Posts by E.Pitz

    Guten Morgen Benjamin,


    derzeit werden nur die Form-Hauptsignale mit dem kompakten Oberflurantrieb ausgestattet.

    Die anderen Signale werden in Zukunft nach und nach auch umgestellt werden, jedoch gibt es dazu noch keinen festen Termin.


    Herzliche Grüße aus Reddighausen

    Dein Viessmann-Team

    Hallo Ralf,


    Damit der Funktionsdecoder ausgelesen werden kann , bzw. die Zentrale die ACKs erkennt, muss ein genug hoher Strom mittels Verbraucher erzeugt werden.

    Um dies zu gewährleisten, sollten z.B. ein paar LEDs an AUX1-4 angeschlossen werden, gemeinsamer Rückleiter wäre die blaue Leitung.


    Wenn der Strom zu gering ist, wird der Programmiervorgang fehlerhaft sein.


    Herzliche Grüße aus Reddighausen

    Dein Viessmann-Team

    Hallo,


    entschuldigen Sie die verspätet Antwort.

    Einen Schaltung über m83 ist leider nicht möglich.

    Sie können aber über die CV-Programmierung eine Adresse erstellen.

    Mit CV1 und ab Adesse 256 CV9 stellen Sie die Adresse ein.

    In CV 40 können Sie das gewünschte Format (DCC oder MM) erstellen.


    Optional können Sie die Adresse mit der Kabelkonfiguration erstellen.

    Die Infomationen finden Sie in der Anleitung unter dem Punkt "4.6 Einrichtung mit Motorola Zentrale"


    https://viessmann-modell.com/m…/07/4700KrxV96V99Xt4w.pdf


    Ich hoffe die Inforation war für Sie hilfreich.


    Herzliche Grüße aus Reddighausen

    Ihr Viessmann-Team

    Guten Morgen Werner,


    ich schreibe Ihnen im Auftrag meines Kollegen Jürgen Meier.


    Hier die Erklärung von Jürgen Meier.


    das mit den Dreiwegweichen ist immer ein Thema.

    Je nachdem welcher Weichenhersteller im Spiel ist sitzt der Antrieb mal links mal rechts für die jeweilige Stellrichtung.

    Das ist so zu verstehen.


    Der Antrieb rechts, immer in Richtung der Verzweigung blickend, stellt die Weichenzungen in Stellung Mitte, und Abzweig rechts. Der Antrieb links stellt die Weichenzungen Mitte und Abzweig links.

    Die Abfolge der Betätigung muß in einer Reihenfolge sein damit die Weichenzungen sich nicht gegenseitig behindern.

    Das regelt der Commander schon.

    Die Antriebe rechts stellend sind dabei immer auf der ungeraden Adresse einzustellen.

    Jetzt gibt es aber Hersteller die haben den Antrieb genau seitenverkehrt. Also Antrieb links stellt die Zungen rechts und umgekehrt.

    Deshalb gibt es die unterschiedlichen Angaben.

    Hier wäre der Antrieb auf der linken Seite die ungerade Adresse und rechts die gerade Folgeadresse.

    Deshalb bitte die Anleitung der Weichenhersteller lesen und dann entscheiden.

    Meist bleibt ein Probieren geht über studieren nicht aus.


    Ich hoffe die Beschreibung konnte Ihnen helfen.


    Herzliche Grüße

    Ihr Viessmann Team

    Guten Morgen Detlf,


    Die Verknüpfung des 52292er Hauptsignal mit dem Vorsignal am Mast des 5224 funktioniert so leider nicht.
    Sie müssten dann schon beide Signale mit Signalbus verbinden.


    Also hier den 5229 für das Signal an der Brücke verwenden. Am 5224 ist das Vorsignal nicht separat programmierbar.


    Es ist entweder mit dem Hauptsignal am gleichen Mast gekoppelt oder wird über den Signalbus an das folgende Hauptsignal gekoppelt.
    Alternativ können Sie für das Signal am 5224 auch ein Multiplexer Signal verwenden und beide Signale dann mit dem 52292 programmieren.


    Dann können Sie das Vorsignal am Mast auf das folgende Hauptsignal mit gleicher Adresse koppeln.
    Eine andere Möglichkeit sehe ich hier leider nicht.


    Herzliche Grüße aus Reddighausen

    Dein Viessmann Team

    Guten Morgen Michael, bitte mach doch mal die „analoge“ Gegenprüfung am Trafo.

