Posts by Rick

    Hi,
    ich bin immer noch mehr als verschnupft, das das besagte GBS eingestellt wurde.
    ( OK, die wirtschaftlichen Gründe sind natürlich verständlich aus Herstellersicht)
    Aber es war schlichtweg 50% Grund für die Anschaffung vom Commander für mich.
    Alle anderen Systeme oder der oben erwähnte Tipp können die ursprünglich angedachte
    Lösung auch nicht im entferntesten ersetzen!
    Das GBS war einfach in der Anwendung und 100% kompatibel, also perfekt.

    Sie sterben nie aus! Die Schreiberlinge, die lieber meckern, unsinnige Vergleiche anstellen, sowie vorn und hinten verwechseln,
    anstelle die ihnen gestellten Fragen zu beantworten, wenn man ihnen schon Hilfe bietet. Und besonders hart ist es,
    wenn sie sich dann noch rein grammatikalisch an den Rand einer sinnvollen Diskussion bewegen.


    Ist zwar schon älter der Beitrag aber...



    ;)

    Stellt sich natürlich noch die Frage, ob bei solch gravierenden Änderungen die vorhandenen
    Einstellungen komplett erhalten bleiben oder ob etwas verloren gehen kann.
    Beziehungsweise macht es Sinn, einen vollen Reset durchzuführen?


    Und ganz klein und leise...ich trau mich kaum....wie lange müssen wir noch warten?????? :D :roll: :cry:

    Hallo Johannes,
    das ist korrekt. Auch ich nutze diesen Adapter und von dort per RJ45 zum Rückmelder.
    Es macht ja gerade Sinn bei diesen Rückmeldern so weit wie möglich nur Patchkabel zu verwenden.
    Aber an dieser Stelle macht es mehr Sinn die Kontakte zu schützen.


    Grüße

    Hi,


    jeder darf sagen was er will, wenn es sachlich und korrekt ist. Und auch wenn es schon
    öfter genannt wurde. Das ist klar!


    Aber wie Dieter schon sagt, irgendwann wird es für alle anderen Beteiligten
    doch mal langweilig.



    Was wichtig ist, das Viessmann aus der Menge der oft gleichen Beschwerden
    ein Resultat zieht und etwas ändert. Nur darauf kommt es an.
    In diesem Sinne sind es die Punkte der Kommunikation nach außen und
    eine etwas höhere Updatefrequenz. Ist ja auch schon oft genug
    aufgezählt worden.


    Ich persönlich halte es sowieso besser und einfacher, drei kleinere Updates
    als ein Riesending zu veröffentlichen.
    Meiner Meinung nach ist das sogar besser für die Entwicklung, da nicht an
    zu viel Schrauben gleichzeitig gedreht wird.

    Ein großes Problem ist sicherlich der damalige recht schlechte Start des Commanders gewesen. Hier ist ein Hauptgrund
    für die teilweise immer noch schlechte Publicity und das im Vergleich zum Mitbewerb geringere
    Medieninteresse ( ist mir persönlich zumindest so aufgefallen ) zu sehen.


    Leider hat das Marketing und die Entwicklung von Viessmann zu der Zeit nicht perfekt
    funktioniert. Und so einen "Schaden" bekommt man nur schwer in den Griff.


    Man hätte wohl sicherlich noch etwas mit dem Verkaufsstart warten sollen. Auch ist die
    Werbung zu früh gestartet. Aber eine Firma will/muss auch mal Geld sehen und nicht nur investieren.
    Das Ganze ist wohl etwas unterschätzt worden.


    Alles in allem kann es aber doch nur besser werden und weiter gehen. Es ist ja schon eine
    ganze Menge im Laufe der Zeit passiert.
    Das Projekt wird weiter entwickelt und es wird sicherlich vieles interessantes dazukommen.


    Der Markt ist in Bewegung. Roco hat ja auch eine neue Zentrale angekündigt. Dort scheint der
    Weg der Steuerung etwas mehr in Richtung der neuen Medien zu gehen. Das liegt mir überhaupt nicht.
    Diesen Quatsch mit iPad und Konsorten will ich nicht an meiner Modellbahn sehen.


    Derzeit ist der Commander von allen Zentralen das Gerät, das meine Wünsche am besten bedient.
    Wenn auch noch nicht so, wie ich es mir im Endausbau wünsche.

    Hallo Johannes,
    danke für Deine Mühe. Und Glückwunsch zur guten Sehkraft. :D


    Also ich habe auch mal schnell ein paar Malversuche unternommen.
    Der Stift ist permanent auf vielen Flächen. Aber z.B. nicht auf Antistatictüten.
    Sonst aber so wie man den "Edding" halt aus der Schulzeit kennt...äh... ;)


    Auf den LED's geht es bei mir nicht; keine Ahnung warum!

