Posts by antony_ag

    wer kauft denn einen Rechner im Mediamarkt und dann noch einen koreanischen ??????




    :oops:





    ( denn sie wissen nicht was sie tun )

    Ich habe das Problem rausgefunden! Meinem Händler sei dank. Der Rückmelder, auf den in der Betriebsanleitung vom Multiplexer5229 hingewiesen wird, aber im Anschlussschema auf Seite 12 dann doch nicht vorkommt (!) muss auch angeschlossen werden, dann schaltet es und die Lok fährt auch! Jupieee......



    Kleiner Wermutstropfen: Ich habe das mit Rückmelder 5233 realisert. Die Blockstrecke funktioniert dann nur wenn genügend Strom fliesst. Sobald die Lok langsam fährt löst der Rückmelder nicht korrekt aus.


    Frage ans Forum und auch an Herr Meier von Viessmann: Ist der Rückmelder 5206 zwingend oder ist kein Unterschied zum 5233 in der Anwendung?


    Danke für Erklärungen



    antony

    Ich habe das Problem rausgefunden! Meinem Händler sei dank. Der Rückmelder, auf den in der Betriebsanleitung vom Multiplexer5229 hingewiesen wird, aber im Anschlussschema auf Seite 12 dann doch nicht vorkommt (!) muss auch angeschlossen werden, dann schaltet es und die Lok fährt auch! Jupieee......



    Kleiner Wermutstropfen: Ich habe das mit Rückmelder 5233 realisert. Die Blockstrecke funktioniert dann nur wenn genügend Strom fliesst. Sobald die Lok langsam fährt löst der Rückmelder nicht korrekt aus.


    Frage ans Forum und auch an Herr Meier von Viessmann: Ist der Rückmelder 5206 zwingend oder ist kein Unterschied zum 5233 in der Anwendung?


    Danke für Erklärungen



    antony

    Hallo Forum


    Ich habe da ein Problem und vermute, dass ich ganz einfach den Anschlussplan nicht verstehe.




    Ich versuche es mal zu beschreiben


    Ist Zustand:
    Auf meiner Anlage ist eine Blockstreckensicherung mit 24 Signalen/Multiplexern installiert. Bisher habe ich die Steuerung über Fahrstrassen einfach gelöst. Nach jedem Signal ist ein Rückmelder S88 installiert, welcher das Signal via Fahrstrasse auf rot stellt und gleichzeitig das Vorgängersignal auf grün und die Vorgängerfahrstrasse auflöst. Das Funktioniert eigentlich gut bis 6 Züge. Wenn mehr fahren bekommt der Kommander ein Problem mit der Fahrstrassenabwicklung und "verhaspelt" sich. Resp. Fahrstrassen werden bis zu zehn mal gleichzeitig gestartet und dann nicht mehr aufgelöst. Es wirkt, wie wenn der Speicher überlaufen würde. Ich dachte es sei ein Softwareproblem und wartete auf 1.052. Leider jetzt ohne Veränderung.


    Aktuelle Idee:
    Gemäss Multiplexer 5229 Gebrauchsanweisung (Seite12) kann ein Blockstreckenbetrieb unter den Multiplexern via Datenbusleitung ohne zutun des Commanders gelöst werden. Ist ein Block belegt, wird der Vorhergehende auf rot gestellt. Vorteile: Keine permanente Fahrstrassenabwicklung im Commander. Wenn ein Wagen liegen bleibt, schaltet das Vorgängersignal nicht auf grün.


    Auf der Gebrauchsanweisung ist das dargestellt. Es funktioniert auch. Das vorhergehende Signal schaltet, wenn ich eine Lok in einen Fahrbereich stelle. Aber die Lok erhält vom Commander offensichtlich keinen Fahrstrom. (Aber zum schalten der Multiplexer schon).


    Meine Überlegung:
    Der Anschluss "Sh1" des Multiplexers funktioniert wie ein Rückmelder. Nur woher kommt dann der Fahrstrom für die Lok. und wie wird im Haltebereich das Relais 5228 angeschlossen?



    Wenn jemand eine Idee hat, ich habe einen kleinen Schaltplan gezeichnet wie ich das gemacht habe und kann diesen zumailen um Fehler oder den richtigen Anschluss einzutragen. Bin für jede Hilfe dankbar.


