Posts by lawes

    Hm,
    ich habe Probleme gehabt wenn ich signale diese Art mische. 7240 hat hohe Stromabnahme, und 5229 braucht nur ein winziges puls um zu schalten. Gibt's vielleicht ein Kontaktpunkt wo beide Signale gleichzeiting schalten soll? Da könnt mann versuchen zwei verschieden Kontakten zu Brauchen, oder durch zwei Dioden falsche Strompulse zu verhindern.
    /Lars

    1. Die Schaltkontakten vor die Haltstrecken einlegen, auf zweigleige strecke. 4 gebraucht!
    2. Nennen wir die Tunnelöffnungen Links und Recht. Relais auf 'Grün wenn die strecke frei sind.
    3. Wenn zug am Schaltkontakt Links ankommt shaltet es Relais Links auf Rot, aber nur wenn Relais Recht nicht auf Rot geschaltet ist.
    4. Relais Links auf Grün bedeutet das Relais Recht schaltet kann, und Züge am rechten seite fahren können.
    5. Relais Recht auf Grün bedeutet das Relais Links schaltet kann, und Züge am linken seite fahren könne.
    6. Wenn zug die strecke verlasst (jetzt am rechte seite) schaltet es wieder relais Links auf Grün. Jeder zug am Rechte Seite könnt jetzt in Tunnel passieren.


    Dieser Plan funktioniert nicht wenn zwei Züge nebeneinander fahren. Für solche fällen ist Digital zu empfelen.


    /Lars

    Im Lieferzustand funktioniert wohl nur HP0 und HP1; Buchse "HP0" soll beim programmieren gebrückt sein.
    Problem mit Zugbeinflussungsrelais versteh ich nicht; hast du zufällig "Bremsegenerator" programmiert? Dann muss nach Hp0 auch am Buchse "Bremsen" das Bremsen aktiviert werden.
    /Lars

    Kein wiederstand bitte: reduziert nicht viel wenn geringer Strom ist, und brauch ein paar W nehmen wenn belastet (2V * 3 A = 6 W!).
    4 dioden in jeder richtung vielleicht, aber sie müssen das Strom widerstehen.


    Ich glaube nicht das 18 V gefärlich ist, aber natürlich, ganz sicher bin ich nicht. Ein altes 16 V trafo, lieftert heute ungefähr 18 V, und die sind üblig. Die einzige Probleme damit das ich kenne, ist wenn ESU Lok-decoder in analog betrieben werden, und den richungswechsel um 22 V mit ein altes Trafo mehr als 24 V wird...


    Glühbirnen werden vielleicht eine schnellere Älterung haben. Sonst glaube ich nicht 18 V problematisch ist.

    Hm,
    wenn alles richtig angeschlossen ist, ist es schwierig zu verstehen was los ist...
    5211 verbrauchen nicht viel Digitalstrom.


    Also, der trafo für 5215, soll nur die 5215 angeschlossen sein. 5215 hat ein E-ausgang der zum decoders E geht, und ein braunes der Intellibox / Gleis braun angeschlossen wirt.


    /Lars

    Am leichtesten war es in der Zeit man DOS brauchte... :-( Aber auch dann war es nötich paritäts und stopbits einszustellen, Baudrate, und auch die richtige Bügelungen in Kabel zu haben...


    Hoffentlich gibt's andere die besser sind am COM-einstellungen, Kabel etc. Weil du nicht ein s88 geprüft hat, wissen wir nich wenn das Fehler in 5233 oder COM-schnittstelle liegt...


    /Lars

    Hallo,
    funktioniert überhaupt s88-befehle zum PC? Es gibt verschiede dinge zu überprüfen; PC-ansschluss, Buffering, Handshake, Speed, Parity check etc... s88 Lesen ist mehr kompliziert für PC-programme als nur Geschwindigkeitsbefehle zu senden.


    /Lars

    Hier mein Vorschlag:
    Einfahrt: 4012+5224, +5228 falls Zugbeinfluss.
    Ausfahrt 4016+5224, +5228 -"-
    Block (Tunnel) 4014+5224, +5228
    Abstellgleis: 4018, 1/4 5209. (Kein Zugbeinfluss, 1 5209 genügt für 4 4018).


    Da bekommst du auch Vorsignale, und könnt weiches einbremsen bekommen.


    /Lars

    Im Onlinekatalog stehts 5229 ist über Tastenstellpulte (zB 5545 - 4 Begriffe) ansteurbar, etc. I glaube Uhlenbrock und Viessmann immer positive Schaltpulse benutzen. Wahrscheinlich funnktioniert es ohne Probleme?


    /Lars

    Sorry to hear that. Then I can't think of any solution. Your options apear to be
    - trigger 'occupied' in other ways. If you use 3R, isolated rail-principle could be used i this place.
    - Skip the 5206 and do the same with a relay and a contact track instead. That is, make a whole isolated section of the two first setions used by 5206, place a contact track where the train should start breaking. Use a 5552 relay, with one of the relays switching in phase with the signal, and controlling if the second should be active. The second is active when the signal is red, meaning that a train at contact track switches the second relay. When this happens, DC is fed to the brake setion instead of digital current. A simple diode+capacitator is enough to get proper DC, and all current could be fed from 5232, without any power consumtion except when the train is present.


    See my home page at
    http://home.swipnet.se/wes_familj/emj_a.htm
    for more info.


    -5224 is another very good way; it does the same as my relay suggestion, but also controls the aspects of a light signal. It needs a 5228, diode and capacitator as well, and is combined with the 5232.


    Kind regards,
    Lars Westerlind.