    Wenn das Signal am Trafo funktioniert, ist davon auszugehen, dass es am Digitalstrom genauso funktionieren muss. Wie hast du das Signal angesteuert, über Taster oder Digitaladresse?

    Eher vermute ich hier einen Fehler bei der Verbindungsstelle am Hauptgleis oder ähnliches.


    Gib uns bitte Bescheid über deine folgenden Beobachtungen – damit der weitere Verfahrensweg klar werden kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Viessmann-Kundenservice

    Hallo Detlef,


    wenn Du den Schaden nicht selbst lösen kannst wäre es sinnvoll das defekte Teil an den Viessmann Kundendienst zu schicken.

    Bitte eine Fehlerbeschreibung und Deine komplette Anschrift mit Telefonnummer nicht vergessen wenn Du es an Viessmann Kundendienst schickst.


    Herzliche Grüße

    Dein Viessmann Team

    Hallo Micha,


    Bei dem 4702 gibt es 3 Steuerleitungen; die sicherste Lösung wäre jedem dieser 3 Steuerleitungen ein eigenes Relaisausgangspaar zu geben.

    Bei der Ansteuerung sollte dann erst immer die zuletzt aktive Steuerleitung spannungsfrei geschalten werden und dann erst sollte die nächste Steuerleitung angesteuert werden


    herzliche Grüße

    Dein Viessmann Teaam.

    Hallo Herr Engel,


    „…“ Wenn Sie den Adressbereich 1-4(6) eingestellt haben, sollten Sie z.B. mit angelegten Weichensymbolen die Servos ansteuern können. Diese Weichensymbole haben dann natürlich die Adressen 5-6. Dies können Sie auch im Direktmodus testen. Einfach mal den Decoder nochmal auf den Bereich 1-4 programmieren und dann im Direktmodus – wenn beide Servos angeschlossen sind – die Adressen 5-6 betätigen.

    Bitte überprüfen Sie zusätzlich die Polarität der Servos, diese spielt selbstverständlich eine Rolle.

    Bei weiterer Nichtfunktion teilen Sie uns bitte über die info@viessmann-modell.com die Typenbezeichnung (inkl.
    Artikelnummer) der Servos mit
    .


    Herzliche Grüße

    Ihr Viessmann Team.

    Hallo Eddie,

    hier noch ein Nachtrag unserer Technik.


    Wenn Sie ein bistabiles Relais haben (z.B. 5552), können Sie den Schalter 5550 in der erwähnten Abbildung durch diesen austauschen.

    Das Relais wird dann von dem 5212 angesteuert.


    Herzliche Grüße

    Ihr Viessmann Team

    Hallo Eddie


    die Lösung für Ihren Schaltungswunsch finden Sie in der folgenden Anleitung bei Abbildung 5:

    https://viessmann-modell.com/m…/05/5556mZFHP1OTB3980.pdf

    Den Taster müssten Sie einfach gegen einen Schaltdecoder austauschen (z.B. 5285).

    Den 5212 können Sie nicht ohne Weiteres zur digitalen Ansteuerung verwenden.

    Wenn Sie allerdings keinen Schaltdecoder zur Verfügung haben, wenden Sie sich an den Kundenservice:

    info@viessmann-modell.com.


    Herzliche Grüße

    Ihr Viessmann Team

    Hallo,


    damit ein technischer Defekt ausgeschlossen werden kann, können wir Dir anbieten den Multiplexer

    an den Viessmann Kundendienst zu schicken.

    Bitte beim Einschicken eine Fehlerbeschreibung sowie die Kontakdaten mit zu schicken.


    Dein Viessmann-Team

    das 5204M wurde in erster Linie für das Märklin-Metallgleis entwickelt (also Märklin M-Gleis).

    Aber der 5204M kann auch für die anderen Gleissysteme verwendet werden (unter Beachtung der Zusatzanleitung).

    Die Pendelzugsteuerung 5204 kann bei K und C-Gleis verwendet werden.


    Herzliche Grüße aus Reddighausen

    Ihr Viessmann Team

    Hallo Robert,


    es tut uns leid das Du ein Problem mit dem Weichenantrieb 4554 hast.

    Um das Problem genauer zu analysieren würde ich Dich bitten, den Weichenantrieb mit der Angabe Deiner Adresse sowie Telefonnummer

    und der Fehlerbeschreibung an den Viessmann Kundendienst zu schicken.


    Herzliche Grüße aus Reddighausen


    Dein Viessmann Team