AutomaticFS und Schaffner gibt Problem

  • Grüezi Forum, grüezi Herr Meier


    In einer Fahrstrasse (Vollautomatik) habe ich bei den Stellbefehlen u.A. 2x einen Schaffnerbefehl welcher zeitverzögert nacheinander 2 weitere FS auslösen soll (sind auf Handbetrieb eingestellt). Das funktioniert soweit gut und gibt den gewünschten Effekt.


    Wenn die Anlage nun im Vollautomatikmodus läuft wird nach kurzer Zeit eine Automatische FS wohl ausgelöst, aber der Zug bekommt keinen Fahrbefehl und weil es Blockstreckenbetrieb ist, bleibt die Anlage stehen. Es sind dies immer unterschiedliche FS die betroffen sind.


    Das Problem zeigt sich gleich, wie vor dem letzten Update als die HandbetriebFS ausgelöst über Start/Ziel Knöpfe die AutomatikFS verändert haben. Dieses Problem gibt es nun nicht mehr. Beim auslösen einer HandbetriebFS mit dem Schaffner ist es aber noch vorhanden.


    Kennt jemand das Problem und vor allem eine Lösung? :-)
    Oder kann das bei Viessmann kontrolliert werden ?


    Danke für eine Info


    Grüsse aus Zürich, Antony

  • Nachtrag zur Info:


    Ich habe mal ausprobiert, den Schaffner wohl in der AutomaticFS zu belassen, aber die zwei folgeFS welche geschaltet werden sollen statt auf Handbetrieb auf FS parken zu stellen. Das Problem tritt in der Automatik dann trotzdem auf. Nach dieser Logik scheint es eher an der HandbetriebFS resp. dem auslösen durch den Schaffner zu liegen. Das würde jetzt der Programmierer von Viessmann besser rauszufinden.


    Gruss Antony


    Leider wird natürlich in dieser Konfig. die FS dann auch nicht mehr ausgelöst, was nicht der Sinn der Sache ist.........

  • Hallo Antony,
    ich hab es noch nicht ganz verstanden was Sie machen wollen und deshalb einige Fragen.
    1. wenn der Zug in der Automatik Fstr. keinen Fahrbefehl bekommt, ist er denn im ZNR Feld eingetragen ?
    Die Lokadresse wird ja durch die Automatik weitergegeben.
    2. Wie soll die weitere Abfolge genau sein, bitte angeben.
    Soll eine Lok aus der Schaffnerfstr. in die Automatik gebracht werden ?.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Grüezi Herr Meier


    Viel einfacher :-)


    Meine Anlage läuft ja im Blockbetrieb. Bei einem Teilblock hat es einen Bahnübergang (Viessmann5100) welchen der Zug nach etwa 6sec nach der Einfahrt in die Blockstrecke erreicht. Dieser ist im Gleisbild als Signal eingetragen und soll mit 5212 geschalten werden.
    FS1 = Blockstrecke (Vollautomatik)
    FS2 = Schranke zu (also Signal rot) (Handbetrieb)
    FS3 = Schranke auf (also Signal grün) (Handbetrieb)


    also, Blockstrecke start


    FS 1 Rückmelder 1


    Schaltbefehl
    - Signal grün
    - Zug W-Norm
    - Schaffner nach 4sec FS2
    - Schaffner nach 10sec FS3


    dann beim nächsten Rückmelder FS 1 auflösen. und weiter mit Block 2 etc. Funktioniert TipTop. Seit ich das aber eingegeben habe, verliert irgendwo in der Anlage ein Zug die Steuerbefehle. Obwohl er auf dem Rückmelder zur Blockstrecke XY steht, wird diese BlockstreckenFS nicht mehr ausgelöst. Dadurch Stau an den vorhergehenden Blockstrecken und alles steht. Es wird dann im ZGNR Feld auch der Zug nicht mehr angzeigt. Auf Stop und FS-Reset. Den Zug wieder eintragen und dann läufts wieder. Aber nicht lange.


    Dieses Verhalten habe ich erst, seit ich mit dem Schaffner die im obigen Beispiel beschriebenen manuellen FS 2 und 3 auslöse. Wenn ich den Schaffner in FS1 lösche und die HandFS läuft es wieder ohne Probleme.


    Sorry, kanns nicht einfacher tippen. Hoffe es ist verständlich.


    schönen Abend, Antony




    nachträgliche Anmerkung:
    Es kommt mir vor, dass die automatischen FS durch die HandFS ausgelöst durch den Schaffner beeinflusst werden. In der gleichen Art wie vor dem Update auf die aktuelle Software die automatischen FS durch die HandFS ausgelöst mit Start/Ziel Knopf beeinflusst hatten.

