Weiche/Signal sperren

  • Hallo,
    ich fände es sehr nützlich, wenn man einzelne Weichen oder Signale sperren könnte.
    Und zwar völlig unabhängig von einer FS.
    Es kann ja sein, das ein Gleis nicht befahrbar sein soll oder eine Schutzweiche verwendet werden soll...


    Dazu müßte es in der Weichen/Signalkonfiguration ein Feld SPERREN geben.
    Dann müßte es ein weiteres Symbol im Gleisplan geben ( Taster o.ä. ).


    So soll es dann gehen:


    Möchte man die gesperrte Weiche oder das gesperrte Signal schalten, muß zuerst der "Sicherheitstaster"
    gedrückt werden und dann erste Weiche/Signal.


    Könnte man das einrichten ?


    Grüße
    Rick

    Beste Grüße
    Rick


    Zentrale : Commander (1.xx )
    Umgebung : Märklin C-Gleis, Roco MultiMaus, Notebook Windows 7prof.
    Rückmeldung: Tams S88N ( 3/4)
    Decoder: LokPilot 3.5, LokSound 3.5/4, LokPilot OEM, Motorola alt+neu
    GBS: Wenn es das denn nur gäbe!

  • Hallo zusammen,


    ja, das wäre ganz praktisch, insbesondere, wenn die Anlage noch nicht fertig ist, z. B. weil man Module baut.


    Gruß
    Eddie

    Spur N, zweigleisige Hauptstrecke (Hundeknochen), eingleisige Nebenstrecke, ca 15 Züge Epoche IV, Fahrbetrieb Automatik funktioniert, Lenz Gold mini und Silver+ Decoder, 8x Viessmann 5233,
    Commander 1.402 seit Dez. 2007, Windows Vista

  • ...klar, sehr wichtige Anwendung, die mir noch gar nicht eingefallen ist.


    Mal sehen, was Herr Planert antwortet.



    Grüße
    Rick

    Beste Grüße
    Rick


    Zentrale : Commander (1.xx )
    Umgebung : Märklin C-Gleis, Roco MultiMaus, Notebook Windows 7prof.
    Rückmeldung: Tams S88N ( 3/4)
    Decoder: LokPilot 3.5, LokSound 3.5/4, LokPilot OEM, Motorola alt+neu
    GBS: Wenn es das denn nur gäbe!

  • Hallo Rick,
    Hallo Eddie,


    habe zu der Idee noch zwei Fragen:


    1) Wie soll eine Fahrstraße reagieren, wenn sich ein aktuell gesperrter Artikel darin befindet?
    2) Wie soll dem Anwender signalisiert werden, dass er gerade versucht, einen gesperrten Magnetartikel zu schalten?


    Statt dem separaten Taster im Gleisplan könnte ich mir eine automatische Sicherheitsabfrage vorstellen. Beim Stellversuch kommt ein Fenster mit der Frage:


    Artikel gesperrt. Möchten Sie den
    Stellbefehl trotzdem ausführen?


    Ja Abbrechen


    Das wäre dann schon gleichzeitig die Lösung für meine Frage 1).

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modellspielwaren GmbH


    Ingo Planert, Dipl.-Ing.

  • Hallo Herr Planert,
    Sie haben Recht, es ist nicht ganz so einfach wie gedacht.


    Das Sperren der Weiche an sich, sollte im Weichenmenü erfolgen.
    Dort könnte wie zur Unterscheidung von DCC und MOT einfach
    ein "Punkt" gesetzt werden.




    A) Berücksichtigung in Fahrstrassen
    -Wird beim neu erstellen einer FS auf eine gesperrte Weiche zugegriffen, sollte bereits
    eine Abfrage erfolgen, ob eine Aufnahme in die FS tatsächlich erfolgen soll.


    B) Wird eine Weiche gesperrt, welche bereits in einer FS enthalten ist, müßte folgendes passieren.
    -Beim sperren erfolgt Abfrage, ob wirklich gesperrt werden soll, da Weiche in FS Nr.xxx enthalten ist.


    C)
    Beim schalten einer FS mit gesperrter Weiche erfolgt wie von Ihnen vorgeschlagen eine Abfrage.
    > Da müßte man überlegen, was sinnvoller ist: "Abfrage ob FS überhaupt geschaltet werden soll, da
    gesperrter Artikel enthalten" oder "Abfrage, ob gesperrter Artikel mitgeschaltet werden soll".
    Ich würde ersteres empfehlen. Weil sonst die FS ja auch wohl keinen Sinn macht.



    Wenn ich so darüber nachdenke...:
    Eine gesperrte Weiche darf ja eventuell durchaus überfahren werden, nur eben nicht geschaltet werden.
    Also könnte man die Weiche in die FS aufnehmen, wenn denn der verriegelte Zustand sinnvoll für die FS
    ist.
    Hm... Man müßte also unter A) fragen, ob die Weiche in der verriegelten Pos. aufgenommen werden
    soll. Es dürfte dann jedoch, egal was passiert, kein Schaltimpuls zur Weiche gehen.