    Hallo Dieter,


    Quote

    Das Problem wird vielleicht sein, dass diese Liste ständig auf dem aktuellen
    Stand gehalten werden müsste.


    Da sehe ich kein Problem, denn das hat es ja schon gegeben.


    - ein angepinnter Beitrag zur Meldung von Wünschen und Vorschlägen im Forum ist nötig
    - diese werden von Herrn Meier ( z.B. / kann natürlich auch ein anderer der Viessmänner machen :D )
    kurz auf grundsätzliche Eignung/Machbarkeit hinsichtlich Commander geprüft und dann in die Liste eingefügt
    ( Hintergrund: wünscht jemand z.B. MP3-HiFi-Soundausgabe direkt am Commander, ist das ja technisch
    bedingt nicht machbar und somit auch kein Punkt für die Liste )
    - dann wird der Punkt in den sicherlich stattfinden Gesprächsrunden Entwickler/Geschäftsführung/Vertrieb/Support
    hinsichtlich zeitlicher Umsetzung, Aufwand, Kundennutzen, Verkaufswert und anderer Punkte besprochen
    - dann kann der Punkt in der Liste einen Vermerk mit einer Note zur Wertigkeit erhalten oder gar
    den Hinweisen "In Umsetzung", "Nächstes Update", "Unbestimmte Zukunft", "Abgelehnt" oder was auch immer.


    Natürlich kann man von einer solchen Liste keine Verpflichtungen oder Garantien erwarten. Andererseits
    macht diese Liste nur Sinn, wenn sie auch ernsthaft und somit verlässlich geführt wird. Daher sollten
    die aufzunehmenden Punkte auch wirklich umsetzbar sein und Sinn machen.


    Klar, es ist eine gewisse Arbeit. Aber nichts anderes passiert ja im Hause Viessmann bei Überlegungen
    zum Commander oder anderen Produkten auch. Und der Commander ist ein definitiv ein Produkt, das
    ungemein mit und vom User lebt. Hier kann man schnell am Kunden vorbeientwickeln. Das kostet
    Geld und Zeit. Nicht zuletzt kann es dann auch Kunden kosten!
    Die vielfach hier geforderte Transparenz ergibt sich dann automatisch und niemand muss mehr
    wiederholte Fragen stellen oder meckern.
    Ich denke auch nicht, das es hier ein allzu großes Problem mit dem Mitbewerb geben wird. Denn so riesengroß
    sind die Unterschiede der Möglichkeiten und eine damit verbundene Gefahr der "Spionage" sicherlich nicht.
    Eigentlich schläft ja kein Hersteller mehr auf dem Baum.


    Nicht zuletzt kann ich als einer der ersten und damit längsten Commandernutzer, genau wie Tommes,
    bestätigen, das es mit dem Commander ständig weiter geht. Es hat sich über die Jahre einiges getan. Wenn auch
    wirklich oft zu langsam.
    Er ist eine Zentrale mit Alleinstellungsmerkmalen; definitiv. Aber man muss auch die Grenzen kennen.
    Jeder Käufer oder Interessent sollte sich vor dem Kauf informieren, ob das Gerät das kann, was
    man erwartet. Bei einem neuen PKW oder einem neuen Smartphone mache ich das doch vorher auch.


    Also, ich freue mich auf das nächste Update. :D

    Quote

    Nach vielen Tests bin ich jetzt wieder beim Commander gelandet. Es ist die beste, vielseitigste Zentrale derzeit. Denn auch die anderen Hersteller kochen nur mit Wasser. Auch deren zentralen weisen noch enige Fehler auf.



    Die Eierlegende-DCC-wollmilch-MOT-sau-Digitalsteuerung-für-100%-aller-Modellbahner gibt es derzeit nicht und es
    wird sie auch nicht geben!
    Das liegt an doch recht einfach zu verstehenden Gründen. Nämlich an der quasi unendlichen Anzahl an Nutzern
    mit ihren persönlichen Wünschen und den bei jedem Nutzer anderen Rahmenbedingungen. Nicht zu vergessen
    die bereits existieren Möglichkeiten, Hardware und Protokolle, die es unter einen Hut zu bringen gilt.


    Selbst wenn wir User eine Firma gründen würden und auch eine Zentrale auf den Markt bringen würden,
    könnte sie nur einen Bruchteil der Wünsche erfüllen oder sie würde extrem teuer und wohl nie fertig werden.