  • Hallo Antony,
    also der Schaffner schließt in Fstr. 2 lediglich die Schranke ? sonst ist da nichts eingetragen ?


    werden denn Fstr2 und 3 am Ende aufgelöst in der fstr. Anzeige nachschauen. Oder blebt da was aktiv.


    Ich würde das anders lösen, mit einer oder zwei Hilsfsfstr.. Allerdings brauchen wir dazu zwei Rückmelder einen zum Schranke schließen und einen zum Schranke öffnen.
    Die Rückmelder das können auch Lichtschranken oder Reedkontakte sein.
    Wir haben übrigens ein Bahnübergangsymbol im Commander zum schalten.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Hallo Antony,
    ich habe diese Situation auf meiner Testanlage mal nachgebaut. Ein Oval, 4 Blöcke. Zug startet in Block 1 vollautomatisch. Dann erreicht er den Block 2.
    Block 2 ist für Handbetrieb programmiert und wird auf Karteikarte 7 der Fahrstrasse 1 ausgelöst. Diese Fahrstrasse schaltet ein Licht "ein" (als Simulation für Schranke schließen)
    Block 3 ist ebenfalls für Handbetrieb programmiert und wird auf Karteikarte 7 der Fahrstrasse 2 ausgelöst. Diese Fahrstrasse schaltet das Licht "aus".
    Block 4 ist wieder ein Block für Vollautomatik und schließt das Oval. Der Zug kommt also wieder an der Startposition an und fährt gleich weiter, da die Fahrstrasse 1 ja auch in Vollautomatik steht.
    Das ganze funktioniert ohne Störung.


    Aber:
    Warum sollen Fstr. 2 und 3 vom Schaffner ausgelöst werden. Das geht doch auch vollautomatisch. Die beiden Fahrstrassen haben doch nur den Zweck, die Schranke zu schließen und zu öffnen?


    Gruß Helmut

    Commander V. 1.4
    Märklin Test- und Vorführanlage, C-Gleis, K-Gleis

  • Hallo C-User ,


    Kann ich in Karte 2 rote und graue Rückmelder einzeln Abfragen,
    Bzw rote und graue RM gemischt abfragen?

    Werner,


    Fleischmann, H0, Profigleis, DCC, Commander seit 12.07 Version 1.4
    Rückmelder Viessmann 5233 13 Stück
    Weichendecoder Viessmann 5212 10 Stück, externe SV

  • hallo Werner


    Das geht problemlos. Einfach Rückmelder eintragen und wählen ob besetzt oder frei. resp. rot oder grau. Speichern, fertig.


    Schöne Weihnachten, Antony

  • Hallo Antony,
    Danke für die rasche Antwort. Welche Dimension in Meter hat deine Anlage? Würde mir auch gefallen, da bin ich mi meiner 4,5 auf 2m Arm dran. Respekt, ich kann auch nur sagen, jetzt beginnt der C langsam Spaß zu machen. Dir auch ein schönes Weihnachtsfest.

    Werner,


    Fleischmann, H0, Profigleis, DCC, Commander seit 12.07 Version 1.4
    Rückmelder Viessmann 5233 13 Stück
    Weichendecoder Viessmann 5212 10 Stück, externe SV

  • sali Werner


    die Dimension? tja.... 19 x 3 m. Spass macht das schon, aber nur wenn es läuft, sonst sind es viele Meter zum suchen ......... und zum arbeiten :-)


    Gruss aus Zürich, Antony

  • Hallo Antony,


    Hast du FS die von allen Zügen befahren werden und dann von folgenden FS in dezidierten Art gesteuert werden?
    Wenn ja, wie ist die Funktionsweise.

    Werner,


    Fleischmann, H0, Profigleis, DCC, Commander seit 12.07 Version 1.4
    Rückmelder Viessmann 5233 13 Stück
    Weichendecoder Viessmann 5212 10 Stück, externe SV

  • Hallo Antony,


    Hast du FS die von allen Zügen befahren werden und dann von folgenden FS in dezidierten Art gesteuert werden?
    Wenn ja, wie ist die Funktionsweise.

