Update, Backup, virtuelle Rückmelder, Fahrstrassen löschen

  • Hallo,


    das Update ist aufgespielt, das Backup durchgeführt. Allerdings gilt für die Sicherung scheinbar nur das Motto alles oder nix. Ich brauche die Sicherungsdatei vorerst nur für die Gleispläne und die Programmieradressen aller Magnetartikel. Sämtliche Werkseinstellungen in Sachen Lokeditor sind mit gesichert - unnötigerweise, was das Backup sehr in die Länge gezogen hat.


    Bei meinen Fahrstrassen hat sich nichts ändern lassen. Die Sanduhr in der Karteikarte 4 ist tot, die Dauer der Fahrstrassenausleuchtung im Handbetrieb lässt sich nicht einstellen.
    Karteikarte 6: Wenn ich einen virtuellen Rückmelder einsetzen will, erscheint nur der Cursor im Gleisplan. Irgendeine Eingabe kann ich nicht machen.


    Weil ich den meisten Magnetartikeln neue Decoderadressen zugeteilt habe und sich die Fahrstrassennummern geändert haben, will ich hier von vorn anfangen. Obwohl wahrscheinlich nicht nötig, wäre es mir lieber, sämtliche bisher gespeicherten Fahrstrassen mit einem Schlag zu löschen. Geht das?


    Gruss Rainer

  • Hallo


    Ich hab zwar auf deine fragen keine antwort , aber hat das backup bei dir ohne fehlermeludung funktioniert , bei mir kamm alle nasen länge eine fehlermeldung : FT_INVALID_BAUD_RATE und nach ner weile kamm auch ein requester das mann das usb kabel abziehen soll und 10 sek warten soll und wieder einstöpseln.


    Also bei mir hat das backup 40 minuten gebraucht vieleicht ginge es ohne die 100 fehlermeldungen schneller.


    Aber durch die dauernden unterbrechungen trau ich dem backup offen gestanden kein meter und würde es jetzt nicht wirklich probeweise zurückübertragen.


    Gruss Kai

    Wer Schreibfehler , Falsch gesetzte Satzeichen oder anderes findet , darf sie gerne behalten !

  • Hallo Kai,


    Update und Backup liefen einwandfrei. Das Backup aus dem genannten Grund ewig lange.
    Vielleicht kommt das noch mal, dass nur ausgewählte Segmente neu gesichert werden können. Zweckmässig ist das auf jeden Fall, weil sonst bei jeder Änderung(z. B. neue Lok) immer alles durchläuft - überflüssig. Aber für den Anfang besser als gar keine Sicherung.


    Rainer

  • Hallo,


    das update und das Backup liefen bei einem Laptopeinwandfrei, bei einem anderen,
    waren beim Backup Unterbrechungen.
    Zurückspielen habe ich noch icht probiert.
    Auf beiden Laptops funktioniert allerdings der Lokbildeditor nicht mehr, nachdem ich den USB -treiber neu installiert habe.


    Dann habe ich noche ein Problem, ob das mit 1.042 zusammenhängt kann ich nicht behaupten, vielleicht habe ich den Commander durch irgeneine Aktion verwirrt:
    Auf einem Teil meiner Anlage lassen sich die Schaltartikel nicht mehr richtig schalten, vorher hatten die Decoder Ihre Adresse verloren, Neuadressieren hat funktioniert.
    Meine Rocorückmelder am LSB lassen sich nicht mehr adressieren, die Powermäuse funktionieren aber einwandfrei.
    Dieser Fehler befürchte ich aber ist ein Servicefall. Werde mal bei Viessmann nachfragen.


    Wie ich gehört habe, werden die noch vorhanden Softwarfehler mit Hochdruck beseitig, bevor neue Funktionen kommen. Wie ich schon mal schrieb, halte ich das für den vernünftigsten Weg.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Hallo zusammen.
    Das Update und Backup läuft problemlos. Es liegt in der Natur von Datensicherungen, dass alles gesichert wird, sonst macht es keinen Sinn. Je nach Datenumfang dauert es halt seine Zeit. Dass Du nur Fahrstrassen und sonst nichts sichern willst, kann nicht im Sinn der Sache sein und würde von keinem vernünftigen Programmierer so eingestellt. Fehlermeldungen sind dazu da um die gesicherte Datei zu kontrollieren. Logisch muss eine solche Meldung ausgegeben werden. Wo liegt also das Problem?


