Posts by mbec

    Hallo Freunde,

    seit einem Kurzschluss durch das Viessmann Bremsmodul in Verbindung mit dem Märklin Gläserner Zug 37582 lässt sich mein 4701 nicht mehr am Hauptgleis schalten, wohl aber über das Programmiergleis. Ich habe schon auf Werkseinstellung zurückgesetzt, am Hauptgleis neu angemeldet und sichergestellt, dass Strom anliegt. Nichts hat geholfen.

    Gibt es weitere Tipps?

    Herzliche Grüße
    Michael


    Hallo,

    ich habe wie an anderer Stelle beschrieben an meinen Weichendecodern herumprobiert und zwei zum Erliegen gebracht.

    In der Anleitung steht ein in sich widersprüchlicher Vorschlag: Zurücksetzten des CV 8 auf 8 oder 9 (Werkseinstellung). Davor steht aber, dass man den Wert der CV 8 nur lesen kann, also nicht schreiben! Was stimmt jetzt?

    Welche anderen Lösungen gibt es? Die CVs einer funktionierenden Weiche speichern, bei der defekten laden und mit POM in den defekten Weichendecoder programmieren?

    HG Michael

    Hallo,

    ich habe den reproduzierbaren Fehler, dass meine Lok nach Aufhebung eines Stopps an der CS3+ von alleine wieder anfährt trotz gesperrtem Signal. Dies führt (logischerweise) zu einem kurzen Kurzschluss bei Verlassen der Bremsstrecke.

    Bauteile sind ein Formsignal 4701, ein Relais 5552 und ein Bremsmodul 5232. Solange ich kein Stopp auslöse funktioniert die Kombination (trotz fehlender Anleitung von Viessmann) einwandfrei.

    HG

    Michael

    Hallo Jürgen,

    danke für die Antwort. Es funktioniert wie von Dir beschrieben. Leider fehlt auch hier in der Bedienungsanleitung der entsprechende Hinweis, wie bei den Signalen.

    Eine meiner drei ersten Weichen funktioniert jetzt, die beiden anderen sind einfach tot. Ich mache dazu einen neuen Beitrag auf, falls ich im Forum keine Antwort finde.

    HG

    Michael

    Hallo Jürgen,

    vielen Dank für die Antwort. Der letzte Satz war der entscheidende. Ich habe die blauen Drähte entfernt und das Signal schaltet nicht nur richtig, die Lok fährt auch nach Freigabe von selbst wieder an.

    Bleibt nur noch ein Fehler, für den ich aber einen neuen Beitrag eröffne, da ich denke er hat mit dem ersten nichts zu tun.

    HG Michael


    PS In der Bedienungsanleitung ist mit Anschluss "grünes" Kabel und Signalimpuls von der CS3 der Vorgang abgeschlossen. Dass man die blauen Kabel wieder entfernen muss, wird nicht erwähnt.

    Hallo,

    ich habe das Formsignal 4701 im DCC-Format auf einer CS3+ installiert mit den in einer anderen Anfrage geschilderten Duchfahrproblemen. Außerdem zeigt das Signal zwei nicht korrekte Verhaltensweisen.

    1. Nach jedem Strom an muss ich erst 3-4 mal den Schaltimpuls geben, bevor das Siganl reagiert. Danach schatet es jedesmal.

    2. Wie bei den Weichen stimmen die Schaltrichtungen zwischen Gleis und CS3-Display nicht überein.

    HG

    Michael

    Hallo,

    ich habe erstmals einen Weichenantrieb angeschlossen, im DCC-Format, rotes Kabel zuerst. Dann grünes Kabel nach Strom an. Als Folge ging der Antrieb in Dauerschaltung, rechts - links - rechts - links - .... . Als mögliche Ursache vermutete ich meinen Anschluss der Masse an meine allgemeine Masse anstelle der Masse des C-Gleises. Nach dem Umkabeln ging aber gar nichts mehr.

    Ist der Decoder jetzt defekt oder kann ich ihn wieder irgendwie in Gang setzen?

    HG

    Michael


    Hallo,

    neuer Stand von heute: Weichenantrieb geht jetzt, aber verkehrt herum.

    Ich habe ein CS3+ mit DCC-Mode. Den habe ich für die Weiche ausgewählt. Also wie oben beschrieben, rotes Kabel zuerst.

    Grün zuerst als Alternative bringt kein Ergebnis. Heißt das ich kann die Weiche nur im Motorola-Format anschließen?

    HG

    Michael


    Hallo,

    da ich immer noch keine Antworten bekommen habe, habe ich weiter selbst herumprobiert. Ich habe die Progammierung der CV 33 im POM versucht. Lt. Anleitung sollte der Wert 0 oder 1 betragen, je nach Richtung. Drin steht aber 4 und das Überschreiben mit 0 oder mit 1 hat zu keiner Änderung geführt. Die Weiche schaltet nach wie vor verkehrt herum.

    HG

    Michael

    Hallo,

    die Schaltung alte Signale und Bremsmodul finde ich in den Anleitungen, aber nicht die Kombination neue Signale und Bremsmodul.

    Ich reime mir zusammen, dass ich zusätzliche ein Schaltmodul benötige, 5552 oder 5554. Aber wie sind die drei Elemente zu verbinden und welches Relais benötige ich?

    HG

    Michael


    Hallo,

    da keine Hilfe kommt, habe ich selbst einiges ausprobiert und das Bremsmodul dazwischengeschaltet. Jetzt bremst der Zug zwar, aber nach Signal auf grün färt er nicht los. Gilt auch für eine andere Lok.


    Ist das Signal auf grün geschaltet, fährt er durch, d.h. in beiden Varianten liegt am Gleis Strom an. Liegt es also am Relais? Ich habe mehrere Varianten durchprobiert, die elektrischen Kontakte geprüft usw. Ohne Erfolg. Was Tun?

    HG

    Michael