen bestätigen kann, dass andere Updates ebenfalls mit großen Verzögerungen kommen.
    Wie geschrieben wir sollten diese Diskussion einschränken.


    Allen viel Spaß und neue Erfahrungen und Erfolge mit dem Commander.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit