Anschluss & Steuerung Sperrsig und Asig mit Multiplex

  • Wertes Viessmann-Team,


    auf meiner neuen Modellbahnanlage möchte ich Viessmann-Signale mit Multiplexsteckern einsetzen.


    Für mich ergeben sich einige Fragen, die in der Beschreibung nicht (eindeutig) hervor gehen:


    1. Wie wird das Sperrsig 4727 an den Multiplexer 5229 mit der Buchse angesteckt? An der Vorsignal - Buchse oder an der Hauptsignal-Buchse?


    2. Wie wird das Sperrsig 4727 am Multiplexer 5229 angeschlossen und gesteuert, wenn dieses im Fahrweg zu einem Hauptsignal 4723 oder 4043 mit dazugehörendem Vorsignal 4720 oder 4040 steht?


    3. In welchen Fällen nutze ich den Multiplexer 5229 und in welchen den 52292?


    4. Wie wird der Multiplexer an eine Digitale Schaltzentrale angeschlossen?


    Vielen Dank für die Antworten!


    MfG
    Anhalt_Btf

  • Hallo,


    1) das Sperrsignal ist ein Hauptsignal und muß in die entsprechende Buchse am 5229 eingesteckt werden,
    2) auch dann benötigt das Sperrsignal einen eigenen Multiplexer mit Anschluß wie oben (wofür ist ein Sperrsignal im Fahrweg gedacht)?
    3) Der 5229 hat einen integrierten Signalbus als Datenleitung. Damit können Signale im Blockstreckenbetrieb identisch geschaltet werden, auch kann der Signalbus per Relais auf verschiedene Fahrwege geschaltet werden.
    4) Der 52292 ist eigentlich für den Betrieb von zwei Hauptsignalen mit Vorsignal am Mast gedacht und wurde u.a. für die Signalbrücke 4750 konstruiert. Analog ist seine Funktion eingeschränkt, es können nur zwei Blocksignale geschaltet werden. Der Baustein hat keinen Signalbus, aber die Vorsignale am Mast können auf folgende Hauptsignale programmiert werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Brinken
    Viessmann Modelltechnik GmbH

  • Guten Morgen Herr Brinken,


    zu 2.)
    Das Sperrsignal steht im Fahrweg des Hauptsignals. Es soll bei Durchfahrenden Zügen Sh1 zeigen. Es soll aber auch nur alleine geschalten werden, da noch vor dem Hauptsignal ein Nebengleis abzweigt und hier ein Sperrsignal aufgestellt werden soll.


    MfG
    Anhalt_Btf