Schaltung Fleischmann Profigleisweiche mit Reed-Kontak 6840

  • Schaltung des Hobby Licht-Blocksignals 4021 mit Reed-Kontakt 6840 funktioniert einwandfrei. Ich möchte aber parallel eine Weiche mit dem selben Impuls schalten. Wie sind hier die Anschlüsse vorzunehmen? Habe schon diverse Verbindungen ausprobiert, aber im Vergleich zur Schaltung der Weiche mit einem Stellpult fehlt dem Reed-Kontakt die Verbindung zur Phase. Gibt es hierzu eine Lösung?

  • Hallo dennie
    im Betreff schreibt gewi dass es sich um Fleischmann Profigleisweiche handelt.
    Da ich ein anderes System benutze, kann ich weiter nichts dazu sagen.
    Es wäre schön wenn Du gewi helfen könntest und er dann den Erfolg melden kann.


    Hallo gewi,


    schreibe die Daten Deiner Anlage ins Profil, dannn sind sie immer vorhanden.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • halo GeWi,


    was verstehst Du unter Phase?
    Um eine Weiche mit einem Reed Kontakt zu Schalten, musst Du zwischen eine der Zuleitungen zur Weiche den Reed Kontakt legen:


    1.Pol Wechselstrom______reed____Gerade oder Abzweig zur Weiche
    2.Pol Wechselstrom______________"Masse" Weiche


    Gruß
    Eddie

    Spur N, zweigleisige Hauptstrecke (Hundeknochen), eingleisige Nebenstrecke, ca 15 Züge Epoche IV, Fahrbetrieb Automatik funktioniert, Lenz Gold mini und Silver+ Decoder, 8x Viessmann 5233,
    Commander 1.402 seit Dez. 2007, Windows Vista

  • Hallo gewi
    Ich glaube ich habe mich verlesen , du wilst eine bloksignal fur eine weiche benutzen.
    Ich denke das du das einfahrsignal 4022 meinst,licht einfahrsignal.Auserdem verstehe ich nicht wofur du das reedcontact zum weichenstellung benutzt.das kanst die weiche einfacher uber das signal schalten.
    Ich selber habe auch fleischman profigleis aber benutze kein viessmann reedcontact sonder standard reedcontact sind kleiner und passen besser in die gleise.Einfach schauen bei zum beispiel conrad.


    Das erste reedcontact liegt hinter das signal,der plus (+)braune oder schwarze kabel geht von trafo nach das reedcontact.von der reedcontact aus geht der kabel am (besten rote kabelfarbe) nach der rote schaltimpuls (blaue kabel rote mit schrumpf slauch ) von das einfahrsignal.sowiet ist das richtig angeschlossen.


    Jetzt komt es profigleis weiche der schwarz kabel is normal +, aber da du jezt mit das einfahrsignal schalten wilst wird das schwarze kabel jezt minus (-)
    der beige kabel von der weiche sliest du an das blau kabel (mit gelbe markierung/schrumpschlau an)
    der braune kabel schliest du an der blau kabel mit grune markierrung/slumpschlauch.


    einfacher geht es nicht.zug komt an und halt fur das einfahrsignal.Wilst du jetzt gerade aus fahren drukst du mit der stelpunkt auf grun der weiche schaltet auf gerade aus und das signal auf grun.
    ist der zug vorbei das signal und fahrt uber das reedcontact hinter das signal schaltet das signal wieder auf rot zuruck alle dings die weiche schaltet nicht mit. und der zug kan der gewunschte absnitt befahren


    schaltest du das signal auf orange/gelb dan schaltet die weiche auch mit in die abbiegende stand
    es kan sein das weichenstellung nicht stimt da meine ich mit also wen du grun schaltest das der weiche in abbiegende liegt dan musst du eben die braune un der beige kabel mit einander verändern,von der weiche bekabelung