    Gruss aus Zürich
    antony

    Hallo Dieter


    Ich versuche es mal zu beschreiben


    Ist Zustand:
    Auf meiner Anlage ist eine Blockstreckensicherung mit 24 Signalen/Multiplexern installiert. Bisher habe ich die Steuerung über Fahrstrassen einfach gelöst. Nach jedem Signal ist ein Rückmelder S88 installiert, welcher das Signal via Fahrstrasse auf rot stellt und gleichzeitig das Vorgängersignal auf grün und die Vorgängerfahrstrasse auflöst. Das Funktioniert eigentlich gut bis 6 Züge. Wenn mehr fahren bekommt der Kommander ein Problem mit der Fahrstrassenabwicklung und "verhaspelt" sich. Resp. Fahrstrassen werden bis zu zehn mal gleichzeitig gestartet und dann nicht mehr aufgelöst. Es wirkt, wie wenn der Speicher überlaufen würde. Ich dachte es sei ein Softwareproblem und wartete auf 1.052. Leider jetzt ohne Veränderung.


    Aktuelle Idee:
    Gemäss Multiplexer 5229 Gebrauchsanweisung (Seite12) kann ein Blockstreckenbetrieb unter den Multiplexern via Datenbusleitung ohne zutun des Commanders gelöst werden. Ist ein Block belegt, wird der Vorhergehende auf rot gestellt. Vorteile: Keine permanente Fahrstrassenabwicklung im Commander. Wenn ein Wagen liegen bleibt, schaltet das Vorgängersignal nicht auf grün.


    Auf der Gebrauchsanweisung ist das dargestellt. Es funktioniert auch. Das vorhergehende Signal schaltet, wenn ich eine Lok in einen Fahrbereich stelle. Aber die Lok erhält vom Commander offensichtlich keinen Fahrstrom. (Aber zum schalten der Multiplexer schon).


    Meine Überlegung:
    Der Anschluss "Sh1" des Multiplexers funktioniert wie ein Rückmelder. Nur woher kommt dann der Fahrstrom für die Lok. und wie wird im Haltebereich das Relais 5228 angeschlossen?



    Wenn jemand eine Idee hat, ich habe einen kleinen Schaltplan gezeichnet wie ich das gemacht habe und kann diesen zumailen um Fehler oder den richtigen Anschluss einzutragen. Bin für jede Hilfe dankbar.


    Gruss aus Zürich
    antony

    Hallo Forum


    Ich möchte den Multiplexer 5229 in Blocksteuerung anwenden. Gemäss Schema auf der Anleitung habe ich angeschlossen, Fahrbereich, haltebereich und den Signalbus. Wenn ich eine Lok in den Fahrbereich vom Block 2 Stelle schaltet das Signal 1 sofort um auf rot. Soweit bestens.


    Ich bringe es aber nicht fertig, dass die Lok auch fährt. Irgendetwas mache ich falsch. Ich habe die Anweisung hundertmal gelesen und finde keinen Fehler. In der Anleitung vom Multiplexer steht, es muss ein Rückmelder geschalten werden. Im Schaltschema ist aber nichts davon gezeigt.


    Hat jemand ein Verkabelungs oder Anschlussplan? ev. Kopie auf mail senden? antony_ag@hotmail.com.


    Oder hat das schon jemand realisert und kann mir ein Tip geben worauf ich achten soll ?
    vielen Danke. antony (inVerzweiflung)

    Hallo Forume, Grüezi Viessmänner


    Meine Blocksicherung ist mit 20 Viessmann Multiplexern realisiert und funktioniert via Fahrstrassensteuerung bestens.


    Betr. Anschluss / Steuerung habe ich folgende Fragen:


    Zur Zeit ist die Blocksicherung via Fahrstrassen und Rückmeldekontakte gelöst. Dies ergibt eine permanente Belastung des Commanders durch schalten und auflösen von Fahrstrassen und von Zeit zu Zeit auch ein Durcheinander. Ich sehe diese Lösung als Vorteil für das spätere GBS, da der Stand der Signale auch dort angezeigt werden wird. (nehm ich wenigstens an) Kann mit dieser Lösung später via GBS Drucktaster das Signal auch ausgelöst werden? und eine allenfalls aktive Fahrstrasse übersteuert werden?



    Alternative: Die Steuerung wird via im Multiplexer integrierter Besetztmelder (Wie in Multiplexer Anleitung beschrieben) gelöst. Vorteil, keine Belastung des Commander. Ich sehe den Nachteil darin, dass der Com dann nicht weiss, wie die Signale eigentlich geschaltet sind. Ich nehme an, das wird dann auch auf der GBS nicht angezeigt werden.