    Noch eine Anmerkung: Wenn Du eine tote Sanduhr hast würde ich die mal erst beerdigen und dann eine neue in die Welt setzen. Bei mir läufts wie gewünscht.


    um noch ernsthaft zu sein: Danke Viessmann für das Update. Soweit ich gesehen habe, läuft einiges besser. Alles habe ich noch nicht versucht. Freue mich auf die Zukunft mit dem Commander (RailCom etc)


    Gruss Antony


  • Hallo Antony,


    bei mir ist in der Karteikarte 4 das gesamte rechte Feld(Zifferntastatur und alle Symbole darüber) tot, da geht gar nichts.


    Rainer

  • Hi allerseits,


    das Update hat bei mir problemlos geklappt. Ich war zwar zwischenzeitlich etwas beunruhigt, weil die Fortschrittsbalken bei Schritt 1 und 2 nicht bis zum Ende durchliefen, und zwischendurch hatte ich auch mal dieses "USB ist futsch"-Jingle von Windows, aber entweder ist das so gedacht, oder es hat zumindest nicht geschadet! ;)
    Dauer für das Update: Ziemlich genau 15 min. Nach dem Start des Commanders hatte ich jedoch einmalig diese in der Anleitung bereits angedrohte Meldung, meine Daten seien korrupt, ich konnte aber kein Problem feststellen. Alle Einstellungen sind noch so wie sie sein sollten, die Magnetartikel lassen sich schalten, und die Fahrstraßen funktionieren auch noch.


    Das Backup hat bei mir gut 25 min gedauert, Zurückspielen habe ich mich aber auch noch nicht getraut. :oops:


    Die beschriebenen Probleme habe ich nicht: Die Eieruhr auf Karte 4 funktioniert perfekt. Sowohl die Vorwahl über die vorgegebenen Tasten, also auch die manuelle Eingabe über die Zehnertastatur. Auch die Eingabe virtueller Rückmelder auf Karte 6 geht problemlos und fehlerfrei.
    @ Rainer: Du schreibst, bei Dir erscheint da der Cursor im Gleisplan. Das habe ich nur, wenn ich auf den Button links vom Rückmeldefeld klicke, und das muß ja dann auch so sein. Du weißt, daß Du für einen virtuellen Rückmelder aber auf das "Rückmelder"-Feld selber klicken mußt? Dieses färbt sich bei mir darauf rot, und ich kann über die Zehnertastatur die Rückmeldernummer eingeben. Danach kann man dann den Rückmelder noch über die rote oder graue Gleistaste über dem Ziffernblock auf frei oder besetzt stellen.


    Ein Problem habe ich dann aber doch noch: Die ZNR-Anzeige ist bei mir noch recht fehlerhaft. Es ist mir noch nicht gelungen, die Fehler exakt zu reproduzieren, aber manchmal wird der Name der Lok gar nicht angezeigt, oder manchmal auch nur zerstückelt. Bei den senkrechten ZNRs fände ich es irgendwie besser, wenn der Schriftzug 90 Grad gedreht werden würde, oder alternativ wenn man immer nur ein Zeichen pro Zeile darstellen würde. Die Zerlegung in 3er-Häppchen ist wenig übersichtlich, zumal der 3. Buchstabe oft schon im ZNR-Rand hängt und teilweise kaum lesbar ist.


    Gruß, JoKo

  • Hallo,
    wenn es zu nicht reagierenden Feldern kommt, dann kann es an einer fehlerhaften Kalibrierung des Commanders liegen. Es wir empfohlen das Kalibrieren des Bildschirms und des Navigators nach jedem Update/ Backup auszuführen.
    Spätestens jedoch wenn es zu schlechten bzw. falschen Reaktionen des Commanders kommt.
    Einen Test können Sie diesbezüglich machen , wenn sie neben das Feld tippen und eine Funktion ausgelöst wird ist die Kalibrierung fehlerhaft.
    ZUm Lokbildeditor habe ich schon 2 Meldungen bearbeitet, bitte den Lokbildeditor 1.01 verwenden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Zum Thema Unterbrechungen beim Backup und Zurückspielen auf den Commander.
    Wenn das Backupfile in den Ordner Backup abgelegt wurde ist es vom Programm geprüft und funktional. Dass es zu solchen Aussetzern kommt liegt am USB. Ab USB 2.0 läuft das Programm fehlerfrei. Mit USB 1.x haben wir Tests gefahren und diese Aussetzer in Kauf genommen.
    Das Resultat war immer positiv, alle Backups konnten zurückgespielt werden. Lediglich der Zeitaufwand ist höher durch die vielen Unterbrechungen. Sowohl beim Backup als beim Zurückspielen. Sie können jedoch dort weitermachen, wo das Programm abgebrochen hat und müssen nicht wieder von vorne anfangen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier