• Guten Tag zusammen,


    Wird es jemals wieder ein GBS für den Commander geben? Gibt es sinnvolle Alternativen?


    Die Bedienung über den touchscreen ist zwar schön und gut, ersetzt m.E. aber nicht die Vorteile einer direkten Ansteuerung mittels Hauptsicherungen Taster.


    Bei der Anschaffung des Commanders ging ich noch davon aus, dass das lange angekündigte GBS auch eines Tages lieferbar sein sollte. Wurde aber leider nichts draus. Heute benötigt man sogar ein Passwort für das Forum?!


    Über eine kurze Antwort würde ich mich freuen.


    st.glatzus

  • Hallo st.glatzus,


    ob es ein GBS zum commander geben wird, kann ich nicht beantworten.
    Gehört habe ich noch nichts.
    Viessmann hat aber geschrieben, wenn sich eine sinnvolle Alternative nach aktueller Technik auftut,
    soll das in Erwägung gezogen werden.
    Im Forum wurde bekanntgegeben, dass die Rubrik GBS bis auf weiteres (siehe oben) eingestellt ist.
    Daher die extra Passwortabsicherung, damit dort vorerst nicht geschrieben werden kann.
    Wenn es kein GBS gibt, ist sie ja auch nicht erforderlich.


    Ich persönlich vermisse kein extra GBS. Wobei ich weiß, dass einige sich gerne eins an exponierten Stellen Ihrer Anlage
    anbauen möchten. Allerdings ist die Frage der Wirschaftlichkeit nicht unerheblich.
    Man muss also abwarten. Vielleicht gibt´s auch weitere Infos von Viessmann?


    Bitte nicht falsch verstehen ich lehne deine Wunsch nicht ab,
    ich habe nur meine Gedanken und die Gründe bzgl. des Passwortes geschrieben.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Hallo zusammen,


    es ist zwar schade dass es das GBS von Viessmann wohl eher nicht in absehbarer Zeit zu erwerben gibt aber wer dennoch ein GBS haben möchte, der ist nicht verloren. Zwar ist dann Selbstbau angesagt aber das sollte wohl auch nicht das Problem sein.


    Littfinski Datentechnik hat da etwas im Angebot, das auch am Commander einsetzbar ist:
    http://www.ldt-infocenter.com/…ki/doku.php?id=de:gbs-dec

    Viel Grüße
    Michael H;)bel


    ---
    Commander SV1.400


    Die Einen lieben es DIGITAL zu steuern und ich liebes es Digital zu schreiben "...Modellbahn macht SPASS!"

  • Hi,
    ich bin immer noch mehr als verschnupft, das das besagte GBS eingestellt wurde.
    ( OK, die wirtschaftlichen Gründe sind natürlich verständlich aus Herstellersicht)
    Aber es war schlichtweg 50% Grund für die Anschaffung vom Commander für mich.
    Alle anderen Systeme oder der oben erwähnte Tipp können die ursprünglich angedachte
    Lösung auch nicht im entferntesten ersetzen!
    Das GBS war einfach in der Anwendung und 100% kompatibel, also perfekt.

    Beste Grüße
    Rick


    Zentrale : Commander (1.xx )
    Umgebung : Märklin C-Gleis, Roco MultiMaus, Notebook Windows 7prof.
    Rückmeldung: Tams S88N ( 3/4)
    Decoder: LokPilot 3.5, LokSound 3.5/4, LokPilot OEM, Motorola alt+neu
    GBS: Wenn es das denn nur gäbe!

  • Rick:

    Quote


    Alle anderen Systeme oder der oben erwähnte Tipp können die ursprünglich angedachte
    Lösung auch nicht im entferntesten ersetzen!
    Das GBS war einfach in der Anwendung und 100% kompatibel, also perfekt.


    Hallo Rick,


    ich würde es auch begrüßen,wenn der Commander um ein externes GBS erweitert werden würde.
    Das GBS im Commander ist einfach viel zu klein.
    Das ist der Hauptgrund,warum ich mir keinen Commander zugelegt habe.


    Auch wenn der Commander in der Zwischenzeit das beste Gerät am Markt ist.


    Ich glaube nicht,daß es je ein externes GBS geben wird.


    Grüße
    Adler

  • I have found a solution to the need for a display that shows the whole of the track plan on a Commander.


    I installed RocRail model railway open source software on my PC and drew the whole track plan.


    This software connects to the Commander and can operate the points/turnouts if required.


    The connection to the Commander is made by the purchase of a Lenz USB PC Xpressnet interface which is connected to the LSB port on the Commander. There is also available a Lenz Ethernet version as well.


    To avoid the FDTI driver for this interface clashing with the FDTI driver for the Commander’s backup system a two port USB hub was connected to one USB port on the PC.


    The USB lead for the Commander was connected to the hub and the USB lead for the Lenz device was connected also. This ensured that when the driver for the Lenz device was installed it allocated itself to a different com port to the driver for the Commander backup system.


    The Lenz server is not switched on as the RocRail software is set to connect to this device.


    Once the addresses are set for each point/turnout they can be operated via the PC.


    Another use for this scheme is that a Smartphone and Ipad can be used to drive trains. That is another storey.
    John

    Commander with S88 Littfinski feedback for track monitoring and reed switches.


    5 amp booster connected to the CDE port.


    Lenz LI-USB interface connecting to a laptop via the LSB bus using RocRail software to drive trains manually via an Android phone.