    Da ich die Multiplexer gerne def. montieren und verkabeln möchte ohne später Überraschungen mit Neuverkabelung zu erleben, frage ich nach, welcher Weg für die Zukunft besser ist? Weiss jemand schon, welcher weg idealer ist?


    Danke für Meinungen und/oder Alternativen.


    Gruss aus Zürich, antony

    Hallo Zusammen


    Weekend Zusammenfassung:


    Nach Update war ein Fahrbetrieb nicht möglich. Alle Multiplexer haben nicht mehr geschaltet.
    Mit viel tüfteln und Forum habe ich herausgefunden, dass die vergabe von hohen DCC Nummern zum Problem führte. Also, alle 30Signale mit kleinen DCC Nummern neu Codieren und alle Fahrstrassen anpassen.
    Resultat, Signale laufen wieder !


    Nach einem ersten Probebetrieb das Chaos auf der Anlage. Alle Fahrstrassen werden wohl gestartet aber nicht mehr aufgelöst. Wieder viel tüfteln und Forum schreiben. Offensichtlich laufen auch die Fahrstrassen mit hohen Nummern nicht. Also, alle Fahrstrassen (50) mit kleinen Nummern neu schreiben.


    Nach vollen zwei Tagen rumbasteln ist heute Abend meine Anlage zum ersten mal nach dem Update wieder gelaufen. Zwar immer noch mit kleinen Störungen, aber immerhin.......


    Nun, es ist meine Freizeit und nicht meine Ärgerzeit. Ich bitte doch höflich darum, entweder die Arbeit sauber abzuliefern, oder die auftretenden Probleme direkt aufzulisten. Dann müsste nicht jeder tagelang suchen. Danke Fa. Viessmann.


    Nun noch das Lob. Ich finde den Commander nach wie vor cool. Würde ihn auch wieder kaufen. Der Service von Viessmann und hier im Forum (z.T. auch von Viessmann, Herr Meier ist spitzenmässig. Eigentlich nur schade, dass es den Service wirklich auch braucht.


    ein wenig ein frustriertet Antony grüsst den Rest der Welt.

    Danke für die Info. Ich habe alle Multiplexer mit Nummern zwischen 1 und 25 angeschlossen. Sie funktionieren.


    Gilt dies auch für Fahrstrassen?
    die Fahrstrasse Nr. 1 läuft auch mit auflösung.
    die Fahrstrasse 270 wird aber nicht mehr über Rückmeldung aufgelöst. Ist da ein gleiches Problem? Siehe mein anderer Eintrag.


    gruss Antony

    nochmal Hallo


    Also, ich erkläre das Problem nochmal:


    Im Automatikmodus werden meine Fahrstrassen durch Rückmelder gestartet. Das geht bestens, vor und auch nach dem Update.


    Das auflösen der Fahrstrasse passiert auch wieder durch einen anderen Rückmelder. Im Commander wird aber die Fahrstrasse nur gestartet und später nicht mehr aufgelöst beim entsprechenden Rückmelder. Dies erst seit dem Update.


    Aufgefallen ist mir auch, dass in der Karteikarte "auflösen/Stellbefehle" der Stellbefehl wohl angenommen wird, beim nächsten aufruf der Seite aber das Pic zum Stellbefehl nicht mehr angezeigt wird.

    guten Tag Dieter


    Wenn ich richtig verstanden habe, ist das auflösen der Fahrstrasse mit einem Rückmelder ein Problem das beim nächsten Update behoben wird. Das würde bedeuten, dass bis zum nächsten Update bei mir kein Fahrbetrieb im Automatikmodus mehr möglich sein würde. :?:


    Oder hast Du gemeint, das verlieren des Pic's werde behoben?


    einen feinen, schönen Tag wünscht Antony

    Hallo Leute


    Seit dem Update mussten einige Artikel (Signale,Multiplexer, Weichen) im Commander neu eingestellt werden. Offensichtlich sind beim Update einstellungen verloren gegangen.


    Die bestehenden Fahrstrassen werden durch die Rückmelder ohne weiteres gestartet. Allerdings mit dem nächsten Rückmelder wird die Fahrstrasse nicht mehr aufgelöst. Auch verlieren die Stellbefehle bei der Karteikarte Auflösen der Fahrstrasse die dazugehörigen Pic's.


