Posts by Simon

    Wenn du nur eine eingleisige Strecke mit nur einer Fahrtrichtung hast, ist das das einfachste der Welt, es anzuschließen. Sondern nur auf der Seite, wo der Zug herkommt einen Schalter und da wo er hin fährt einen. Du schließt alles genauso an wie mit zwei Richtungen. Nur lässt du halt zwei Schalter weg.

    Der Verlängerungssatz funktioniert aber sehr gut. Die Änderungen an der Mechanik betreffen nur den Einbau einer kleinen Feder. Das kann man mit drei Handgriffen auch sehr gut nachträglich machen. Ich weiß nicht, ob die Feder überhaupt notwendig ist. Vielleicht schafft der Servo das erhöhte Gewicht des Schrankenbaums (sieht in der Realität viel besser aus als auf Internetbildern) auch ohne die Feder. Das müsste man testen.

    Es sind richtungsabhängige Schaltgleise, die vom Schleifer ausgelöst werden. Die Gleise würde ich nur raus nehmen, wenn es nicht anders geht, da sie durch meinen Gleisschotterkleber bombenfest mit der Grundplatte verbunden sind; hinzu kommen Gleisschrauben, von denen nicht alle noch schraubbar sind.
    Ich suche eher eine Lösung in der Elektronik.

    Danke erstmal. :D
    Ich dachte mir auch, dass es mit "Kontaktgleisen" + Relais (Flattern!!)das beste ist.
    Nur ist es so das die Schienen fest gemacht sind mit Gleisbett (selbstgemachtes). Und ein nachträgliches präparieren damit so gut wie unmöglich ist, da ich sie nicht mehr aus der Anlage nehmen kann. Die Schaltgleise sind aber schon eingebaut.
    Also bräuchte ich einen Tipp für das nachträgliche Einfügen von "Kontaktgleisen"(geht das mit Weichen drinn?) oder wie ich es mit meinem Gleisplan und Schaltgleisen + Relais bauen kann.
    Ich habe auch schon mal mit Kontaktgleisen gearbeitet, allerdings vergeblich; Die Mobile Station meldete egal wie ich es angeschlossen hatte KURZSCHLUSS.

    hallo
    erst einmal danke für die antwort. kann ich also alle "schaltkabel" der schaltgleise, die auf einer seite des bahnübergangs die schranke schließen/öffnen, zusammenschließen und dann an die stelle des relais anschließen, an der laut plan ein reedkontakt, in die gezeigte richtung, die schranke auf dieser seite schließt/öffnet????
    Ich hoffe man kann verstehen was ich meine!!

    Hallo alle zusammen
    Ich bin neu hier im Forum und habe gleich eine wichtige Frage:
    Ich habe einen Viessmann 5100 Bahnübergang und ein Viessmann 5552 elektrisches Relais und möchte einen zweigleisigen,vollautomatischen Bahnübergang in meine C-Gleis-Anlage mit MS einfügen, am Besten mit Schaltgleisen. Ich möchte alle Gleise in beide Richtungen befahren. Hinter dem Bahnübergang wird die Strecke in die eine Richtung eingleisig und in die andere viergleisig, was ja aber kein Problem sein sollte, da die Märklin Schaltgleise in beide Richtungen auf und zu schalten können. Ich habe vor die Schaltgleise von Märklin zu benutzen, aber, wenn ich alles wie in der Anleitung der Bahnschranken beschrieben anschließe schließen sich die Schranken, lassen sich aber nicht mehr mit den Schaltgleisen öffnen.Das ist natürlich ein Problem.
    Dass man meine Lage noch besser verstehen kann, habe ich meinen Gleisplan angehängt.


    Hat von euch schon einmal jemand einen Bahnübergang mit Viessmann Schranken, Viessmann Relais und Märklin Schaltgleisen gebaut und kann mir helfen?
    Wenn ja, dann wäre es nett, wenn mir jemand sobald wie möglich helfen könnte.
    Im voraus bedanke ich mich schon einmal für eure Antworten.
    Simon
    http://s3.directupload.net/file/d/2302/3szy2fup_jpg.htm[/img]