    Signalisierung zum Anwender:
    Mit der Abfrage statt dem Taster ist es natürlich am Commander besser; am GBS später ist aber wohl
    der Taster sinnvoller. Fragt sich, ob man da nicht durchgängig bleibt. Außerdem sind Frage-Fenster
    "Pop-Ups" auf die Dauer eher lästig.
    Evt. je nach Übersichtlichkeit könnte eine gesperrte Weiche in der Anzeige optisch abweichen.
    Kreuz, Punkt, roter Rahmen, unterlegt... u.s.w.
    Oder wenn eine gesperrte Weiche angeklickt wird, könnten doch die dann oben gezeigten Schaltsysmbole
    statt grau z.B. rot unterlegt sein und man müßte den Schaltbefehl 2x antippen.
    Ich denke, da sollte man ggf. experimentieren.


    Ich stelle mich gerne wieder für eine Beta zur Verfügung.


    Viele Grüße
    Rick

    Beste Grüße
    Rick


    Zentrale : Commander (1.xx )
    Umgebung : Märklin C-Gleis, Roco MultiMaus, Notebook Windows 7prof.
    Rückmeldung: Tams S88N ( 3/4)
    Decoder: LokPilot 3.5, LokSound 3.5/4, LokPilot OEM, Motorola alt+neu
    GBS: Wenn es das denn nur gäbe!

  • Hallo Rick, hallo Herr Planert,


    ist der Aufwand hierfür nicht zu groß?
    Wann brauche ich eine gesperrte Weiche?
    Also ich brauche eine gesperrte Weiche nur an einer Stelle meiner Anlage, weil ich dort am Abzweig die Gleise noch nicht weiter verlegt habe.
    Ich werde den Decoderausgang für diese Weiche vorerst noch nicht programmieren, ist am einfachsten.


    Gruß
    Eddie

    Spur N, zweigleisige Hauptstrecke (Hundeknochen), eingleisige Nebenstrecke, ca 15 Züge Epoche IV, Fahrbetrieb Automatik funktioniert, Lenz Gold mini und Silver+ Decoder, 8x Viessmann 5233,
    Commander 1.402 seit Dez. 2007, Windows Vista

  • Hallo Eddie,
    Hallo Rick,


    ja, das sieht tatsächlich so aus. Zu viele Problemfälle wären abzufangen. Das kostet natürlich (Speicher-)Recourcen im Commander - alleine für die vielen speziellen Meldungen und Abfragen, die ja auch noch in derzeit 7 verschiedenen Sprachen hinterlegt werden müssten.


    Die einfachste Lösung wäre, keine Adresse einzugeben. Das ist zwar derzeit nur bei "jungfräulichen" Weichen so, sollte sich aber leicht auch bei bereits mit Adressen versehenen Weichen machen lassen. Über eine Grundstellungs-Festlegung im Weicheneditor würde dann die Stellung definiert.


    Wäre das eine akzeptable Lösung?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modellspielwaren GmbH


    Ingo Planert, Dipl.-Ing.

  • Hallo Herr Planert,


    ich denke, das würde reichen und wäre eine einfache Lösung.
    Am einfachsten ist es m. E. die Weiche im Gleisplan mit einer Phantasienummer zu versehen und dann zu editieren, wenn ich die Weiche zum Betrieb brauche.


    Gruß
    Eddie

    Spur N, zweigleisige Hauptstrecke (Hundeknochen), eingleisige Nebenstrecke, ca 15 Züge Epoche IV, Fahrbetrieb Automatik funktioniert, Lenz Gold mini und Silver+ Decoder, 8x Viessmann 5233,
    Commander 1.402 seit Dez. 2007, Windows Vista

  • Unschön würde ich sagen.
    Aber wenn es nicht zu ändern ist.


    Man bedenke, auch beim Vobild gibt es die Weichensperre.


    Oder so:
    - Gesperrte Weichen können nicht in FS aufgenommen werden.
    - Gesperrte Weichen können nicht geschaltet werden


    Eben einfach nur die Sperrmöglichkeit.


    Aber man sollte das nicht aus den Augen verlieren.
    Insbesondere bei größeren Anlagen ( gerade auch bei Vereinen o.ä. )
    könnte das sehr interessant werden.


    Aber hat halt keine Priorität; trotzdem nicht vergessen ;)


    Grüße
    Rick

    Beste Grüße
    Rick


    Zentrale : Commander (1.xx )
    Umgebung : Märklin C-Gleis, Roco MultiMaus, Notebook Windows 7prof.
    Rückmeldung: Tams S88N ( 3/4)
    Decoder: LokPilot 3.5, LokSound 3.5/4, LokPilot OEM, Motorola alt+neu
    GBS: Wenn es das denn nur gäbe!