    Hat jemand auch ein solches Problem und wie gelöst?


    Danke und Gruss Antony

    Eigenartig: Ich habe jetzt für die Multiplexer Nummern zwischen 1 und 30 vergeben. nun funktionieren alle. Bei Nummern über 300 gehts aber nicht. Gibt es da eine Logik, oder einen Grund?


    Antony

    Die Loks nehmen später wenn dann mal RailCom läuft die Geschwindigkeiten an. Im Moment ist es nur mit einem Bremsmodul möglich, oder klassisch, "Strom aus, wenn Signal rot"


    Ich habe aber immer noch keine Antwort auf meine Frage von heute betr. DCC Nummerierung.


    Sonst noch wer eine Idee? Danke Antony

    Ich habe die Multiplexer nicht am LSB sondern mit normalem Fahrstrom angeschlossen. Er konfiguriert sich schon selber, aber das Signalsymbol muss ich wie eine Weiche anschliessen. d.H. erst dem Symbol eine Nummer geben, dann den Multiplexer mit dem roten Knopf auf DCC Programmierung stellen und im Display einmal schalten, dann nimmt der Multiplexer den DCC Befehl als seinen eigenen. (analog Weichendecoder). Die Konfigurierung des Signals zum Multiplexer geschieht aber schon automatisch beim aufstarten.


    (jetzt nur noch leicht bewölkt, sonne droht und ich müsste raus an die frische Luft und nix mit basteln im Dachstock :lol: )


    Gruss Antony

    hallo Ake


    Mit dem Update als solches habe ich kein Problem, der Commander als solches läuft ohne Schwierigkeiten. Auch die Grafik ist i.O. Die Multiplexer reagieren auch auf die DCC Ansteuerung und nehmen die Adressen ohne weiteres an. Nur die Signale, resp. die Schaltung des angeschlossenen Relais machen Zicken. Ich bin mir sicher, dass es an der Nummernvergabe liegt. Bloss habe ich da keine Logik entdeckt der ich folgen kanne.
    (siehe meinen Eintrag von heute weiter oben)


    Zürich, Sonntag -3°C bewölkt mit Hoffnung auf Sonne. (Ideal zum basteln)


    Gruss Antony

    Multiplexer news


    Ich bin der Sache auf die Spur gekommen. Bloss weiss ich nicht weshalb :) Würde das gerne besser verstehen, falls jemand info's hat, damit ich weiss warum das so ist und ich nicht in eine Programmierfalle tappe. also:


    meine Weichen haben alle 100ter DCC Nummern, die Fahrstrassen 200ter, die Signale 300ter.
    Ich habe mir das so überlegt um den Überblick besser zu halten. Beispiel: eine Weiche hat die Nummer 101, die Fahrstrasse welche die Weiche Steuert die 201 und das Multiplexer Signal vor der Weiche welches auch von der Fahrstrasse 201 gesteuert wird analos die Nr 301. Nach dem Update haben wie früher geschrieben alle Fahrstrassen und Weichen funktioniert, die Signale aber nicht mehr.


    Ich habe den Tip von Herr Meier kontrolliert, die Signale sind schon als KS Signale im Gleisplan erfasst. Ich habe zum Test ein Probesignal angelegt mit der DCC Nummer 801. resultat: keine Funktion. Ich habe dann dem Signal zufällig zum pröbeln im Gleisbild die Nummer 201 gegeben, Resultat: es fungsioniert. Ich habe weiter getestet. Bis etwa Nummer 350 läufts, drüber nicht mehr.


    Frage: Muss denn die DCC Nummerierung fortlaufend sein, d.H. darf es keien freien Plätze haben! Ich dachte eigentlich, es spiele keine Rolle welcher Artikel welche Nummer bekommt. Oder stellt der Commander allenfalls theoretisch 999 Nummern zur Verfügung, aber es können nur z.B. die Nummern bis 350 vergeben werden? Irgendwas schnall ich mit meiner Logik nicht. Bringt mir jemand Licht ins Dunkel ?


    Gruss und einen schönen Bastel/Update-Sonntag


    Antony

    danke für den Hinweis. Habe nicht über LSB angeschlossen, weil die Kabel von Viessmann nicht lieferbar waren.


    Ev. findet Herr Meier etwas raus.


    Habe nur bedingt Lust 20 Multiplexer neu zu verkabeln....... :shock:


    wünsche einen schönen Tag. Antony