    DAS GEHT NICHT! :!:





    Wie schon in ettlichen anderen Beiträgen unendlich oft genannt und auch hier oben schon wieder
    aufgeführt, man muss sich entscheiden und mit den Möglichkeiten und Einschränkungen leben
    oder es lassen. Sicher, es platzt immer mal einem der Kragen aber schön wäre es doch,
    wenn diese Themen nicht immer wieder aufkommen würden oder?



    Davon unberührt bleiben natürlich berechtigte Beschwerden hinsichtlich mangelnder Information
    oder unbehobener Fehler.


    Mich stört z.B. besonders, das es nicht endlich mal einen offiziellen "Fahrplan" für den Commander und seiner
    Entwicklung gibt. Das wäre etwas, womit man arbeiten könnte. Auch die vor längerer Zeit mal eingeführte Wunschliste
    mit den Hinweisen geplant-fertig-nicht geplant ist interessant und jeder Anwender könnte entnehmen, ob sich etwas für
    ihn tut. Aber diese Liste ist ja recht kurz danach wieder gestorben. Ich bin der Meinung, das man mit mit diesen beiden
    Instrumenten die ständige Nörgelei zumindest etwas mildern könnte. Denn dann sind ja Informationen vorhanden.

    Hi,
    auch ich warte auf die bereits angekündigten Dinge ( GBS, Update ... ) wie alle anderen auch schon
    länger und mit wachsender Ungeduld.
    Und immer wieder verschobene Termine machen die Lage nicht besser.


    Aber...


    Quote

    Diese Firmenpolitik deutet darauf hin, dass die Firma Viessmann sich auf Peripheriegeräte und Zubehör konzentriert und den Commander aufgegeben hat, bzw. auslaufen lässt. Da die Möglichkeit der PC-Steuerungssoftware beim Commander falsch eingeschätzt und nicht realisiert wurde, ist der Commander zum Scheitern verurteilt.


    Wie man das aus den bisherigen Aussagen und der Entwicklung lesen will, ist mir gelinde gesagt schleierhaft.
    Alleine die bisher investierten Gelder möchte Herr Viessmann sicher nicht einfach verbrennen.


    Quote

    Ein Vergleich zwischen der Zentrale Intellibox II von der Fa. Uhlenbrock und dem Commander zeigt, dass die Funktionalität vergleichbar ist, dass aber zusätzlich die Intellibox II mit einer PC-Steuerungssoftware gesteuert werden kann.


    Bekannterweise sollte man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Da ist der Geschmack nunmal anders. Das ist
    in diesem Sinne hier Unfug.


    Quote

    . Es sollte auch zu denken geben, dass Fa. Viessmann die PC-Steuerungssoftware WIN-DIGIPET verkauft, der Commander aber damit nicht gesteuert werden kann.


    Wenn der Ford-Händler Hyundai auch mit verkauft, macht das dann auch nachdenklich? Nee, also wirklich.
    Jetzt lassen wir doch mal die Füße unter'm Tisch.



    Meine persönliche Meinung ist zumindest im Hinblick auf die Updates, das man hier kleinere Schritte gehen sollte und
    lieber öfter eine kleine Verbesserung veröffentlicht, als einmal im Jahr ein großes Paket. Oder sogar noch seltener.
    Und alles andere ist doch hier im Forum auch schon oft genug diskutiert worden.

    Quote

    Ich plädiere immer dafü beim System zu bleiben.


    Gebe Dir Recht Dieter; echt meine Worte!
    Allerdings sind in diesem Fall Switchpilot und Switchpilot-Servo
    von ESU wirklich sehr gut. Auch ist der Preis durchaus oder gerade in Bezug auf
    die Qualität gut.



    Volker :
    Lade Dir doch mal die Anleitungen bei ESU. Dort ist der Anschluss gut dokumentiert.
    ( Sofern Du noch nichts gekauft hast. Denn dann liegt es ja vor ;) )

    Hi,
    also nicht decken meint in diesem Fall, das sich die Farbe wie Wasser auf Glas durch seine
    Oberflächenspannung zusammenzieht.


    OK, die LED könnte auf der Oberfläche evt. einen Fettfilm oder ähnliches aus der Produktion
    tragen?! Müsste ich testen.


    Ideal wäre mal eine Empfehlung durch Viessmann für Färbung der LED.

    Dagegen hätte ich gerne eine einzige lange Liste. Diese sollte sich alphanumerisch sortieren.
    Aber das ist eben ein persönlicher Wunsch, der für viele andere evt. unpraktisch ist.


    Wenn man das auf die Spitze treiben und damit ideal machen möchte, müsste es
    hinsichtlich der Listen eine Einstellunsgmöglichkeit im Systemmenü geben.


    Das ist sicherlich nicht unmöglich aber ein Punkt absolut ohne Priorität!