    Werner,


    Fleischmann, H0, Profigleis, DCC, Commander seit 12.07 Version 1.4
    Rückmelder Viessmann 5233 13 Stück
    Weichendecoder Viessmann 5212 10 Stück, externe SV

  • Hallo Antony,


    ich wünsche Dir ein gesundes neues Jahr.
    Nun zu meinem Problem:
    Ganz einfach du hast einen Strecke von A nach B die z.B. von 3 Zügen befahren werden, so wirst du die FS mit den Befehlen "Zug-ID wnorm" von A nach B fahren lassen. Nach B teilt sich die Strecke in C; D; E und jeder Zug soll an einen Punkt fahren.
    Kannst du, von B nun die FS mit dem Befehl Zug ID (dezitierte Fahrweise) beginnen lassen z.B. Lok mit Adresse 2 nach C
    Adresse 3 nach D usw.
    Ist das möglich, oder musst du für jeden Zug einen FS von A nach B schreiben und dann von B nach C; D, E?

    Werner,


    Fleischmann, H0, Profigleis, DCC, Commander seit 12.07 Version 1.4
    Rückmelder Viessmann 5233 13 Stück
    Weichendecoder Viessmann 5212 10 Stück, externe SV

  • Das sind die Regeln:
    Mischen von dezidierten Fstr. und allgemeinen Fstr. geht nicht.
    Also entweder oder.
    Start und Ziel von dezidierten Fstr. und allgemeinen Fstr. dürfen nicht identisch sein.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier

  • Hallo Herr Meier,


    habe ich sie so richtig verstanden.
    Ich lasse ganz allgemein die Züge von A nach B fahren, dort werden sie gestopt und die Fahrstr.
    A nach B aufgelöst.
    Von dort kann ich dann aber für jede Lok dezidierte Fahrstrassen von B nach D-C oder D
    machen?

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Hallo Dieter,


    Danke der Nachfrage, das ist meinen eigentliche Frage gewesen ist dies so möglich, wie du es gechrieben hast


    Grüße

    Werner,


    Fleischmann, H0, Profigleis, DCC, Commander seit 12.07 Version 1.4
    Rückmelder Viessmann 5233 13 Stück
    Weichendecoder Viessmann 5212 10 Stück, externe SV

  • Hallo Werner,


    hab´s noch nicht probiert.
    Zumindest habe ich die Antwort von Herrn Meier so verstanden.
    Aber vielleicht sagt´s uns Herr Meier nochmal genau.

    Viel Grüße
    Dieter Riethenauer


    Commander 1.402, seit 12.07, Fleischm.profigleise N
    Viessmann u. Uhlenbrock Schalt/Magnetartikeldekoder
    Rocco RM 10787 am LSB hinter Viessmann BM 5206,
    Viessmann Booster ECO4, Win 10- 64bit

  • Hallo,


    am Besten mit einer Anleitung, was man auf welcher Karte eintragen muß.


    Gruß
    Eddie

    Spur N, zweigleisige Hauptstrecke (Hundeknochen), eingleisige Nebenstrecke, ca 25 Züge Epoche IV, Fahrbetrieb Automatik funktioniert, Lenz Gold mini und Silver+ Decoder,ESU Decoder, 8x Viessmann 5233,
    Commander 1.402 seit Dez. 2007, Windows Vista

  • Noch einmal genauer!


    Das sind die Regeln:
    Mischen von dezidierten Fstr. und allgemeinen Fstr. geht nicht.!!
    Sie können nicht am Ende einer universellen Fstr. weiter mit einer dezidierten Fstr fahren
    Also entweder oder.
    Start und Ziel von dezidierten Fstr. und allgemeinen Fstr. dürfen nicht identisch sein.
    Start und Ziel ZNR Felder einer universellen Fstr. dürfen bei einer dezidierten Fstr. nicht verwendet werden.
    Vieleicht noch ein Beispiel:
    Stellen Sie Sich mal vor sie fahren mit Lok Adr. 22 in einer universellen Fstr. von a nach b, soweit OK.
    Dann kommt am Ziel dieser ersten Fstr. im ZNR eine dezidierte 2. Fstr. mit Lok Adr. 22, von b nach c. soweit auch OK.
    Kommt aber eine andere Lok von a nach b, löst diese alleine durch die Belegtmeldung am Ziel auf dem ZNR Feld auch die Fstr. b nach c aus. Da es aber nicht die Lok Adr.22 ist fährt diese andere Lok nicht weiter da diese eine andere Digitaladresse hat. lkar ?
    Aber jetzt kommt das Problem:
    Die Lok Adr. 22 wird mit dem Regler auf Fahrt gestellt, egal wo die Lok steht, es wird also einen Crash geben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viessmann Modelltechnik GmbH


    iA Jürgen Meier