LED-Leuchte mit Gewindefassung Art.Nr.: 6019

  • Hallo,


    Ich habe eine alte analoge Primex Br141, die momentan noch eine Beleuchtung mit einer Glühlampe E5,5 19V besitzt. Betrieben wird diese Lok analog mit dem Märklin Standard-Trafo 6647. Jetzt möchte ich diese ok auf LED-Beleuchtung umrüsten und bin auf die LED-Leuchte Art6019 gestoßen.
    Nun die Frage, wie muss ich vorgehen wenn ich die Lok mt dieser LED-Leuchte umrüsten muss, da diese mit einer Betriebsspannung von 16Volt angegeben ist, und beim analog Betrieb in etwa 16-18Volt und teilweise beim Umschaltimpuls Spannungspitzen bis zu 22-24Volt auftreten?
    Reicht hier ein zusätzlicher Widerstand? oder benötige ich eine Schaltung zu Spannungsregelung?


    Vielen Dank vorab.


    Gruss Sandmännchen

  • Hallo,


    das ist sicher eine interessante Anfrage, die erst nach Fertigstellung des LED-Lämpchens beantwortet werden kann. Wir bitten noch um etwas Geduld.

    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Brinken
    Viessmann Modelltechnik GmbH

  • Hallo Sandmännchen,
    ich warte und freu mich auch schon auf die neuen "LED-Birnchen" von Viessmann, das ist eine Echte Innovation aus dem Hause die man wirklich gut brauchen kann.


    Aber mal eine Frage ob sich das bei Deiner Primex lohnt (ich meine jetzt nicht vom Finanziellen her) selbst wenn du da in deiner Lok jetzt eine LED-Birne einbauen würdest, du hättest dann immer noch eine auf und abdimmende Beleuchtung in der Lok und auch nur dann wenn die Fa. Viessmann einfach nur einen Vorwiderstand in Reihe zur LED schalten würde. Sollte Viessmann in der LED-Birne einen Festspannungsregler einsetzen wäre das natürlich ganz anders dann hätte deine Lok schon bei einer niedrigen Spannung eine Konstantbeleuchtung, ein Schöner Effekt, aber da kenne ich nun leider nicht die Konstruktion der LED-Birne.


    Was jetzt auch schön wäre wenn Viessmann das System mit "LED-Birnchen" weiter ausbauen würde z.B. mit den Märklinfassungen ohne Gewinde mit "Knaggen" oder die Stecksockel-Birnchen von Fleischmann und dann natürlich nicht die N-Fahrer vergessen :D :D

    Viel Grüße
    Michael H;)bel


    ---
    Commander SV1.400


    Die Einen lieben es DIGITAL zu steuern und ich liebes es Digital zu schreiben "...Modellbahn macht SPASS!"

  • Quote

    ohne Gewinde mit "Knaggen"


    Nennt man auch Bajonett- ( Sockel/Leuchte/Fassung ).
    Also einstecken und durch drehen mittels der zwei seitlichen Stifte ( Knaggen ) verriegeln.




    Nur dem Verständnis wegen. ;)

    Beste Grüße
    Rick


    Zentrale : Commander (1.xx )
    Umgebung : Märklin C-Gleis, Roco MultiMaus, Notebook Windows 7prof.
    Rückmeldung: Tams S88N ( 3/4)
    Decoder: LokPilot 3.5, LokSound 3.5/4, LokPilot OEM, Motorola alt+neu
    GBS: Wenn es das denn nur gäbe!