  • Hallo Rick,


    klar unschön, aber es gibt wichtigeres auf der Wunschliste.


    Gruß
    Eddie

    Spur N, zweigleisige Hauptstrecke (Hundeknochen), eingleisige Nebenstrecke, ca 15 Züge Epoche IV, Fahrbetrieb Automatik funktioniert, Lenz Gold mini und Silver+ Decoder, 8x Viessmann 5233,
    Commander 1.402 seit Dez. 2007, Windows Vista

  • Hallo Eddie,


    die Sache mit der Phantasienummer hätten den Nachteil, dass zumindest das Gleisplansymbol verstellt werden könnte. Um das zu verhindern, die Adresse 0. Denn ein Weichensympol mit der Adresse 0 (wie bei jungfräulichen Weichen) lässt sich nicht umstellen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modellspielwaren GmbH


    Ingo Planert, Dipl.-Ing.

  • Hallo Herr Planert,


    kann die Adresse 0 auch mehrmals vergeben werden?


    Gruß
    Eddie

    Spur N, zweigleisige Hauptstrecke (Hundeknochen), eingleisige Nebenstrecke, ca 15 Züge Epoche IV, Fahrbetrieb Automatik funktioniert, Lenz Gold mini und Silver+ Decoder, 8x Viessmann 5233,
    Commander 1.402 seit Dez. 2007, Windows Vista

  • Hallo Eddie,


    Ja, so müsste es dann sein. Derzeit lässt sie sich aber nicht manuell einstellen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modellspielwaren GmbH


    Ingo Planert, Dipl.-Ing.

  • Gut,
    wenn man mit Adresse "0" einen Artikel blockieren kann, reicht das doch.


    Aber, es wäre natürlich wichtig, das man diese Adresse mehrfach vergeben kann
    und jederzeit eine Artikel dahingehend ändern kann.


    Nett wäre es, wenn eine Weiche, die die Adresse "0" bekommen hat, sich optisch
    anders darstellt.


    Z.B. : keine Schaltsymbole oben auftauchen
    oder eben eine kleines Kreuz oder ein roter Punkt.


    Eine solche Abfrage sollte doch etwas weniger Aufwand machen oder?


    Grüße
    Rick

    Beste Grüße
    Rick


    Zentrale : Commander (1.xx )
    Umgebung : Märklin C-Gleis, Roco MultiMaus, Notebook Windows 7prof.
    Rückmeldung: Tams S88N ( 3/4)
    Decoder: LokPilot 3.5, LokSound 3.5/4, LokPilot OEM, Motorola alt+neu
    GBS: Wenn es das denn nur gäbe!

  • Hallo Rick und Herr Planert,


    ich probier es morgen aus und melde mich dann.



    Gruß
    Eddie

    Spur N, zweigleisige Hauptstrecke (Hundeknochen), eingleisige Nebenstrecke, ca 15 Züge Epoche IV, Fahrbetrieb Automatik funktioniert, Lenz Gold mini und Silver+ Decoder, 8x Viessmann 5233,
    Commander 1.402 seit Dez. 2007, Windows Vista

  • Hallo Herr Planert, Hallo Rick,


    wenn ich keine Weichennummer eingebe, läßt sich das Weichensymbol nicht im Gleisplan abspeichern.
    Adresse 0 wird vom Commander nicht angenomen. Aber man kann das Weichensymbol ohne Auasleuchtung im Gleisplan verwenden, dann kann die Weiche nicht gestellt werden.


    Gruß
    Eddie

    Spur N, zweigleisige Hauptstrecke (Hundeknochen), eingleisige Nebenstrecke, ca 15 Züge Epoche IV, Fahrbetrieb Automatik funktioniert, Lenz Gold mini und Silver+ Decoder, 8x Viessmann 5233,
    Commander 1.402 seit Dez. 2007, Windows Vista

  • Hallo Eddie,


    klar, das wusste ich schon. Nur jungfräuliche Weichen (also frisch im Gleisplaneditor gesetzte Weichen) haben die Adresse "0". Aber das ist softwaretechnisch keine große Änderung, es auch nachträglich zuzulassen. An das Weichensymbol ohne Ausleuchtung hatte ich auch schon gedacht, dort lässt sich aber keine Stellung anzeigen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modellspielwaren GmbH


    Ingo Planert, Dipl.-Ing.

  • Hallo Herr Planert,


    dann ist es doch am Einfachsten die Adresse 0 mehrmals zuzulassen.


    Gruß
    Eddie

    Spur N, zweigleisige Hauptstrecke (Hundeknochen), eingleisige Nebenstrecke, ca 15 Züge Epoche IV, Fahrbetrieb Automatik funktioniert, Lenz Gold mini und Silver+ Decoder, 8x Viessmann 5233,
    Commander 1.402 seit Dez. 2007, Windows Vista